Fachbeiträge & Interviews
Samstag, 04. April 2020
Ausgabe 6802 | Nr. 95 | 19. Jahrgang
Autor: Michael Braun
Herausgeber: bauingenieur24 Informationsdienst email-weiterempfehlendruckansicht

Neuer DAV-Leitfaden: Asphalt auf Flugbetriebsflächen

# 20.11.2012

"Asphalt auf Flugbetriebsflächen" heißt der neue technische Leitfaden des Deutschen Asphaltverbandes (DAV) e.V. Das Werk wendet sich vor allem an Flughafenbetreiber und Entscheider, die mit Planung, Bau und Ausschreibung von Verkehrsflächen auf Flughäfen und -plätzen befasst sind.

Die Arbeitshilfe enthält Hinweise von der Planung bis hin zum Bau von Flugbetriebsflächen, Abb.: DAV Die Arbeitshilfe enthält Hinweise von der Planung bis hin zum Bau von Flugbetriebsflächen, Abb.: DAV

Asphaltbefestigungen im Bereich von Flughäfen und -plätzen unterliegen unterschiedlichsten Belastungen. Von den Start- und Landebahnen über rangierende Flugzeuge sowie Flugzeugschlepper bis hin zur Infrastruktur bzw. Parkmöglichkeiten für die Reisenden. Dennoch wird bei allen Flugbetriebsflächen nach denselben Prinzipien und mit den gleichen Werkstoffen wie im Straßenbau gearbeitet. Hingegen unterscheiden sich die hochbelasteten Flugbetriebsflächen vom konventionellen Straßenbau in einigen Merkmalen, welche von zum Teil erheblicher Bedeutung für die Konstruktion und die Bauausführung sind. Der neue DAV-Leitfaden "Asphalt auf Flugbetriebsflächen" bietet Hinweise von der Planung bis hin zum Bau und der Erhaltung von sämtlichen Flächen, auf denen bei Flughäfen und -plätzen Asphalt zum Einsatz kommt. Im Einzelnen geht es neben flughafenspezifischen Besonderheiten um

  • Rechtsgrundlagen und Regelwerke,
  • Dimensionierung,
  • Baustoffe,
  • Baustoffgemische und Asphaltoberbau,
  • Asphaltmischgut-Herstellung und Transport,
  • Einbau,
  • Erhaltung sowie
  • Prüfung.

Wie die anderen DAV-Leitfäden versteht sich auch das neue Werk als Ergänzung zu den vorliegenden Regelwerken.

Dafür wurde ein Redaktionsteam aus Fachleuten zusammengestellt, das den Asphaltbau von Start- und Landebahnen, Rollbahnen, Schnellabrollwegen, Standplatzrollgassen, Abstell-, Service-, Enteisungs-, Betankungs- und Vorfeldflächen analysiert hat und Empfehlungen, Tipps und Hinweise gibt. Aber auch für die Straßen und Parkflächen für Pkw und Busse gibt es praxisrelevante Empfehlungen.

Bezugsquelle

für die Arbeitshilfe ist der Deutsche Asphaltverband (DAV) e.V. in Bonn.

Ihre Bewertung für diesen Fachbeitrag
0 von 5 Sternen | 0 Abstimmungen
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/2497