Fachbeiträge & Interviews
Sonntag, 16. Mai 2021
Ausgabe 7209 | Nr. 136 | 20. Jahrgang
Autor: Fabian Hesse
Herausgeber: bauingenieur24 Informationsdienst email-weiterempfehlendruckansicht

Bauwirtschaft: Leere Stellen statt Lehrstellen

# 15.04.2016

Trotz Beschäftigungsanstieg immer weniger Auszubildende. Anteil der Ausbildungsbetriebe nur noch bei 20 Prozent. Beteiligung kleinerer Betriebe seit 2007 besonders stark gesunken

Nachwuchs will lieber studieren

Eine Lehre in der Bauwirtschaft ist für junge Menschen derzeit wenig attraktiv. Besonders kleine Betriebe gehen bei der Verteilung der wenigen Kandidaten für eine Lehrstelle leer aus. Foto: Petra Bork / Pixelio Eine Lehre in der Bauwirtschaft ist für junge Menschen derzeit wenig attraktiv. Besonders kleine Betriebe gehen bei der Verteilung der wenigen Kandidaten für eine Lehrstelle leer aus. Foto: Petra Bork / Pixelio

Viele der von uns in unserer Reihe "Nachgefragt bei..." interviewten Bauingenieure (siehe unten "Quellen und Verweise") haben einmal mit einer normalen Lehre "auf dem Bau" angefangen. Die Befähigung zum Studium und damit die Karriere als Ingenieur kam für diese Fachleute erst nach einer fundierten Ausbildung in der Praxis.

Heute geht der Trend für junge Menschen dahin, den direkten Weg zur Hochschule zu suchen. Entsprechend hoch ist die Zahl der Schüler, die eine allgemeine Hochschulreife anstreben, also das Abitur.

Eine betriebliche Ausbildung kommt für manchen danach nur noch im Notfall in Frage. Schwer haben es daher die ausführenden Betriebe, darunter jene der Bauwirtschaft. Die Ausbildungszahlen haben sich hier in den vergangenen Jahren zwar besser entwickelt als der bundesweite Durchschnitt. Dennoch konnte sich auch die Baubranche dem Trend sinkender Ausbildungszahlen nicht entziehen.

2015 nur rund 11.000 neue Ausbildungsverträge

Wie die Vereinigung SOKA-BAU (Sozialkassen der Bauwirtschaft) berichtet, ist die Anzahl der neuen Ausbildungsverträge in der Bauwirtschaft im vergangenen Jahr nur leicht um 0,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesunken (von 11.163 auf 11.135). Die Bundesagentur für Arbeit meldete dagegen für die Gesamtwirtschaft einen Rückgang an neuen Ausbildungsverhältnisse im Bundesdurchschnitt um 1,8 Prozent (von 538.104 auf 528.386).

Die Gesamtzahl der Auszubildenden ist in der Bauwirtschaft zwischen 2007 und 2014 um rund sieben Prozent gesunken (von 38.665 auf 36.006). Gleichzeitig ist jedoch die Zahl der Arbeitnehmer um 8,8 Prozent von 635.771 auf 691.471 Beschäftigte gestiegen. In der Folge ist die Ausbildungsquote um rund einen Prozentpunkt von 6,2 auf 5,1 Prozent der Arbeitnehmer gesunken.

Nur noch jeder fünfte Betrieb bildet aus

Während auch die Zahl der Baubetriebe in den sieben Jahren vor 2015 gestiegen ist, ging die Zahl derer, die auch ausbilden, zurück. Die Ausbildungsbetriebsquote fiel von 23,8 auf 20,3 Prozent. Die Ausbildungsleistung der kleinen und großen Baubetriebe hat sich dabei in den vergangenen Jahren weiter auseinander entwickelt.

So ist die Ausbildungsbetriebsquote der Kleinstbetriebe (1 bis 9 Beschäftigte) von 15,3 Prozent im Jahr 2007 auf 11,6 Prozent im Jahr 2014 gesunken. Auch die Ausbildungsbetriebsquote der Kleinbetriebe (10 bis 49 Beschäftigte) sank, und zwar von 51,5 auf 47,0 Prozent, während die Ausbildungsbetriebsquote der mittleren bzw. Großbetriebe (mehr als 49 Beschäftigte) nahezu konstant blieb (79,0 % im Jahr 2007, 78,7 % im Jahr 2014).

Ausbildungsstellen vor allem in kleinen Betrieben unbesetzt

Eine ähnliche Entwicklung wie innerhalb der Bauwirtschaft lässt sich auch in der Gesamtwirtschaft beobachten. Die zunehmend geringere Beteiligung kleiner Betriebe an der Ausbildung wird zumindest zum Teil dadurch erklärt, dass keine (geeigneten) Bewerber zu finden sind.

Laut einer Umfrage des ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung und des Personaldienstleisters Randstad berichten insbesondere kleinere Firmen von Problemen bei der Besetzung von Ausbildungsstellen, obwohl die Unterschiede zu Unternehmen anderer Größenklassen nur minimal ausfallen. Darüber hinaus sinkt der Anteil unbesetzter Ausbildungsstellen mit steigender Betriebsgröße.

Ihre Bewertung für diesen Fachbeitrag
0 von 5 Sternen | 0 Abstimmungen
Quellen-und-Verweise  QUELLEN UND VERWEISE:
Interviewreihe »Nachgefragt bei...«
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/2829