Forum & Erfahrungen
Freitag, 13. Dezember 2019
Ausgabe 6689 | Nr. 347 | 19. Jahrgang
email-weiterempfehlendruckansicht

Zeitbeiwertverfahren

0 Kommentare | 3089 Aufrufe Kommentar hinzufügen
Peter | Thema eröffnet vor 9 Jahren

Hallo,

ich habe ein Problem! Und zwar möchte ich für die Vorplanung ein Netz mittels Zeitbeiwertverfahren berechnen. Laut Schmutzfrachtberechnung gibt es 4 große Einzugsgebiete die zusammengefasst wurden und an einem RÜ zusammen kommen. Die Fließzeiten / Regendauern variieren, so dass ich verschiedene einsetzen könnte um den Zeitbeiwert der einzelnen EZG`s zu ermitteln.

Welche Fließzeit soll ich nehmen, die kürzeste. Ich kann ja schlecht mehrere Regendauern auf zwei nebeneinander liegende Gebiete setzen! Oder? Oder ist bei der Zeitbeiwertberechnung dann nicht die Fließzeit gleich der Regendauer?

Grüße und Danke schon mal

Kommentar hinzufügen
Alias oder Vorname
Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Forumthema:
https://www.bauingenieur24.de/url/900/1454
Jobangebot als Architekt / Bauingenieur (m/w/d) LPH 1 - 8 von SCD Architekten Ingenieure GmbH Stellenangebot - SCD Architekten Ingenieure GmbH sucht für Stuttgart, Baden-Württemberg mit der Job Nr. 24708 im Stellenmarkt für Bauingenieure
Jobangebot als Ingenieur / Architekten (m/w/d) FR Hoch- oder Ingenieurbau von CONSULAQUA Beratungsgesellschaft mbH Stellenangebot - CONSULAQUA Beratungsgesellschaft mbH sucht für Hamburg mit der Job Nr. 24779 im Stellenmarkt für Bauingenieure
Jobangebot als Bauingenieur / Statiker (m/w/d) Hochbau von MUGLER AG Stellenangebot - MUGLER AG sucht für Oberlungwitz, Kreis Zwickau, Sachsen mit der Job Nr. 24760 im Stellenmarkt für Bauingenieure
Jobangebot als Architekt / Bauingenieur (m/w/d) von MUGLER AG Stellenangebot - MUGLER AG sucht für Oberlungwitz, Kreis Zwickau, Sachsen mit der Job Nr. 24758 im Stellenmarkt für Bauingenieure