Forum & Erfahrungen
Mittwoch, 29. Januar 2020
Ausgabe 6736 | Nr. 29 | 19. Jahrgang
Forum für Bauingenieure »
email-weiterempfehlendruckansicht

EnEV und DIN 4108

2 Kommentare | 1741 Aufrufe Kommentar hinzufügen
Oliver | Thema eröffnet vor 17 Jahren

Der Einfluß von Wärmebrücken läßt sich nach der EnEV u. a. durch Anwendung von Planungsbeispielen nach DIN 4108 Beiblatt 2 berücksichtigen. Ist grundsätzlich von einem Mangel auszugehen, wenn bei der Ausführung eine andere Art der Wärmebrückenvermeidung gewählt wird, und muß diese dem Bauherrn nachgewiesen werden? Vielen Dank im voraus!

Andreas | 05. Juli 2019 - 11:00

Im Juni 2019 kam übrigens folgende Neuerung raus: "DIN 4108 Beiblatt 2: Wärmebrücken". Diese ist jetzt noch viel umfangreicher.

Ralph | 20. Februar 2004 - 21:33

@Oliver:
Das ist ein sehr kompliziertes Thema, welches du dort ansprichtst. Mit der Anwendung der DIN 4108 Beiblatt 2 wird erreicht, dass der faktor 0,5 bei der Berechnung nach ENeV verwendet werden kann, wärend bei einer pauschalen Berüchsichtigung der Wärmebrücken mit dem Faktor 0,1 gerechnet werden muss. Bedeutet: Bei einen Haus, von der NAchweis mit pauschalen Wärmebrücken nicht aufgeht wird häufig der Faktor 0,5 genommen und auf die DIN 4108 Beiblatt 2 verwiesen. In der Planung muss auf die Entsprechenden Details jedoch hingewiesen werden. Wenn das zur ausführung gelangte Detail in der DIN 4108 Beiblatt 2 enthalten ist, kann man nicht von einem MAngel sprechen.

Wenn der Planer oder BAubetrieb den Nachweis erbring, dass die verwendete Detaillösung einen besseren Wert hat als das Wärmebrückendetail kann man auch nicht von einem Mangel sprechen. AUf jeden Fall ist zu prüfen, ob der Energiesparnachweis überhaupt noch erbracht ist.

Wichtig ist auch die Frage, ob es für das geplante Vorhaben überhaupt Wärmebrückendetails gibt. Beispiel: Außenwand Poroton d=30, Decke zwischen EG und DG aus Stahlbeton. Dafür gibt es kein Wärmebrückendetail. Der Porenbetonverband ist derzeit dabei, Details dafür zu erarbeiten. Ich hoffe das Ihnen das etwas weiterhilft.

Kommentar hinzufügen
Alias oder Vorname
Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Forumthema:
https://www.bauingenieur24.de/url/900/892
1 - 2 von 2 Kommentaren im Forenthema Nr. 892
 
Jobangebot als Bauingenieur/in für die Tragwerksplanung von Büro Thomas Boyle + Partner AG Stellenangebot - Büro Thomas Boyle + Partner AG sucht für Zürich, Schweiz mit der Job Nr. 25372 im Stellenmarkt für Bauingenieure
Jobangebot als Bauingenieur / Tragwerksplaner (m/w/d) von KKK Aachen PartG mbB Stellenangebot - KKK Aachen PartG mbB sucht für Aachen, Nordrhein-Westfalen mit der Job Nr. 25307 im Stellenmarkt für Bauingenieure