Forum & Erfahrungen
Samstag, 28. Mai 2022
Ausgabe 7586 | Nr. 148 | 21. Jahrgang

Tauschen Sie sich mit anderen Bauingenieuren über ihr Gehalt aus. Berufseinsteiger: Welches Einstiegsgehalt? Jungingenieure: Wie die Gehaltsverhandlung führen? Berufserfahrene / Professionals: Wann die nächste Gehaltserhöhung? Senior: Welche Tarif-Gruppe? Finden Sie in den Kommentaren die Gehaltsangaben von Kollegen über Einkommen, Verdienst und Arbeitszeiten. Oder schreiben Sie selbst zum Thema Gehälter.

Forum für Bauingenieure »
email-weiterempfehlendruckansicht

Bauingenieur-Gehälter in der Schweiz

8 Kommentare | 12055 Aufrufe Kommentar hinzufügen
Thema eröffnet von Torsten | letzter Kommentar vom 28. März 2022 - 18:08

Ich habe meinen Abschluß als M.Eng (Konstruktiver Ingenieurbau) jetzt abgeschlossen und würde gerne in die Schweiz auswandern bzw. dort arbeiten. Ich habe auch schon von einigen Ingenieurbüros Einladungen zu Vorstellungsgesprächen erhalten. Aber meine Frage wäre, was kann ich in der Schweiz an Gehalt verlangen? Natürlich weiß ich auch, dass es von Kanton zu Kanton unterschiedlich ist.

Mich würde insbesondere Zürich und Bern interessieren, wobei ich dort entweder als Ingenieur im Büro arbeiten würde. Oder anfänglich als Bauleiter, was ja in der Schweiz Bauherrenüberwachung ist, Ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand ein ca. Gehalt sagen könnte, am besten jährlich 12- oder 13-Monats-Gehälter.

Schwabe | 28. März 2022 - 18:08

@RG:
Die Gehälter haben eine grosse Bandbreite. Hier der Link zu offiziellen Zahlen des Bundesamtes für Statistik:
https://www.bfs.admin.ch/bfs/de/home/statistiken/arbeit-erwerb...
Achtung: In der Schweiz ist rechtlich alles anders: Arbeitgeber können jederzeit kündigen - auch ohne Vorankündigungen, Mieter haben kaum Rechte etc.

RG | 15. März 2022 - 12:00

Ich möchte mich auf diesem Wege erkundigen, ob schon jemand Erfahrungen mit einem Wechsel in die Schweiz gemacht hat und diese hier teilen möchte. Alles hinsichtlich Arbeitsmentalität, Berufsumfeld, Privtaleben und natürlich auch realistische Gehälter bzw. die Gehaltsunterschiede zu Deutschland interessieren mich sehr. Vielen Dank im voraus!

Marc | 04. Dezember 2007 - 07:17

@Felix:
Die Krankenkassen sind hier in Bezug auf Prämien und Leistungen sehr flexibel, zusätzlich spielt der Wohnort eine Rolle (wie bei den Steuern auch, da wirst du es aber erst richtig zu spüren bekommen, wenn du nach 5 Jahren Niedergelassen wirst, die Quellensteuern, die du vorher zu zahlen hast, sind überall in etwa gleich).

Mehr zur Krankenkasse und anderen Themen kannst du unter comparis.ch erfahren. Grundsätzlich sind die Gesundheitskosten (v.a. wenn man die zahnärztliche Versorgung einbezieht - den musst du komplett selbst zahlen) schon etwas höher als in DE.

Marcus | 03. Dezember 2007 - 16:13

@Felix:
Die Höhe des Beitrages ist abhängig von den Leistungen und vor allem vom Selbstbehalt. Ich hatte nur 300 SFr Selbstbehalt und zahlte ca. 6 % vom Bruttogehalt. Allerdings weiss ich nicht mehr, ob das einkommensabhängig war. Bekannte haben deutlich weniger bezahlt, da sie einen höheren Selbstbehalt wählten. Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

Felix | 29. November 2007 - 21:56

Erstmal Danke an @Marc und @Markus für die prompte Beantwortung meiner Frage.

Marcus, Du sagtest, dass man sich privat versichern muss oder die Krankenkasse selber bezahlen muss. Wie hoch ist das prozentual vom Brutto-Gehalt? In D. sind es ja ca. 14 Prozent. Wenn man das dann aufsummiert, sind wir ja auch bei den ungewollten 43 % Abzügen per Monat oder läuft das wie in der Privaten?

