Forum & Erfahrungen
Samstag, 24. August 2019
Ausgabe 6578 | Nr. 236 | 19. Jahrgang
email-weiterempfehlendruckansicht

2 Jobaussichten, welchen soll ich nehmen?

2 Kommentare | 7335 Aufrufe Kommentar hinzufügen
Bauing-Beginner | Thema eröffnet vor 9 Jahren

Hallo Forum,

Ich (m, 27) beende in Kürze meine Diplomarbeit und stehe vor dem Problem, dass ich 2 Jobangebote habe, aber nicht weiß, welches ich annehmen soll. Das eine kommt von einem Ingenieurbüro, bei dem ich als Werkstudent tätig bin. Das andere von einem Unternehmen.

Hoffe hier im Forum auf ein paar Ratschläge zu treffen.

Die Jobs (Pro und Kontra):

1. ausführendes Bauunternehmen, ca. 15 Mann stark, Beschäftigungsfelder sind Bodenerkundungen.

Der Einsatzort ist in einer neuen Niederlassung in Osteuropa. Gezahlt werden 36 -40k/Jahr + Auslandspauschale (ca. 70 Euro/Tag Netto) = ca. 3000 Euro Netto pro Monat incl. Firmenwagen. Das bei 12 Std/d und 10 Tagen am Stück, dann 4 Tage frei.

Das Ganze hat sich nach einem recht stressigen Job angehört, null Freizeit. Mein Aufgabenbereich wäre die Koordination der eingesetzten Maschinen und des Personals, das Einholen von Genehmigungen, das „Mildestimmen“ von Behörden und Controlling. Von der Materie habe ich bisher null Ahnung, bin jedoch Muttersprachler.

2. Ingenieurbüro, 40 Mann stark (incl. Chef, Sekreterinen, etc.), 4 Niederlassungen deutschlandweit, Beschäftigungsfelder sind Umweltschutz, Altlasten, Bodenerkundung, etc.

Zahlen einem Anfänger 30k/Jahr + Bonus am Jahresende, ohne Weihnachtsgeld, 25 Tage Urlaub pro Jahr, keine Überstundenvergütung bei relativ langen Arbeitstagen von bis zu 10 Std/d, 40 Std/Woche.

Der Job würde mir Spaß bereiten, weil das Arbeitsklima stimmt. Der Tätigkeitsbereich interessiert mich sehr. Hätte dort gute Aufstiegschancen und würde sehr viel lernen. Nach 2-3 Jahren würde ich dann in die Schweiz oder Österreich arbeiten gehen.


Bin über jede begründete Meinung hierzu erfreut.

Ludwig Thomas | 16. August 2010 - 17:54

1. Bullshit
Oder hast du Lust mit 30 bereits verheitzt zu sein ?
Aus meiner Erfahrung sollte man die 45 Stundenwoche nicht überschreiten.
Müde Ingenieure machen Fehler. Und wer Fehler macht ...
15 Mann ferner = Klitsche !
Was machst du eigentlich wenn du am Arsch von Rumänien sitzt und die Pleite gehen ...
2. OK
Nach dem Diplom ist es ersteinmal Zeit zu lernen - auch wenn du da schon Werkstudent warst.
Dann hat man auch genügend Zeit sich etwas zu suchen was 1. passt und 2. was man will.

| 16. August 2010 - 11:44

Kann kein Mensch vergleichen, total unterschiedliche Angebote, totale Neigungssache, und zu wenig Info - auf Grundlage Deiner Infos:

Abenteurer wird 1 wählen
"Sicherheitsdenke"r 2

vordergründig gesprochen, denn....

man weiß vorher nie wie es kommt, am Ende kann sich 1 als sicherer als 2 entpuppen, so isses halt im Leben... ;-)

1. klingt nach Abenteuer, nicht zu schlecht bezahlt (hängt auch davon ab wo der Job ist, sprich Höhe der Lebenshaltungskosten, etc.). Wenn Du gute Nerven hast klingt das doch interessant, oder nicht (Vertrag sollte am besten nach deutschem Recht sein, geht auch anders, aber für einen Berufsanfänger wird es da schwierig). Hast Du dort einen erfahrenen Polier/ Vorarbeiter? Solltest Du in Erfahrung bringen...

2. Scheint Dir ja zu zu sagen, aber wenn Du dort schon als Werkstudent gearbeitet hast, klingt das wie der klassische unterbezahlte Job. Da die ja wissen was sie kriegen, haben sie schlechte Margen (30 k heisst ja "nur" 2.500 brutto) oder es läuft nicht so gut oder sie zahlen einfach schlecht....gehe davon aus, dass Du dort gut gearbeitet hast, sonst würden sie Dich ja nicht einstellen wollen.

In Deiner Beschreibung hast Du 1 ja tendenziell "schlechtgeredet" und die Vorteile von 2 hervorgehoben...weil Du bei zwei weisst ("zu wissen denkst was Du kriegst")???

Denke, dass ist die Frage die Du Dir selbst stellen musst..... ;-)

Kommentar hinzufügen
Alias oder Vorname
Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Forumthema:
https://www.bauingenieur24.de/url/900/1423
1 - 2 von 2 Kommentaren im Forenthema Nr. 1423