Nach Artikeln in Baurecht suchen

273 Artikel gefunden

  • Baustelle

    Inländische Betriebsstätten: Bauunternehmen im Visier des Finanzamts

    • 19. Feb. 2024
    • Redaktion

    Führt das Finanzamt bei einem Bauunternehmen Betriebsprüfungen durch, wird dabei gezielt nach inländischen Bau- und Montagebetriebsstätten gesucht. Insbesondere wenn ein inländischer Baukonzern international aufgestellt ist und im Ausland Tochtergesellschaften gründet, kann es durchaus passieren, dass diese Tochtergesellschaften in Deutschland Betriebsstätten begründen...

  • Schalk_Madgex

    Bayerischer Landtag beruft Baurechtsanwalt Günther Schalk zum Verfassungsrichter

    • 14. Feb. 2024

    Der bayerische Landtag hat Günther Schalk zu einem der neuen bayerischen Verfassungsrichter gewählt. Der 52-jährige Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht wurde zu Beginn der neuen Legislaturperiode als "weiteres stellvertretendes nichtberufsrichterliches Mitglied des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs" berufen...

  • Selbstvornahme_Frist

    Selbstvornahme der Mängelbeseitigung bedarf ordentlicher Frist

    • 5. Feb. 2024
    • Prof. Dr. jur. Günther Schalk, FA für Bau- und Architektenrecht

    Ein Bauunternehmen sollte die Terrassenanlage eines denkmalgeschützten Schlosses, welches auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes steht, sanieren. Der Auftraggeber kündigte dem Bauunternehmen, weil er Mängel an dessen Leistung ausgemacht hatte, und ließ die Mängel im Wege der Selbstvornahme durch ein neues Bauunternehmen ausführen...

  • Baurecht_Verhältnis

    Warum Juristen und Bauleute nicht miteinander können, es aber müssen

    • 19. Jan. 2024
    • Prof. Dr. jur. Günther Schalk, FA für Bau- und Architektenrecht

    Der Jurist wird vom Baumenschen manchmal wie ein Besuch beim Zahnarzt empfunden: Man mag ihn nicht, ist froh, wenn er nicht sein muss oder wieder vorbei ist – aber ganz ohne geht es im Leben halt auch nicht. Berührungspunkte lassen sich für die Bauwirtschaft nicht vermeiden: Juristen kommen unvermittelt und...

  • Bauherr

    Variable Bauzeit: Bauherr schadet sich mit unklarer Vertragsformulierung selbst

    • 27. Dez. 2023
    • Prof. Dr. jur. Günther Schalk, FA für Bau- und Architektenrecht

    Zu einem Bauvertrag gehört die Festlegung der Bauleistung, der Vergütung und der Bauzeit. Die Praxis zeigt, dass zu selten alle drei Bestandteile wirklich so geregelt sind, dass nichts "anbrennen" kann. So musste das OLG Saarbrücken im Oktober entscheiden...

  • IPA

    Integrierte Projektabwicklung (IPA): Aufwändige Insellösung oder Einstieg in eine bessere Baugeschäftskultur?

    • 6. Dez. 2023
    • Fabian Hesse

    Vorsicht ist die Mutter existenzsichernder Geschäftsabwicklungen. Neue Formen der Vertragsgestaltung, jenseits bilateraler Vereinbarungen, haben es daher in der gewinnorientierten deutschen Bauwirtschaft schwer. Ein Beispiel ist die sogenannte Integrierte Projektabwicklung...

  • Vergabe_UBB

    Ausschreibung und Vergabe: Ungewöhnlich niedriger Preis muss erklärt werden

    • 23. Nov. 2023
    • Prof. Dr. jur. Günther Schalk, FA für Bau- und Architektenrecht

    Nicht selten schließen Auftraggeber bei einem öffentlichen Vergabeverfahren ein Angebot aufgrund eines besonders niedrigen Preises einfach aus – ein klarer Vergabeverstoß...

  • HOAI_2025

    Leistungsbilder in HOAI 2025: Diese Änderungen sind vorgesehen

    • 9. Nov. 2023
    • Fabian Hesse

    Die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) wird bis 2025 in zwei Stufen angepasst. Zum einen werden die einzelnen Leistungsbilder neu bewertet. Zum anderen beschäftigt sich ein Honorargutachten mit den wirtschaftlichen Aspekten...

  • Wärmepumpe

    Wärmepumpe als Heizungsanlage: CE-Kennzeichnung ersetzt bauaufsichtliche Zulassung nicht

    • 23. Okt. 2023
    • Prof. Dr. jur. Günther Schalk, FA für Bau- und Architektenrecht

    Produkte mit einer CE-Kennzeichnung dürfen in der EU frei gehandelt werden. Soll eine derart gekennzeichnete Wärmepumpe jedoch als Heizungsanlage einem bestimmten KfW-Standard entsprechen, ist eine zusätzliche bauaufsichtliche Zulassung vonnöten...

