Autor: Fabian Hesse
Herausgeber: bauingenieur24 Informationsdienst

Ingenieurdienstleister Bernard in Deutschland immer präsenter

# 19.02.2021

Niederlassung München zu zweitem Hauptsitz aufgewertet. Beschäftigte können zwischen neun deutschen Standorten wählen. Tochter des Gründers erhält Hauptgesellschaftsanteile und ist neue CEO

Firmengründer übergibt Gesellschaftsanteile an Tochter

Maria Bernard-Schwarz ist die neue CEO der Unternehmensgruppe Bernard aus Tirol. Foto / Grafik: Bernard Gruppe Maria Bernard-Schwarz ist die neue CEO der Unternehmensgruppe Bernard aus Tirol. Foto / Grafik: Bernard Gruppe

Der Bauingenieur Otto Bernard gründete 1983 in Mils bei Hall in Tirol ein Ingenieurbüro. Knapp 40 Jahre später zählt die Bernard Gruppe insgesamt 18 Standorte, beschäftigt 400 Mitarbeiter und ist weltweit in mehr als 40 verschiedenen Ländern tätig.

Das Unternehmen hat sich im Laufe der Zeit auf Ingenieurdienstleistungen in den Bereichen Energie, Industrie, Infrastruktur und Mobilität spezialisiert. Außerhalb von Österreich und Deutschland befinden sich Niederlassungen in Moskau, Peking, Delhi sowie im irakischen Sulaimaniyya, in Algier und in Kampala, Uganda.

Zu Jahresbeginn hat der Firmengründer die Leitung des Unternehmens an seine Tochter übergeben. Otto Bernard war zuvor bereits im Bereich der Unternehmensführung kürzergetreten. Nun erhielt Maria Bernard-Schwarz seine Hauptgesellschaftsanteile.

Bernard-Schwarz hat damit auch den Posten als CEO der Bernard Gruppe übernommen. Unterstützt wird sie im Leadershipboard der Unternehmensgruppe von ihrem Ehemann Stefan Schwarz (CTO) und vom bisherigen CEO Gisbert Wieser (neuer COO).

Neue Chefin mit Forschungshintergrund und internationaler Industrieerfahrung

Maria Bernard-Schwarz war zuvor Assistentin an der Technischen Universität Wien und an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Danach arbeitete sie in der Industrie bei National Instruments in Deutschland und TBG Solutions in England.

"Wir werden alles dafür tun, auch in Zukunft als Familienunternehmen mit Handschlagqualität wahrgenommen zu werden", sagte die neue Chefin zu ihrem Amtsantritt. Auf der anderen Seite gelte es, Entwicklungen wahrzunehmen und das Unternehmen zukunftsfit zu gestalten.

Zweiter Hauptsitz und acht weitere Niederlassungen in Deutschland

Derzeit liegen laut Unternehmen die Schwerpunkte im Ausbau der Leistungen im High-Tech-Bereich bzw. im Ausbau des Geschäftsfelds Industrie. Zudem soll der Standort in München aufgewertet werden, da die Entwicklung der Projekte in Deutschland "sehr erfreulich" laufe. "Deshalb wird München unser zweiter Hauptsitz neben Hall", so Bernard-Schwarz.

Tatsächlich ist die Bernard Gruppe in ganz Deutschland flächendeckend präsent. Dadurch kann es sich das Unternehmen leisten, neuen Mitarbeitern in einigen Positionen die freie Auswahl zwischen den neun Standorten Aalen, Berlin, Bremen, Dresden, Köln, Magdeburg, München, Rostock oder Stuttgart zu überlassen.

Bewertung für diesen Fachbeitrag
5.0 von 5 Sternen | 1 Abstimmungen
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://www.bauingenieur24.de/url/700/3311