Fachbeiträge & Interviews
Freitag, 26. April 2019
Ausgabe 6458 | Nr. 116 | 18. Jahrgang
Autor: 
Herausgeber: bauingenieur24 Informationsdienst bauingenieur24 Informationsdienst Jobs Stellenangebote Stellen Stellenanzeigen email-weiterempfehlendruckansicht

Neue Broschüre: Baulicher Schallschutz mit Mauerziegeln

# 25.02.2011

Der bauliche Schallschutz ist eine durchaus anspruchsvolle Planungsaufgabe: Nützliche Tipps dafür bietet die neue Broschüre "Baulicher Schallschutz mit Mauerziegeln". Sie berücksichtigt bereits das Rechenverfahren nach DIN EN 12354 - wie auch in der bauaufsichtlichen Zulassung Z-23.22-1787 beschrieben.

Effektive Schallschutz-Planung verspricht die kostenfreie Broschüre Baulicher Schallschutz mit Mauerziegeln, Abb.: Unipor Effektive Schallschutz-Planung verspricht die kostenfreie Broschüre Baulicher Schallschutz mit Mauerziegeln, Abb.: Unipor

Die Broschüre präsentiert sich umfangreich: Neben dem Rechenverfahren zum Nachweis des Schallschutzes in Gebäuden thematisiert sie auch Bauteilkennwerte und gibt zudem Konstruktionsempfehlungen für Ziegelbauteile im Wohnungsbau. Besonders für Bewohner von Mehrfamilien- oder Reihenhäusern spielt das Thema Schallschutz eine große Rolle. Denn in der eigenen Wohnung gilt es, Entspannung zu finden und sich auszuruhen. In manchen Fällen ist dies jedoch aufgrund eines unzureichend umgesetzten Schallschutzes im Gebäude nicht gewährleistet. Die bauordnungsrechtlichen Anforderungen der DIN 4109 fungieren bislang als Basis für Schallschutz-Planungen im Wohnungsbau.

Um die Planungs- und Ausführungssicherheit im Bereich des baulichen Schallschutzes zu erhöhen, wird das Bemessungsverfahren der europäischen Norm EN 12354-1 mit der bauordnungsrechtlichen Zulassung Z-23.22-1787 auch für die Ziegelbauweise anwendbar. Dieser Nachweis berücksichtigt differenziert alle Schallnebenwege im Gebäude – inklusive aller Längsleitungen sowie der zugehörigen Stoßstellendämmung. Dies ermöglicht eine zuverlässige Berechnungsprozedur im Massivbau bereits während der Planungsphase.

Mit ihrer neuen Broschüre "Baulicher Schallschutz mit Mauerziegeln" bietet die Unipor-Ziegel-Gruppe Planern und Ausführenden ab sofort einen kompakten und ausführlichen Leitfaden zur Berechnung des Schallschutzes in Ziegelhäusern an. Zudem gibt die Broschüre wertvolle Konstruktionsempfehlungen für Ziegelbauteile im Wohnungsbau.

Dabei macht sie genaue Angaben zu Bauteilkennwerten für die Luftschall- und Stoßstellendämmung, geht auf verschiedene Ausführungsmöglichkeiten im Bereich der Trittschalldämmung ein und erläutert unterschiedliche Bauteilanschlüsse. Die 60-seitige Infoschrift liefert ausführliches Grundlagenwissen zum baulichen Schallschutz für hochwärmedämmendes Ziegelmauerwerk.

Die kostenfreie Broschüre

"Baulicher Schallschutz mit Mauerziegeln" kann bei der Unipor-Geschäftsstelle angefordert werden per Fax 089/74986711 oder E-Mail [email protected]

Mauerwerksbau, Mauerwerk, Ziegelsteine, Schallschutz, Nachweis, Schalldämmung, Normung, DIN 4109, Zulassung Massivbau Mauerwerk https://www.bauingenieur24.de/fachbeitraege/massivbau/neue-broschuere-baulicher-schallschutz-mit-mauerziegeln/2331.htm 294 de-DE
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/2331