Forum & Erfahrungen
Freitag, 22. Januar 2021
Ausgabe 7095 | Nr. 22 | 20. Jahrgang
Forum für Bauingenieure »
email-weiterempfehlendruckansicht

Bachelor an der Uni und Master an einer FH?

5 Kommentare | 1643 Aufrufe Kommentar hinzufügen
Thema eröffnet von H96Z | letzter Kommentar vom 11. Dezember 2020 - 08:38

Ich spiele mit dem Gedanken von einer Universität (Nicht TU) an eine Fachhochschule zum Master zu wechseln, um mich dort mehr in Richtung Baubetrieb zu vertiefen? Hat jemand Erfahrungen damit? Es gibt ja nicht viele Unis, die einen Studiengang anbieten, der Management und Ingenieurgrundlagen vereint. Mir schwebt die FH Oldenburg (Management & Engineering) vor.

Nordlicht | 11. Dezember 2020 - 08:38

@Lieu:
Ich glaube wirklich schlimm ist es nicht das du einen Bachelor an der Uni und den Master an der FH machen möchtest. Früher habe ich mal so Aussagen gehört wie FH Leute sind nichts für Planungsbüros. Ich finde solche Aussagen schwachsinnig. Arbeitsmarkttechnisch wirst du meiner Meinung nach keine Probleme dadurch haben. FH soll wohl immer mehr praxisbezogen sein. Ob das Stimmt, weiß ich nicht.

Über Noten würde ich mir keine Gedanken machen. Wenn diese wirklich katastrophal sind, wirst du sie vielleicht erklären müssen im Bewerbungsgespräch. Hoffe die Aussage hilft dir.

Lieu | 08. Dezember 2020 - 14:56

Ich bin 25 Jahre alt und seit 6 Jahren in Deutschland. Nach dem Deutschkurs und der Abi-Nachholung habe ich angefangen, Bauingenieurwesen (Vertiefungsrichtung: konstruktiver Ingenieurbau) an einer Uni zu studieren. Für das Bachelorstudium fehlt mir nur noch die Bachelorarbeit. Daher überlege ich mir, ob ich danach ein Masterstudium anschließe. Diesbezüglich gehen mir aber einige Fragen durch den Kopf:

Ich würde sehr gerne mein Masterstudium an der Fachhochschule absolvieren (entweder TH-Köln oder FH-Münster), da mir das Studium an der Uni nicht so gut gefallen hat. Mir hat der Praxisbezug gefehlt und man musste ganz alleine die Stoffe durchpauken. Es gab zwar Übungen und Tutorien, aber sie haben für die Klausuren nicht wirklich gereicht. Trotz Praxiserfahrungen durch Praktikum und Werkstudententätigkeiten zieht mich das Masterstudium an der FH mehr an.

Wird es später ein Problem (insb. bei der Arbeitssuche) geben, wenn man nach dem Bachelor an der Uni ein Master an der FH studiert hat? Oder hat jemand Erfahrungen mit den o.g. Hochschulen?

Wenn man für das Bachelorstudium an der Uni schon 7 Semester hatte (210 cp) und für das Master an einer anderen Uni 4 Semester (120 cp) verlangt werden, muss man im Master trotzdem 4 Semester studieren?

Unabhängig von der Uni oder FH: Wie schlimm wäre es eigentlich, wenn die Noten während des Masterstudiums schlechter als die im Bachelorstudium sind? Vielen Dank für eure Hilfe.

MzH22 | 15. März 2017 - 08:08

@H96Z:
Hier meine Kommentare zu den Faechern:

