Fachbeiträge & Interviews
Donnerstag, 16. August 2018
Ausgabe 6205 | Nr. 228 | 17. Jahrgang
Autor: 
Herausgeber: bauingenieur24 Informationsdienst bauingenieur24 Informationsdienst Jobs Stellenangebote Stellen Stellenanzeigen email-weiterempfehlendruckansicht

Straßenbau 4.0: Digitales Fräsen überzeugt Bauunternehmen

# 13.12.2017

Planungssysteme ermöglichen Kommunikation zwischen Baubeteiligten und Maschinen in Echtzeit. Optimierung der Bauprozesse durch präzisere Taktplanung von Lkw-Kolonnen und automatische Dokumentation. Bauleiter bestätigen Transparenz und Informationsgewinne

Prozessoptimierung durch digitale Steuerungssysteme

Mit einem digitalen Planungssystem können die Beladungen und die Aufteilung des Fräsgutes zu mehreren Mischanlagen gesteuert und optimiert werden. Foto: Volz Consulting Mit einem digitalen Planungssystem können die Beladungen und die Aufteilung des Fräsgutes zu mehreren Mischanlagen gesteuert und optimiert werden. Foto: Volz Consulting

Kürzlich haben wir bereits über die fortschreitende Digitalisierung im Straßenbau berichtet (siehe Quellen und Verweise). Während dabei die allgemeine Umsetzung und Förderung neuer Informationstechniken thematisiert wurde, geht es im Folgenden um den speziellen Teilprozess des Fräsens.

Hierfür werden in der Praxis bereits digitale Planungs- und Steuerungssysteme verwendet. Für den Einsatz genügt lediglich ein Laptop, Tablet-PC oder ein Smartphone. Einer der Anbieter solcher Systeme ist die Volz Consulting GmbH aus Mühlacker in Baden-Württemberg.

Fräsarbeiten und Lkw-Beladung in Echtzeit digitalisieren

Um unter anderem das Abtragen des Straßenbelags zu planen, zu steuern und zu dokumentieren, hat das Unternehmen die Software BPO ASPHALT entwickelt. BPO steht dabei für "BauProzessOptimierung". Mit dem Modul BPO Fräsen werden Fräsarbeiten in Echtzeit digitalisiert.

Dabei kann die Beladung von Lkws und die Aufteilung des Fräsgutes zu einzelnen Mischanlagen gesteuert werden. Das Softwaresystem berücksichtigt automatisch die unterschiedlichen Entfernungen zur Baustelle. Alle Beteiligten müssen dazu vorab mit der Baustelle vernetzt und in das Planungssystem integriert werden.

Automatisierte Technik erlaubt manuelle Eingriffe

Ein Beispiel: Die Fahrt zu Mischwerk A dauert doppelt so lange wie zu Mischwerk B. Dementsprechend werden mehr Lkws nach A geschickt, um einerseits die Taktplanung einzuhalten und andererseits die Mischanlagen gleich stark zu beliefern.

Änderungen in der Abstimmung der Lkw-Fuhren, aufgrund von Staus oder sich ändernder Fräsannahme, müssen von den Beteiligten manuell erfasst werden. Die Wiegesysteme von Mischanlagen können über eine Schnittstelle in BPO Fräsen eingebunden werden. Verschiedene Mitarbeiter können das Softwaresystem simultan bedienen, was eine flexible Verteilung der Aufgaben innerhalb einer Kolonne ermöglicht.

Vereinfachte Dokumentation von Bauzeiten und Tagesleistung

BPO Fräsen soll auch die Dokumentation vereinfachen. Neben verschiedenen Kennzahlen wie der gefrästen Tonnage, der Fräszeit und der jeweiligen Tagesleistung stellt das System seinen Nutzern eine Übersicht aller Lkw-Fuhren zur Verfügung.

Für jeden Lkw sind Rundenzeiten sowie die entladenen Tonnagen ersichtlich. Zusätzlich werden die Entladetakte der Mischanlagen grafisch dargestellt. Damit erhält die Bauleitung eine detaillierte Dokumentation über alle Lieferscheine.

Bauunternehmen mit ersten Praxiserfahrungen zufrieden

Verschiedene Bauunternehmen berichten von positiven Erfahrungen mit der digitalen Bauprozessunterstützung.

"BPO lässt sich so intuitiv bedienen, dass die Mitarbeiter bereits nach wenigen Minuten dokumentieren konnten, welcher Lkw gerade wie viel Fräsgut zu welcher Mischanlage transportiert," sagt Catharina Bauer von Wolff & Müller. Das bundesweit tätige Bauunternehmen setzt BPO seit 2014 im Straßenbau ein und nutzt seither immer mehr Module und Funktionen des Systems.

"Ein großer Vorteil von BPO Fräsen ist die gewährleistete Transparenz und die daraus resultierende Informationsgewinnung. Alle Beteiligten hatten den gleichen, aktuellen Kenntnisstand", sagt Marc Schwertfeger, Bauleiter der baden-württembergischen Vogel-Bau GmbH.

2017-12-20 Straßenbau Digitales Fräsen Bauunternehmen Planungssysteme Bauprozessoptimierung Lkw-Kolonnen Bautellenkoordination Steuerungssysteme Asphalteinbau Smartphone Volz Consulting Wolff Müller Vogelbau BPO Bauleitung Lieferscheine Mischanlage Tiefbau Straßenbau https://www.bauingenieur24.de/fachbeitraege/tiefbau/strassenbau-40-digitales-fraesen-ueberzeugt-bauunternehmen/2999.htm 473 de-DE
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/2999