Forum & Erfahrungen
Dienstag, 31. März 2020
Ausgabe 6798 | Nr. 91 | 19. Jahrgang
Forum für Bauingenieure »
email-weiterempfehlendruckansicht
Seite  « 1 2 3

Studium Bauingenieurwesen abbrechen? » Seite 3

30 Kommentare | 10398 Aufrufe Kommentar hinzufügen
Tdior | 18. November 2015 - 09:40

Ich sehe es genau anders. Vor wenigen Jahren war ich in einer ähnlichen Situation, nur dass ich mich in einem Studiengang befand, in welchem die Zukunftsaussichten besser aussehen. Trotzdem war ich nicht glücklich und habe deshalb entschieden das zu studieren, was mich mehr interessiert hat - Bauingenieurwesen. Mittlerweile bin ich mit dem Studium fertig, seit fast zwei Jahren im Beruf und bereue es keinen einzigen Tag. Wenn dich, wie du sagst, Bauwerke interessieren und faszinieren, kann ich nur empfehlen dabei zu bleiben. Es gibt nichts schlimmeres 40 Jahre oder länger täglich auf die Arbeit zu fahren, die man nur "so lala" gerne macht.

BauIng | 18. November 2015 - 08:58

@Michael:
Auf jeden Fall nicht Blind auf irgendwelche Meinungen hören! Sowohl in die eine als auch in die andere Richtung gibt es sehr extreme Aussagen. Es ist schwierig eine so pauschale Frage auf ein so komplexes Themengebiet zu beantworten. Es hängt von so vielen Faktoren ab. Wo willst du arbeiten (Region), wo studierst du (Uni oder FH), was ist dein angestrebter Abschluss, welcher Bereich interessiert dich, was willst du später machen, wer soll dein Arbeitgeber sein (großes, mittleres, kleines Unternehmen, Auftraggeberseite, Auftragnehmerseite), welche Erwartungen hast du selber an deine Arbeitsstunden und dein Gehalt? Das Baugewerbe ist nichts was man aus rein ökonomischen Gesichtspunkten anstrebt. Das war es nie und wird es nie sein. Für das Baugewerbe muss man in gewisser Weise geboren sein. Du wirst nur dann eine Chance auf Erfolgt haben, wenn du hinter der Sache stehst, die du machst und das gilt sowohl für das Bauwesen, als auch für den Maschinenbau, als auch für diverse andere Branchen.

Zu deinen Recherchen solltest du immer im Hinterkopf haben, wer im Internet hauptsächlich schreibt. Oft sind es die Leute, die tatsächlich Probleme haben, oder wie hier so oft vermutet, die Lobbyisten. Eine Aussage über die gesamte Branche wirst du hier nur sehr schwer objektiv ableiten können, denn wer keine Probleme hat, hat wenig Grund sich hier auszukotzen.

Bei deiner Entscheidung musst du selber überlegen, was dir am meisten Spaß macht. Sowohl in der einen als in der anderen Richtung wartet Glück und Pech. Wichtig ist, dass du zu dem stehst was du machst, dass du mit deiner Leistung zufrieden bist und wenn es nicht so läuft wie du es dir wünschst, dass du den Arsch in der Hose hast aufzustehen und daran zu arbeiten. Auch wenn es vielleicht heißt dir einen anderen Arbeitgeber zu suchen. Geschenkt wird dir in beiden Branchen nichts.

Ich habe Bauwesen aus Faszination studiert, ich habe nie erwartet das ganz große Geld zu verdienen. Ich verdiene durchaus in einem vernünftigen Rahmen, so dass ich meine Familie ernähren kann und ausreichend Geld für Luxus über bleibt. Meine Arbeitswochenstunden sind human, nur bei Projektspitzen muss ich mal flexibel sein (völlig normal auch in anderen Branchen). Ich bin mit meinem Arbeitgeber und meinen Kollegen sehr zufrieden und sehe keinen Grund irgendetwas zu ändern. Ich würde es also absolut genau so wieder machen.

Malcolm | 17. November 2015 - 19:54

Auf jeden Fall wechseln! Alles was Opus erzählt hat ist wahr. Bauingenieure sind die billigsten Ingenieure.

Opus | 17. November 2015 - 12:29

Auf jeden Fall wechseln! Glaub nicht der Lobby-Propaganda der Bauindustrie. Die Gehälter sind unterirdisch, die Arbeitsbelastung extrem hoch und die Verantwortung vergleichbar mit der eines Präsidenten. Die Industrie will nur billige Knechte! Und wenn nicht bei uns, dann werden sie aus dem Ausland importiert ("Fachkräftemangel"). Ich wünsche mir, ich hätte was anderes studiert.

Seite  « 1 2 3
Kommentar hinzufügen
Alias oder Vorname
Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Forumthema:
https://www.bauingenieur24.de/url/900/2303
27 - 30 von 30 Kommentaren im Forenthema Nr. 2303
 
Jobangebot als Referent (m/w/d) Grundsatzangelegenheiten Bauwerkserhaltung von Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg Stellenangebot - Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg sucht für Hoppegarten, Kreis Märkisch-Oderland, Brandenburg mit der Job Nr. 25762 im Stellenmarkt für Bauingenieure
Jobangebot als Bautechniker/in Tiefbau (m/w/d) von Berthold Becker Büro für Ingenieur- und Tiefbau GmbH Stellenangebot - Berthold Becker Büro für Ingenieur- und Tiefbau GmbH sucht für Bad Neuenahr-Ahrweiler, Rheinland-Pfalz mit der Job Nr. 25488 im Stellenmarkt für Bauingenieure