Forum & Erfahrungen
Montag, 20. September 2021
Ausgabe 7336 | Nr. 263 | 21. Jahrgang
Forum für Bauingenieure »
email-weiterempfehlendruckansicht

Wechsel als Bauingenieur in Automobilbranche sinnvoll?

5 Kommentare | 1113 Aufrufe Kommentar hinzufügen
Thema eröffnet von Cin | letzter Kommentar vom 27. Mai 2021 - 18:25

Ich habe mal eine Frage bzgl. eines Branchenwechsels: Ich habe vor kurzem meinen Master abgeschlossen als Bauingenieurin mit Vertiefung Wasserwirtschaft. Nun hätte ich die Möglichkeit, in die Strömungssimulation bei einem Automobilzulieferer einzusteigen, oder natürlich klassisch als Bauingenieurin im Ingenieurbüro im Bereich der Wasserwirtschaft. Meint ihr aktuell würde sich ein Wechsel in die gebeutelte Automobilbranche lohnen, oder ist es doch sinnvoller im momentan evtl. stabileren Bauingenieurbereich zu bleiben? Man hört zwar immer, dass hier der Bedarf an Bauingenieuren riesig ist, während meinen Werkstudentenjobs hatte ich aber nicht das Gefühl, dass sich das auch im Gehalt widerspiegelt. Danke schon mal für eure Antworten!

Florian | 27. Mai 2021 - 18:25

Dürfte ich nachfragen, wie die genaue Berufsbezeichnung beim Autohersteller hieß?

Student | 25. August 2020 - 10:48

@Alle:
Wie kann man in die Automobilbranche als Bauingenieur gehen? Ich bin bald mit dem Bachelor fertig und würde gerne wissen, was ich jetzt schon machen könnte, um die relevanten Zeilen im Lebenslauf zu haben, um da einen Job zu bekommen. Wo könnte ich mich als Werkstudent bewerben? Danke!

Cin | 01. April 2020 - 11:34

@Thomas @Maestro:
Danke Euch beiden für die hilfreichen Antworten! Das Ergebnis fällt ja eindeutig für einen Wechsel aus (und hat damit mein erstes leises Gefühl definitiv bestätigt). Danke!

Maestro | 26. März 2020 - 08:54

@Cin:
Ich kann dem nur beipflichten. Ich bin selber von der Baubranche vor einigen Jahren in die Automobilbranche gegangen. (Glück muss man haben, da es ein Nischenjob ist) Auch wenn wir aktuell in der Krise sind, so bin ich mir sicher, dass dies in den nächsten 1-2 Jahren dann auch auf den Bau durchschlägt. Das war doch schon immer so. Also wenn du die Wahl hast, dann lieber in die Automobilbranche gehen, hier wird man besser bezahlt und das Gesamtpaket ist i.d.R. deutlich besser. Ich verdiene ungefähr 30 % mehr wie am Bau.

Thomas | 19. März 2020 - 10:07

@Cin:
Ich bin 35, Bauingenieur, war 4 Jahre in der Planung und seit 5 Jahren in der Bauleitung tätig. Mittelgroßes Ingenieurbüro und nun Baukonzern. Meine Persönliche Meinung zu deiner Situation?

SOFORT DIE BRANCHE WECHSELN! Du wirst mehr verdienen, bei weniger Arbeit und weniger Verantwortung! Lass dich von einigen "Einhörnern" (Einhorn = wenige die entgegen aller Statistiken gut bezahlt werden) hier im Forum nicht hinters Licht führen, was das Thema Gehalt bei Bauingenieuren angeht. Als Bauingenieur wirst du immer der am schlechtesten bezahlte Ingenieur bleiben, PUNKT. Besonders wenn du im Ingenieurbüro arbeiten wirst. Schau dir einfach alle gängigen Statistiken zum Thema Gehalt an. In allen, AUSNAHMSLOS allen Statistiken zum Thema Ingenieurgehalt ist der Bauingenieur bummelletzter, mit Abstand! Und falls du ein gutes Gehalt erhalten wirst, ist das mit einer 50+ Stundenwoche verbunden.

Meine ehemaligen Studienkollegen aus den Bereichen Elektrotechnik und Maschinenbau verdienen alle wesentlich mehr als ich. Wenn man die betriebliche Altersvorsorge und eine gemittelte 40 h Woche als Vergleich mit hineinrechnet, ergeben sich Gehaltsunterschiede von bis zu 30.000 € pro Jahr, welche andere Ingenieure mehr verdienen! Dazu noch ein kleiner Dienstwagenvergleich: Bauleiter = Seat Leon ST, zum Vergleich Teamleiter Autozulieferer für Mercedes = E-Klasse.

Du hast es ja selbst gesagt, dass du schon mitbekommen hast wie die Gehälter im Bau-Boom so aussehen. Die Rezession steht vor der Tür, viel Spaß auf dem Bau. Jetzt könnte man sagen, dass die Autozulieferer aufgrund der E-Mobilität ebenfalls vor der Krise stehen. Allerdings schreibst du etwas von Strömungssimulation. Ich gehe davon aus, dass damit die Karosserie o.ä. gemeint ist. Diese wird auch beim E-Auto verbaut. Also: wechseln! wechseln! wechseln! - Dir wird es "da drüben" besser gehen!

Kommentar hinzufügen
Alias oder Vorname
Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Forumthema:
https://www.bauingenieur24.de/url/900/2796
1 - 5 von 5 Kommentaren im Forenthema Nr. 2796
 
Jobangebot als Vertragsmanager (Claim & Contract Manager) (m/w/d) von TPM Engineers GmbH Stellenangebot - TPM Engineers GmbH sucht für Berlin, Hamburg, Hersbruck, Home Office, bundesweit mit der Job Nr. 30159 im Stellenmarkt für Bauingenieure
Jobangebot als Bauingenieur (m/w/d) Objektplanung u. Bauüberwachung von Ingenieurgesellschaft Klein und Holzmann mbH Stellenangebot - Ingenieurgesellschaft Klein und Holzmann mbH sucht für Dreieich, Kreis Offenbach, Hessen und Baustellen im Umkreis von.. mit der Job Nr. 29877 im Stellenmarkt für Bauingenieure
Jobangebot als Leitung (m/w/d) Amt für Mobilität und Infrastruktur  von Kreisstadt Siegburg Stellenangebot - Kreisstadt Siegburg sucht für Siegburg, Rhein-Sieg-Kreis, Nordrhein-Westfalen mit der Job Nr. 30133 im Stellenmarkt für Bauingenieure
Jobangebot als Bauingenieur (m/w/d) von Volksbank Neckartal eG Stellenangebot - Volksbank Neckartal eG sucht für Eberbach, Rhein-Neckar-Kreis, Baden-Württemberg mit der Job Nr. 30280 im Stellenmarkt für Bauingenieure
Jobangebot als Bauingenieur - Qualifizierter Tragwerksplaner (m/w/d) von Ingenieurbüro Möller GmbH Stellenangebot - Ingenieurbüro Möller GmbH sucht für Borken, Nordrhein-Westfalen mit der Job Nr. 29866 im Stellenmarkt für Bauingenieure
Jobangebot als Konstrukteur (m/w/d) im konstruktiven Ingenieurbau von Leonhardt, Andrä und Partner Beratende Ingenieure VBI AG Stellenangebot - Leonhardt, Andrä und Partner Beratende Ingenieure VBI AG sucht für Stuttgart, Baden-Württemberg mit der Job Nr. 30168 im Stellenmarkt für Bauingenieure