Forum & Erfahrungen
Samstag, 03. Dezember 2022
Ausgabe 7775 | Nr. 337 | 22. Jahrgang
Forum für Bauingenieure »
email-weiterempfehlendruckansicht

Software und Hardware im Bauingenieur-Studium?

5 Kommentare | 4042 Aufrufe Kommentar hinzufügen

Thema eröffnet von Bernd | letzter Kommentar 10. August 2022 - 17:49

Ich werde in 2 Jahren Bauingenieurwesen anfangen zu studieren. Und wollte fragen, welche Programme bzw. ob ihr Windows oder Macbook Notebooks für diese Programme benötigt. Oder welche Laptops hattet ihr bei eurem Studium benutzt?

Cecile | 10. August 2022 - 17:49

Ich studiere im kommenden Semester Bauingenieurwesen. Ich weiß nur nicht welches Laptop ich holen soll. Also ein MacBook Air oder etwas was mit Windows läuft...

Ich hab zudem schon ein iPad Air und ein iPhone , daher wollte ich ein mac holen.
Funktionieren dort alle Programme oder ist es viel zu kompliziert mit einem mac?

Chase | 22. Februar 2022 - 08:41

@Tilo:
Für das Bachelorstudium brauchst du eigentlich komplett keinen Laptop, es wird alles per Hand gerechnet. Wenn du lieber Notizen auf dem Laptop als auf dem papier machst, kann er aber trotzdem helfen.

Im Master gibts oft ein paar vertiefende Module, bei dem du zumindest zuhause einen Rechner brauchst, bei uns war es aber nie notwendig einen in die Vorlesung mitzunehmen. Im Nachhinein würde ich mir aber (vielleicht als Tipp) schon sehr früh ein paar Programme aneignen (FRILO und RFEM/RStab zum Beispiel). Einfach weil man damit super schnell seine Handrechnungen kontrollieren kann und auch oft ein Rechenweg aufgezeigt wird. Das hilft beim Lernen immens.

Tilo | 20. Februar 2022 - 18:39

Also ich werde jetzt nächstes Semester mit dem Studium Bauingenieurwesen anfangen. Und wollte fragen, ob man in den Vorlesungen selber schon einen Laptop braucht für bestimmte Programme oder werden diese während der Vorlesung nicht gebraucht? Denn sonst würde ich mir ein Tablet holen und habe in meiner Wohnung meinen PC stehen für Programme, die Windows benötigen.

| 5. Dezember 2009 - 16:12

Ich kann bauinghel in allen Punkten nur Recht geben.

Ansonsten:
Kenntnisse in MS Office (Word, Excel, Powerpoint) sind auf jeden Fall wichtig. Windowskenntnisse sind zudem immer noch der Standard. Bei uns im Konzern laufen alle normalen Arbeitsplatz-PCs mit Windows. Alles andere wird nicht unbedingt als bekannt vorausgesetzt.

Wenn einige Hochleistungsrechner im Keller mit Linux o. ä. laufen, bekommst Du das kaum mit, weil Du die Rechnung von Deinem Standard-Windowsrechner zum Server schickst. Und um die Rechner brauchst Du Dich als Ingenieur in professionellen Firmen nicht selbst kümmern. Dafür gibt es andere Leute.

Was die Anwendersoftware angeht würde ich das Studium abwarten und nach den ersten Semestern kannst Du überlegen, Studentenversionen von Dir wichtig erscheinenden Programmen zu bestellen. An den meisten Unis hast Du die relevanten Programme aber auf PCs verfügbar, die in zugänglichen Rechnerräumen für Studenten eingerichtet sind.

Und last but not least: Ich habe Spaß an meinem Beruf und liege mit meinem Gehalt weit über dem Bauingenieur-Durchschnitt. Aber am Ende ärgere ich mich doch oft, wie spartanisch es in der Baubranche zugeht. Es fehlt ständig irgendwo Geld und mit meiner Qualifikation würde ich in anderen Branchen genau das Geld mehr verdienen, das mir für ein bißchen Luxus fehlt.

Von daher: Überleg es Dir gut, ob Du wirklich Bauingenieur werden willst. Ich persönlich finde es frustrierend, dass mir ausgerechnet als Bauingenieur das nötige Geld fehlt, eines Tages mal ein gescheites Eigenheim zu bauen. Aber als (nahezu) allein verdienender Familienvater in einer teuren Gegend Deutschlands kann ich das komplett vergessen.

| 5. Dezember 2009 - 16:12

Hallo ironman,

ich denke Du machst Dir viel zu früh Gedanken darüber, denn es wird auch in den kommenden drei Jahren Entwicklungen geben.

Prinzipiell ist Rechentechnik nur Werkzeug, also am Beginn des Studiums gilt es erstmal Mathematik, Physik, Mechanik bezogen aufs Bauwesen zu studieren.

Mein Rat: Im ersten Studienjahr Fachmessen besuchen, da kannst Du dann sehen was es in Deiner Zukunft geben wird !

Aber überleg Dir die Berufswahl noch mal !
Siehe hierzu den Diskussionsstrang von statiker bzgl. Berufseinstieg.

Gruss hel

Kommentar hinzufügen
Alias oder Vorname
Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <i> <strong> <b> <ul> <ol> <li> <u> <br> <sup> <sub> <blockquote> <cite> <code> <dl> <dt> <dd> <h4> <h5> <h6>
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Forumthema:
http://www.bauingenieur24.de/url/900/1334
1 - 5 von 5 Kommentaren im Forenthema Nr. 1334