Johannes | 29. November 2007 - 21:48

Mich zieht es ebenfalls in die Schweiz, werde jetzt dort meine Diplomarbeit erstmal schreiben und hoffe dann von dem Unternehmen übernommen zu werde. Kann mir jemand sagen, ob man in der Schweiz (bei mir wäre es Chur) für die Diplomarbeit eine kleinen Kostenbeitrag verlangen kann, wie wir ja wissen, sieht es damit in Deutschland ja eher mau aus. Wenn ja, könntet ihr mir da eine ca. Höhe sagen.

Marcus | 29. November 2007 - 09:52

@Felix:
Als Berufsanfänger wird auch in der Schweiz weniger bezahlt, als erfahrenen Ingenieuren. Im Bereich Zürich würde ich das Gehalt, was Du in Deutschland bekommen würdest, verdoppeln und in Franken (also bei 40.000 Euro in 80.000 Sfr) umrechnen. Ich selbst habe 2 Jahre in Bern gearbeitet. Dort wird nicht ganz soviel gezahlt wie in Zürich, da in Bern die Lebenshaltungkosten etwas geringer sind als in Zürich.

Es kommt dann natürlich auch auf die Größe des Unternehmens an. Da die meisten schweizer Unternehmen zur Zeit jedoch händeringend nach Bauingenieuren suchen, dürftest Du auch im Raum Bern bestimmt mit mind. 70.000 Sfr. anfangen können. Dabei muss auch klar sein, dass die Steuern geringer sind (unverheiratet ohne Kind ca. 25-30 % Abzüge an Steuer und Rente etc.). Zudem muss aber die Krankenkasse komplett selbst bezahlt werden.

Marc | 29. November 2007 - 07:23

@Felix:
in Zürich sind die Löhne i.d.R. einiges höher als in Bern (gleiches gilt auch für die Lebenshaltung), du wirst in ZH zu Beginn mit ca. 70.000 bis 75.000 SFr.p.a. rechnen können, in BE schätze ich ca. 65.000 SFr. bis 70.000 SFr. Natürlich wirst du das mit der Zeit steigern können, trotzdem ziehen auch in CH die Löhne für Bauingenieure nicht wirklich mit denen anderer Ingenieure gleich (und schon gar nicht mit denen der Bänker - trotzdem: das Arbeiten ist (noch) recht angenehm!

Kommentar hinzufügen
Alias oder Vorname
Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Forumthema:
https://www.bauingenieur24.de/url/900/1220
1 - 8 von 8 Kommentaren im Forenthema Nr. 1220
 
Jobangebot als Architekt (m/w/d) Objektplanung von Kayser+Böttges Barthel+Maus Ingenieure und Architekten GmbH Stellenangebot - Kayser+Böttges Barthel+Maus Ingenieure und Architekten GmbH sucht für Mainz, Rheinland-Pfalz mit der Job Nr. 32639 im Stellenmarkt für Bauingenieure
Jobangebot als Architekt oder Bauingenieur (m/w/d) Hochbau von GeWoBau - Gemeinnützige Wohnungsbau GmbH Marburg-Lahn Stellenangebot - GeWoBau - Gemeinnützige Wohnungsbau GmbH Marburg-Lahn sucht für Marburg, Hessen mit der Job Nr. 32646 im Stellenmarkt für Bauingenieure
Jobangebot als Bauingenieur (m/w/d) als Leiter des Bauamtes von Stadtverwaltung Lauta Stellenangebot - Stadtverwaltung Lauta sucht für Lauta, Kreis Bautzen, Sachsen mit der Job Nr. 33023 im Stellenmarkt für Bauingenieure
Jobangebot als Bauingenieur oder Techniker (m/w/d) von Staatliche Rhein-Neckar-Hafengesellschaft Mannheim mbH Stellenangebot - Staatliche Rhein-Neckar-Hafengesellschaft Mannheim mbH sucht für Mannheim, Baden-Württemberg mit der Job Nr. 32885 im Stellenmarkt für Bauingenieure
Jobangebot als Bauingenieur (m/w/d) Tragwerksplanung von Behringer Beratende Ingenieure GmbH Stellenangebot - Behringer Beratende Ingenieure GmbH sucht für München, Bayern mit der Job Nr. 32580 im Stellenmarkt für Bauingenieure
Jobangebot als Projektleitung / Kalkulation Hochbau von Pichl Bauunternehmung GmbH & Co. KG Stellenangebot - Pichl Bauunternehmung GmbH & Co. KG sucht für Freudenberg, Kreis Amberg-Sulzbach, Bayern mit der Job Nr. 32923 im Stellenmarkt für Bauingenieure