Fachbeiträge & Interviews
Sonntag, 25. August 2019
Ausgabe 6579 | Nr. 237 | 19. Jahrgang
Autor: Christian Wieg
Herausgeber: bauingenieur24® Informationsdienst email-weiterempfehlendruckansicht

Schwerlastdorne in F90 ausführbar

# 19.09.2007

Cret-Schwerlastdorne mit Brandschutzmanschette

Schwerlastdorne

Einbauschema Brandschutzmanschette HSD-F, Abb.: Halfen Einbauschema Brandschutzmanschette HSD-F, Abb.: Halfen

Die Dorne, die für die Übertragung großer Querkräfte von bis zu 200 kN bauaufsichtlich zugelassen sind, können mit der neuen Manschette auch bei höheren Brandschutzanforderungen eingesetzt werden. So lässt sich nach Angaben von Halfen im System eine Feuerwiderstandsklasse von F 90 erreichen. Die Manschetten sind an der Unterseite geschlitzt, so dass sie problemlos nachträglich auf die Dorne geschoben werden können.

Einzelschubdorne

Bei seitlichen Verschiebungen werden die Einzelschubdorne HSD-SV verwendet, die eine Querverschiebung erlauben, d.h. die Querkraft wird nur in einer Richtung übertragen, Abb.: Halfen Bei seitlichen Verschiebungen werden die Einzelschubdorne HSD-SV verwendet, die eine Querverschiebung erlauben, d.h. die Querkraft wird nur in einer Richtung übertragen, Abb.: Halfen

Neu im Programm sind auch die HSD Einzelschubdorne, die im konstruktiven Bereich eingesetzt werden. So können zum Beispiel Außenbalkone über Einzelschubdorne miteinander verbunden werden. Bewegungen der Balkone durch Temperaturschwankungen können so durch die Dorne aufgenommen werden, so dass auch an den Fugenübergängen eine ebene Balkonfläche ohne Versetzungen bestehen bleibt. Die neuen Produkte sind mit Hülsen aus Edelstahl oder Kunststoff lieferbar.

Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/1881