Fachbeiträge & Interviews
Samstag, 14. Dezember 2019
Ausgabe 6690 | Nr. 348 | 19. Jahrgang
Autor: Michael Braun
Herausgeber: bauingenieur24 Informationsdienst email-weiterempfehlendruckansicht

Bemessung von Stahlvordächern im Gewerbebau

# 29.09.2009

Neu verfügbar ist die Bausoftware HS-BAU - HS-Vordach zur Bemessung von Stahlvordächern im Gewerbebau. Die Programmierer versprechen eine einfache Handhabung und die schnelle Errechnung von Vordächern ohne zeitaufwändige Eingaben.

Die Weiterleitungslasten werden ausgegeben und für einen automatischen Bemessungsvorschlag an das Programm HS-Kontaktplatte weitergeleitet. Dort können Anschweiß-Stahlkontaktplatten mit BSt-Anker automatisiert berechnet werden, Abb.: HS-Bau Die Weiterleitungslasten werden ausgegeben und für einen automatischen Bemessungsvorschlag an das Programm HS-Kontaktplatte weitergeleitet. Dort können Anschweiß-Stahlkontaktplatten mit BSt-Anker automatisiert berechnet werden, Abb.: HS-Bau

Bei HS-Bau – HS-Vordach handelt es sich um Bausoftware aus dem Bereich Statik, Kalkulation und Bauteiloptimierung. "Die Arbeitsweise unterscheidet sich von anderen Produkten wesentlich", erklärt Entwickler Dipl.-Ing. Dirk Hölter: Grundlegendes Ziel sei es, mit wenigen Eingaben, eine überschaubare aber umfassende Ergebnisausgabe zu bekommen. Der Einsatz beginnt bei der Erstellung von Vorstatiken und geht über zur wirtschaftlichen Dimensionierung und Optimierung von Querschnitt und Materialeinsatz. Dabei steht ohne zusätzliche Eingaben eine Richtwertkalkulation mit Angaben zu den Kosten zur Verfügung.

Ein weiterer Einsatz wird für prüfende Ingenieure deutlich. "Es können Teilsysteme mit wenigen Eingaben erfasst und so komplexe Statiken sehr schnell überprüft werden", erklärt der Ingenieur. Hier seien die Programme für den Nachweis der Kippsicherheit von Stahlbetonbindern und Nachweisprogramme für verschiedene Lastbilder bei Bodenplatten zu nennen.

Bei der gestalterischen Festlegung von Industrie- und Wohnbau-Vordächern hätte der Architekt gerne schlanke Konstruktionen, der Statiker benötigt verträgliche Lasteneinleitungsgrößen und der Bauherr möchte einen akzeptablen Herstellungspreis bezahlen. "Es sind also viele Aspekte zu berücksichtigen", sagt Dirk Hölter.

Im Programm werden Stahlvordächer mit oder ohne Abhängung betrachtet. Es können Stahlvordächer mit Trapezblecheindeckungen auf freien Kragträgern, bzw. abgehangenen Trägern mit oder ohne Pfettenlagen berechnet und kalkuliert werden. Folgende Vordachsysteme sind möglich und werden vom Programm aufgrund Ihrer Eingaben analysiert und erkannt:

  • Typ 1 freier Kragträger ohne Pfetten
  • Typ 2 freier Kragträger mit Randpfetten ohne Mittelpfette
  • Typ 3 freier Kragträger mit Randpfetten mit Mittelpfette
  • Typ 4 Kragträger, abgehangen ohne Pfetten
  • Typ 5 Kragträger, abgehangen mit Randpfetten ohne Mittelpfette
  • Typ 6 Kragträger, abgehangen mit Randpfetten mit Mittelpfette

Der Anwender erhält einen Vorschlag zur Dimensionierung das Trapezbleches und der Stahlprofile. Abhängig vom gewählten System werden noch Vorschläge für die Zugstange der Abhängung berechnet. Besonderheit ist die Richtpreiskalkulation, die praktisch ohne Mehreingaben erstellt wird. Der Materialbedarf wird berechnet und der Einheitspreis pro Quadratmeter Dachfläche ausgegeben. Auf diese Art und Weise können schnell verschiedene Vordachsysteme eingegeben und bewertet werden.

Die HS-BAU Software eignet sich für Architekten, Bauingenieure, Prüfingenieure und Baufirmen. Geeignet sind die Anwendungen für die Betriebssysteme XP, 2000 und VISTA. Das Lagermattenprogramm ab Januar 2008 wird bei allen betroffenen Programmen berücksichtigt. Seit 1991 arbeiten über 500 Ingenieurbüros, Prüfingenieure, Fertigteilwerke und Bauunternehmen mit HS-Bau-Anwendungen.

Ihre Bewertung für diesen Fachbeitrag
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/2151