Forum & Erfahrungen
Mittwoch, 20. Oktober 2021
Ausgabe 7366 | Nr. 293 | 21. Jahrgang
D.I.E. Baustatik Software - Einfach | Anders | Besser
Forum für Bauingenieure »
email-weiterempfehlendruckansicht

Der Bauingenieur als "Motor" des Bauens

0 Kommentare | 211 Aufrufe Kommentar hinzufügen
Thema eröffnet von Felix am 28. Januar 2020 - 18:51

Viele haben sich vielleicht schon einmal gefragt, was denn ein Bauingenieur überhaupt ist, beziehungsweise was es bedeutet einer zu sein. Allein schon der Name ist in der heutigen Zeit etwas schwierig zu entziffern. Natürlich ist einem das Wort "Bau" geläufig, aber was denn genau ein "Bauingenieur" ist und macht ist in meinen Augen nicht wirklich bekannt. Übersetzt man den Ingenieur ins Englische, so erhalten wir den "engineer". Hier sieht man schon, dass in dem eben genannten Wort "engine" enthalten ist, was soviel bedeutet wie "Motor". Ist ein Bauingenieur also der Motor eines Baues oder des Bauens?

Auf jeden Fall hat die Mehrheit der Menschen wohl von einem Motor eine ausgeprägtere Vorstellung wie von einem Ingenieur. Nun führt man den Gedankengang fort und überlegt sich, was ein Motor ist und macht. Ein Motor ist ein Bauteil oder eine Komponente, welche die meisten wohl aus dem eigenen PKW kennen. Ganz generell könnte man vereinfachen, dass ein Motor einen Kraftstoff in eine Bewegung umwandelt. Er ist so gesehen ein "Umwandler". Genauso verhält es sich auch beim Bauingenieur. Der Bauingenieur hat einen Kraftstoff in Form von architektonischen Visionen, Plänen, aber auch zur Umsetzung notwendige Materialien, Ressourcen und Arbeitskräfte für die Planung und Ausführung zur Verfügung. Im besten Falle zumindest.

Diese Komponenten nun gilt es in richtiger Kombination umzuwandeln in ein Gebäude. Oder ganz allgemein gesagt etwas, was durch den Prozess des Bauens entsteht und bestimmte Bedürfnisse erfüllt. Sowie ein optimaler Motor jeglichen Treibstoff in jede beliebige Bewegung umwandeln kann (nur in der Theorie), so wäre auch der perfekte Bauingenieur, derjenige der sich darauf versteht immer im Fluss zu bleiben. Das heißt genauer gesagt, sich den Bau und den Prozess beziehungsweise Fortschritt des Bauens einverleibt hat. Einer, der jede Ressource zu verwerten weiß und Ihr durch den Bau einen höheren Stellenwert gibt. "Upcycling" würde die alternative Jugend sagen.

Aber im Prinzip geht es ja auch genau um das. Man sollte flexibel sein und nicht darauf warten, dass die perfekten Materialien, Baustellenarbeiter und Architektenpläne vorhanden sind, nein. Bauingenieure sollten den Prozess antreiben wie ein Motor, der intelligent ist. Der sich überlegt, wie er eine vielleicht noch unbekannte Kraftstoff-Quelle verwerten kann. Natürlich ist es möglich, dass sich die Bewegung, oder zurück zum Bauingenieur, dass sich das erzeugte Gebäude dementsprechend verändert oder anpasst. Selbstverständlich nur so, wie es auch der Bauherr oder Endbenutzer verwerten kann.

Auf jeden Fall sollte hier die Bedeutung des allgemeinen "Bauingenieurs" näher betrachtet und analysiert werden. Vielleicht müsste man sich im nächsten Schritt eher einer Maschinenbautechnischen Errungenschaft widmen. Und zwar den Komponenten eines Motors. Vielleicht ist es einfacher es nur grob zu erweitern, Schritt für Schritt. Ein Motor hat einen Zulauf für Treibstoff. Durch eine Entzündung des Treibstoffgemisches entsteht eine Explosion, welche einen sogenannten Kolben aus der Explosionskammer schiebt und mit dem Anschluss an eine rotierende Stange eine Drehbewegung erzeugt.

Sicherlich gibt es bei dieser Beschreibung viele Ergänzungen, die man machen könnte, aber für eine Einführung ist es ausreichend. Was auf jeden Fall festgestellt wird: Ein Motor wandelt nicht einfach so einen Kraftstoff in eine Bewegung um, nein. Vielmehr sind es viele Komponenten und Prozesse innerhalb des Motors, die zur Umwandlung in eine Bewegung führen. Auch im Bauingenieurwesen gibt es komplexe Aufgaben zu erledigen und auch die Liebe zum Detail darf in dieser Disziplin nicht unterschätzt werden. Diejenigen, die wissen, was ein Kolbenfresser bei einem Motor bedeutet, können sich vielleicht ein genaueres Bild davon machen. Die An- und Herausforderungen eines Bauingenieurs sind groß und auch trägt er Verantwortung.

Kommentar hinzufügen
Alias oder Vorname
Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Forumthema:
https://www.bauingenieur24.de/url/900/2781
Jobangebot als Konstrukteur (m/w/d) im konstruktiven Ingenieurbau von Leonhardt, Andrä und Partner Beratende Ingenieure VBI AG Stellenangebot - Leonhardt, Andrä und Partner Beratende Ingenieure VBI AG sucht für Stuttgart, Baden-Württemberg mit der Job Nr. 30168 im Stellenmarkt für Bauingenieure
Jobangebot als Vertragsmanager (Claim & Contract Manager) (m/w/d) von TPM Engineers GmbH Stellenangebot - TPM Engineers GmbH sucht für Berlin, Hamburg, Hersbruck, Home Office, bundesweit mit der Job Nr. 30159 im Stellenmarkt für Bauingenieure
Jobangebot als Bauingenieur / Technischen Leiter (m/w/d) mit künftiger Leitungsfunktion als Vorstandsmitglied von Freitaler Wohnungsgenossenschaft eG Stellenangebot - Freitaler Wohnungsgenossenschaft eG sucht für Freital, Kreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Sachsen mit der Job Nr. 30577 im Stellenmarkt für Bauingenieure
Jobangebot als Bauingenieur (m/w/d) von Volksbank Neckartal eG Stellenangebot - Volksbank Neckartal eG sucht für Eberbach, Rhein-Neckar-Kreis, Baden-Württemberg mit der Job Nr. 30280 im Stellenmarkt für Bauingenieure