Forum & Erfahrungen
Freitag, 25. Mai 2018
Ausgabe 6122 | Nr. 145 | 17. Jahrgang
Forum für Bauingenieure »
email-weiterempfehlendruckansicht

Statik rechnen: Beratender Ingenieur versus Qualifizierter Tragwerksplaner

2 Kommentare | 454 Aufrufe Kommentar hinzufügen
| 03. Mai 2018 - 14:41

Wo ist der genaue Unterschied hinsichtlich des Umfanges der Arbeit beim Beratenden Ingenieur und dem qualifizierten Tragwerksplaner? Darf ein qualifizierter Tragwerksplaner Gebäude mit Gebäudeklasse 5 rechnen und beim Prüfingenieur abgeben? Oder muss man zwingend Beratender Ingenieur sein? Darf ich als qualifizierter Tragwerksplaner nur Gebäudeklasse 1-3 rechnen? Das es hinsichtlich Haftung und Versicherung einen Unterschied gibt, ist klar. Soll hier nicht betrachtet werden.

forum-thread-2645
Baumann | 07. Mai 2018 - 16:40 2018-05-07

Einen Vorteil hat der Beratende Ingenieur in NRW: Er darf eine Partnerschaft mit beschränkter Berufshaftung (PartG mbB) gründen.
https://www.ikbaunrw.de/kammer/recht/...

Ing | 04. Mai 2018 - 08:10 2018-05-04

Hinsichtlich der Arbeit gibt es keinen definierten Unterschied. Ein "Beratender Ingenieur" kann gleichzeitig ein qualifizierter Tragwerksplaner sein und umgekehrt. Es kann allerdings auch sein, dass ein Beratender Ingenieur kein Tragwerksplaner ist, jede Kombination möglich.

Zum Beratenden Ingenieur: siehe Ausführungen der Ingenieurkammer: "In die Liste Beratender Ingenieure kann auf Antrag eingetragen werden, wer

  • Wohnsitz, Niederlassung oder überwiegende berufliche Beschäftigung in Bayern hat,
  • nach den Vorschriften des Bayerischen Ingenieurgesetzes berechtigt ist, die Berufsbezeichnung Ingenieurin oder Ingenieur zu führen,
  • nach dem Studium eine entsprechende praktische Tätigkeit von mindestens drei Jahren ausgeübt hat und
  • seinen Beruf eigenverantwortlich und unabhängig ausübt.
Auf die Zeit der praktischen Tätigkeit können berufsfördernde Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau im Aufgabenbereich der technischen und wirtschaftlichen Planung und des Baurechts sowie ein Jahr eines einschlägigen abgeschlossenen Master-Ingenieurstudiengangs angerechnet werden.

Die im Bauwesen tätigen Beratenden Ingenieure sind Pflichtmitglieder. Ingenieure, die nicht dem Bauwesen, sondern einer anderen Fachrichtung zuzuordnen sind, z.B. dem Schiffsbau, Kraftfahrzeugbau oder Flugzeugbau, werden nicht Pflichtmitglied der Kammer. Sie können aber in die Liste der Beratenden Ingenieure eingetragen werden und freiwilliges Mitglied werden."

bauingenieur24 Informationsdienst bauingenieur24 Informationsdienst Jobs Stellenangebote Stellen Stellenanzeigen für Jobsuche Bauingenieure Dr.-Heinrich-Mohn-Straße 19 Gelnhausen 63571 DE https://www.bauingenieur24.de/forum/statik-rechnen-beratender-ingenieur-versus-qualifizierter-tragwerksplaner.htm 2018-05-07 Berufswelt-Karriere de-DE
Kommentar hinzufügen
Alias oder Vorname
Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Forumthema:
https://www.bauingenieur24.de/url/900/2645
1 - 2 von 2 Kommentaren im Forenthema Nr. 2645