Fachbeiträge & Interviews
Sonntag, 09. Dezember 2018
Ausgabe 6320 | Nr. 343 | 18. Jahrgang
Autor: 
Herausgeber: dpa dpa email-weiterempfehlendruckansicht

Heijmans übernimmt Franki Grundbau

# 01.10.2002

160 Arbeitsplätze bleiben langfristig erhalten

Nach den geplatzten Verhandlungen über den Verkauf der amerikanischen Holzmann-Tochtergesellschaft Jones kann der Insolvenzverwalter des Unternehmens, Ottmar Hermann, einen kleinen Erfolg verbuchen. Die Firma Franki Grundbau wurde an den niederländischen Konkurrenten Heijmans veräußert. Damit blieben sämtliche 160 Arbeitsplätze "langfristig erhalten", teilt Hermann mit. Der Gläubigerausschuss von Holzmann habe der Transaktion bereits zugestimmt. Die Höhe des Kaufpreises wird nicht verraten.

Franki mit Sitz in Hannover ist bundesweit auf den Gebieten Tiefbau, Betonkonstruktionen und Dichtwänden tätig. Das Unternehmen arbeitet nach Angaben des Insolvenzverwalters mit Gewinn und setzte im vorigen Jahr 40 Millionen Euro um.

Heijmans wollte ursprünglich das gesamte Inlandsgeschäft von Holzmann übernehmen. Der Deal kam allerdings nicht zustande, da die Niederländer nahezu in letzter Minute überraschend einen Rückzieher machten und dies mit Differenzen über die Finanzierung durch die Gläubigerbanken begründeten. Interesse hatte Heijmans unabhängig davon aber weiterhin für Franki sowie die Tochter Dubbers Malden bekundet. Bei dieser kamen sie allerdings nicht zum Zuge.

Quellen-und-Verweise  QUELLEN UND VERWEISE:
FRANKI Grundbau GmbH
Unternehmen Franki Grundbau Heijmans Übernahme Holzmann Tochter Niederlande Tiefbau Unternehmen https://www.bauingenieur24.de/fachbeitraege/unternehmen/heijmans-uebernimmt-franki-grundbau/1008.htm 165 de-DE
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/1008