Fachbeiträge & Interviews
Samstag, 23. Juni 2018
Ausgabe 6151 | Nr. 174 | 17. Jahrgang
Autor: 
Herausgeber: bauingenieur24 Informationsdienst bauingenieur24 Informationsdienst Jobs Stellenangebote Stellen Stellenanzeigen email-weiterempfehlendruckansicht

Berechnendes Notizbuch Mathcad dokumentiert und visualisiert

# 08.03.2016

CAD-Integration als Highlight der neusten PTC Mathcad Prime Version. Hersteller stellt Standardberechnungen und Vorlagen auf Homepage zur Verfügung. Digitale Nachschlagewerke sollen folgen

Elektronischer Notizzettel rechnet und dokumentiert

Ein Arbeitsblatt aus PTC Mathcad Prime 3.1 lässt sich in ein Creo Modell einbetten, um das Design zu dokumentieren und Daten zwischen PTC Mathcad und PTC Creo bidirektional auszutauschen. Abb.: PTC Ein Arbeitsblatt aus PTC Mathcad Prime 3.1 lässt sich in ein Creo Modell einbetten, um das Design zu dokumentieren und Daten zwischen PTC Mathcad und PTC Creo bidirektional auszutauschen. Abb.: PTC

Innovationen sind bekanntlich ein Prozent Inspiration und 99 Prozent Transpiration. Zu den "schweißtreibenden" Aufgaben des Konstrukteurs gehört die korrekte Auslegung seiner Konstrukte. Hier sind nützliche Hilfsmittel gefragt, um den Arbeitsaufwand zu verringern. Oft berechnen Konstrukteure ihre Formeln noch auf einem Notizzettel, den sie nach getaner Arbeit wegwerfen, oder sie nutzen eine Excel-Tabelle, in dem die entsprechenden Formeln programmiertechnisch hinterlegt sind.

Die speziell für Ingenieure entwickelte Berechnungssoftware PTC Mathcad Prime hat gegenüber einer allgemeinen Tabellenkalkulations-Software den Vorteil, dass der Anwender seine mathematische Formel nicht zu programmieren braucht, sondern sie im Klartext mit mathematischen Symbolen aufzeichnen kann - so wie auf einem Notizzettel. Dadurch kann jeder andere Ingenieur sie lesen und sofort nachvollziehen, was sein Kollege berechnet hat.

Automatische Umrechnung von Maßeinheiten

Ein zweiter wesentlicher Unterschied ist, dass die Software dank des integrierten Einheiten-Managements in der Lage ist, Maße wie Zentimeter automatisch in Zoll oder Meter in Yards umzurechnen. Dadurch ist sichergestellt, dass die Berechnung nicht durch die irrtümliche Verwendung falscher Einheiten zu fehlerhaften Ergebnissen führt.

Erklärtes Ziel der Anwendung aus dem Hause PTC ist es, dem Konstrukteur in seiner Arbeitsumgebung ein elektronisches Notizbuch zur Verfügung zu stellen, mit dem er nicht nur seine Bauteile und Baugruppen auslegen, sondern auch seine Konstruktionsabsicht aufzeichnen kann.

CAD-Integration als Highlight

Aus Konstrukteurssicht ist die CAD-Integration das eigentliche Highlight der neuen Version PTC Mathcad Prime 3.1. Sie ermöglicht es, zu jedem Bauteil bzw. jeder Baugruppe ein Berechnungsblatt anzulegen und die Ergebnisse so mit den 3D-Modellen zu verknüpfen, dass sie die Modellgeometrie steuern.

PTC Mathcad Prime lässt sich prinzipiell zusammen mit allen verfügbaren Creo-Apps nutzen. Die Software stellt den Anwendern nicht nur Hunderte von mathematischen Standardberechnungen als vordefinierte Funktionen zur Verfügung, sondern auch Vorlagen für solche Anwendungsfälle.

Insgesamt stehen den Kunden auf der PTC-Homepage über 500 Vorlagen zur Verfügung, die sie einfach und schnell für ihre konkrete Aufgabenstellung anpassen können. Ähnliche Vorlagen gibt es auch für die grafische Aufbereitung von Auswertungen, zum Beispiel als drehbare 3D-Grafik. Außerdem ist der Softwarehersteller gerade dabei, Nachschlagewerke für Ingenieure mit Standardberechnungen in Mathcad einzubinden.

Compliance leicht gemacht

In Branchen mit strengen Compliance-Anforderungen erleichtert die komplette Aufzeichnung von Konstruktionsabsicht, Berechnungsergebnissen, Änderungsgründen etc. mittels PTC Mathcad Prime die Einhaltung der Nachweispflicht. Diesen Nachweis konnte man bislang nur über das PDM-System erbringen, was relativ zeitaufwendig war. Die automatisierte Aufzeichnung reduziert den damit verbundenen Aufwand.

Mit Hilfe der Templates können Unternehmen darüber hinaus beispielsweise firmenspezifische Berechnungs-Richtlinien definieren und allen Konstrukteuren bereitstellen, was den Wissenstransfer von älteren zu jüngeren Kollegen erleichtert. Außerdem unterstützt die Berechnungssoftware die zentrale Bereitstellung von Berechnungs-Vorlagen auf einem Server, auf den die Anwender über Webbrowser zugreifen können, um ihre Bauteile auszulegen.

Prozessintegrierte Berechnungsgrundlagen sparen Zeit und Kosten

Großunternehmen mit weltweit verteilten Entwicklungsstandorten treiben heute einen enormen Aufwand, um ihre Produkte abzusichern und zu dokumentieren. Die dafür erforderlichen Berechnungs-Richtlinien stecken oft in dicken Ordnern, die nicht immer auf dem aktuellen Stand sind.

Die Integration des Berechnungs-Know-hows in den Konstruktionsprozess bzw. die in der Konstruktion eingesetzten CAD-Systeme eröffnen den Unternehmen erhebliche Zeit- und Kosteneinsparungen, dadurch dass die CAD-Modelle schneller und prozessdurchgängig ausgelegt werden können.

Mathcad Konstrukteur PTC Prime 3.1 CAD Standardberechnungen Compliance Arbeitsaufwand App Software Berechnungssoftware Dokumentationssoftware Konstruktionssoftware Maßeinheiten Modellgeometrie Creo Software computer-aided design https://www.bauingenieur24.de/fachbeitraege/software/berechnendes-notizbuch-mathcad-dokumentiert-und-visualisiert/2817.htm 566 de-DE
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/2817