  • Juristisches Projektmanagement - (langweilig)
  • Ausschreibung und Vergabe (AVA) - (keine Angabe)
  • Rechnungswesen und Controlling - (Schreibst eine HA ueber iTwo, ohne in das Programm eingefuehrt zu werden/Dozent hat eine Persönlichkeitsstörung)
  • Personalführung und Unternehmenskommunikation - (Schoene Selbsthilfegruppe mit "in die Haende klatschen" - fast wie in der Waldorfschule / aber Dozentin sehr nett!)
  • Strategische Unternehmensführung - (gute Vorlesung)
  • Verfahrenstechnik im Massivbau - (Google mal Dr. Malpricht - Schalung, Wenn du das Buch von Ihm kennst brauchst du nicht zur Vorlesung)
  • Spezialtiefbau - (keine Angabe)
  • Bauschäden und Sanierung - (keine Angabe)
  • Energieeffizientes Bauen mit Holz (Holzbau) - (keine Angabe)
  • On- und Offshore-Windenergietechnik - (keine Angabe)
  • Beton- und Spannbetonbau - (STB 1 + 2 aus dem Bachelor)
  • Kanalnetze - (Vorlesung beschraenkt sich auf Praessis von Teilnehmern / Dozent unfaehig)
  • Pipelines, Energie- und Datennetze - (keine Angabe)
  • Planung + Netzerkundung - (Super Dozenten, besonders Schwerdthelm einer der besten in dem Studiengang)
  • Verkehrsnetze Straßenwesen - (netter Dozent, Fach interessant)
  • Volkswirtschaftliche Planungen im Wasserbau - (Wasserbau, sehr interessant aber auch anspruchsvoll, guter Dozent)
  • Projekt Kompetenzbereich Infrastruktur - (langweilig, nervig und Dozent unfaehig)
  • Projekt Kompetenzbereich Management - (anspruchvoll und Dozent nett, Projektarbeit ueber Primavera, sehr zeitintensiv!)
Falls du noch Fragen hast, hinerlasse mir deine Kontaktdaten und wir koennen schreiben. Gruss

H96Z | 13. März 2017 - 19:30

@MzH22:
Ist nicht die Hälfte des Masters Baubetriebswesen bzw. Controlling und Ähnliches?

MzH22 | 02. Februar 2017 - 13:08

@H96Z:
Der Master in Oldenburg hat nicht wirklich viel mit Baubetrieb zu tun. Der Master dort ist in zwei Richtungen ausgelegt (Infrastruktur und Konstruktiv). Konstruktiv ist er eher schwach. Da gibt es deutlich bessere TUs und Unis. Infrastruktur beinhaltet Module wie Wasserbau, Kanalbau, Strassenbau, Leitungsbau. Dazu kommen zwei Projekte, die relativ zeitintensiv sind und bei der Qualität der Professoren eher nervig sind. Habe dort selbst meinen Master gemacht und wuerde ihn dort NICHT nochmal machen.

Kommentar hinzufügen
Alias oder Vorname
Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Forumthema:
https://www.bauingenieur24.de/url/900/2542
1 - 5 von 5 Kommentaren im Forenthema Nr. 2542
 
Jobangebot als Projektleiter Tiefbau / Straßenbau (m/w/d) 80 – 100% von BG Ingenieure und Berater AG Stellenangebot - BG Ingenieure und Berater AG sucht für Bern, Schweiz mit der Job Nr. 28043 im Stellenmarkt für Bauingenieure
Jobangebot als Gruppenleitung der Fachgruppe Straßenaufsicht und- unterhaltung und stellvertretende Fachbereichsleitung im Fachbereich Tiefbau (m/w/d) von Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf Stellenangebot - Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf sucht für Berlin mit der Job Nr. 27842 im Stellenmarkt für Bauingenieure
Jobangebot als Kalkulator*in (m/w/d) für komplexe Abbruch-, Erd- und Tiefbauprojekte von KAFRIL Unternehmensgruppe Stellenangebot - KAFRIL Unternehmensgruppe sucht für Landkreis Leipzig mit der Job Nr. 27911 im Stellenmarkt für Bauingenieure
Jobangebot als Bauleiter (m/w/d) Tief- und Rohrleitungsbau von Wiesensee GmbH & Co. KG Bauunternehmen - Betonwerk Stellenangebot - Wiesensee GmbH & Co. KG Bauunternehmen - Betonwerk sucht für Wittingen-Radenbeck (Niedersachsen) mit der Job Nr. 27705 im Stellenmarkt für Bauingenieure
Jobangebot als Bauzeichner (m/w/d) von KKK Aachen PartG mbB Stellenangebot - KKK Aachen PartG mbB sucht für Aachen, Nordrhein-Westfalen mit der Job Nr. 27997 im Stellenmarkt für Bauingenieure
Jobangebot als Bauleiter (m/w/d) von WHP Tiefbaugesellschaft mbH & Co. KG Stellenangebot - WHP Tiefbaugesellschaft mbH & Co. KG sucht für Mönchengladbach, Nordrhein-Westfalen mit der Job Nr. 27694 im Stellenmarkt für Bauingenieure