Forum & Erfahrungen
Dienstag, 19. Februar 2019
Ausgabe 6393 | Nr. 50 | 18. Jahrgang
Forum für Bauingenieure »
email-weiterempfehlendruckansicht

Frage zur DIN 2460 - Stahlrohre und Formstücke für Wasserleitungen

0 Kommentare | 534 Aufrufe Kommentar hinzufügen
| 27. Mai 2018 - 23:55

Ich habe eine ziemlich spezifische Frage zur DIN 2460 (Stahlrohre und Formstücke für Wasserleitungen) und bin gerade dabei, für eine Wasserversorgungsleitung die erforderliche Wanddicke zu errechnen. Nach der Norm erfolgt das mit dieser Formel: s_v= d_i/((2*σ_zul)/p*v_n-2)

Speziell geht es mir dabei um den Berechnungsdruck p. In der Norm steht folgender Text: Unter Berechnungsdruck p ist der innere Überdruck in einem Rohrleitungsabschnitt unter Beachtung aller Betriebszustände zu verstehen. Für den Berechnungsdruck p ist dabei der größere der in der Tabelle C.2 unter (C.2a) und (C.2b) angeführten Werte einzusetzen.

Die Tabelle, von der hier gesprochen wird, befindet sich in der Norm genau über diesem Text. In dieser wird aber überhaupt nichts zum Berechnungsdruck P erwähnt. Vielmehr kann in dieser Tabelle die Formel für die erforderliche Wanddicke abgelesen werden. In meinem Beispiel geht es um eine Rohrleitung zu einem Hochbehälter. Der Betriebsdruck wäre dann ungefähr über die Pumpe bestimmt, welche wiederum eine bestimmte geodätische Höhe überbrücken muss.

Ist der Berechnungsdruck hier dann die geodätische Höhe plus Sicherheiten? Oder wähle ich den Berechnungsdruck einfach aus anhand der geodätischen Höhe? Ich hoffe meine Fragestellung ist verständlich formuliert!?

forum-thread-2648
bauingenieur24 Informationsdienst bauingenieur24 Informationsdienst Jobs Stellenangebote Stellen Stellenanzeigen für Jobsuche Bauingenieure Dr.-Heinrich-Mohn-Straße 19 Gelnhausen 63571 DE 1970-01-01 Berufswelt-Karriere de-DE
Kommentar hinzufügen
Alias oder Vorname
Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Forumthema:
https://www.bauingenieur24.de/url/900/2648