  • Schattenpreis

    Schattenpreis und Recyclingnorm: Neue Impulse für das nachhaltige Bauen

    • 13. Okt. 2023
    • Fabian Hesse

    Das Bundes-Klimaschutzgesetz (KSG) schreibt vor, dass die öffentliche Hand bei ihren Beschaffungen neben der Wirtschaftlichkeit auch den Klimaschutz beachten muss. Auch die deutsche Bauwirtschaft hat sich zu mehr Nachhaltigkeit im Interesse der Umwelt und des Klimas bekannt und verpflichtet. Helfen soll dabei ein Schattenpreis für CO2-Emissionen...

  • Arbeitsvertrag für Ingenieurbüros: Aktuelles Online-Muster kostenfrei verfügbar

    • 11. Okt. 2023
    • Redaktion

    Wer im eigenen Ingenieurbüro Fachkräfte des Bauingenieurwesens und weitere technische Mitarbeitende beschäftigt, muss sich die Inhalte der jeweiligen Arbeitsverträge nicht selbst ausdenken. So bietet die Bayerische Ingenieurekammer-Bau eine Vorlage, die erst kürzlich überarbeitet und aktualisiert wurde...

  • Bauschild

    Verkehrssicherung an Baustellen: Wer haftet für ein umgefallenes Schild?

    • 20. Sep. 2023
    • Prof. Dr. jur. Günther Schalk, FA für Bau- und Architektenrecht

    Ein Baustellenschild löst sich aus seiner Verankerung und fällt auf ein vorbeifahrendes Auto. Der Autohalter macht den Schaden gegen das Land Rheinland-Pfalz geltend. Das Oberlandesgericht Koblenz verwehrt diesen Schadensersatzanspruch allerdings...

  • VgV_QM

    Nach VgV-Änderung: Qualitätsmanagement in Planungsbüros gewinnt an Bedeutung

    • 6. Sep. 2023
    • Redaktion

    Aufgrund der seit Juni 2023 aufwändigeren Vergabeverfahren knüpfen öffentliche Auftraggeber höhere Kriterien an die Geeignetheit von Bewerbern. Laut QualitätsVerbund Planer am Bau berichten bereits viele Planungsbüros, dass in VgV-Ausschreibungen nun vermehrt QM-Nachweise gefordert werden...

  • Mängelhaftung_Bauvertrag

    Mängelhaftung bei privatem Bauvertrag: BGB sticht VOB

    • 22. Aug. 2023
    • RA Prof. Dr. jur. Günther Schalk

    Wenn ein Auftraggeber und ein Bauunternehmen einen VOB-Vertrag schließen, ist von Haus aus eine Gewährleistungsfrist von vier Jahren eingestellt. Diese kann schadlos verlängert werden, zum Beispiel auf fünf Jahre. Aber Obacht: Ist der Auftragnehmer ein Verbraucher, kann die Vorlage eines VOB-Vertrages für die Baufirma gefährlich werden...

  • UBB_Kosten

    Nachtragsvergütung: Was sind tatsächlich erforderliche Kosten?

    • 26. Juli 2023
    • Prof. Dr. jur. Günther Schalk, FA für Bau- und Architektenrecht

    Das Thema "tatsächlich erforderliche Kosten" wird Bauunternehmen künftig noch intensiv beschäftigen. Ein aktuelles Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Koblenz gibt eine Andeutung, wie denn diese "tatsächlich erforderlichen Kosten" darzustellen sind...

  • Bundesrat_VgV

    Beschlossene VgV-Änderung: Planungsbranche befürchtet das Schlimmste

    • 21. Juni 2023
    • Fabian Hesse

    Am 16. Juni 2023 wurde eine Anpassung der Vergabeverordnung (VgV) durch den Bundesrat beschlossen. In der Folge könnten zahlreiche Planungsaufträge der öffentlichen Hand strengeren Regeln einschließlich der Pflicht zur europaweiten Ausschreibung unterliegen...

  • Mauerriss

    Baumangel: Bauunternehmen haftet nicht für fehlerhafte Tragwerksplanung

    • 16. Juni 2023
    • RA Prof. Dr. jur. Günther Schalk

    In einem Baurechtsfall des OLG Jena trafen sich die drei klassischen Protagonisten am Bau: Der Auftraggeber ließ ein Mehrfamilienhaus zum Teil sanieren und zum Teil neu bauen. Dafür beauftragte er einen Architekten mit der Planung und einen Bauunternehmer mit der Ausführung...

  • Traggerüst_Brücke

    Die Haftung des Bauingenieurs im Vergleich zu anderen Berufsgruppen

    • 24. Mai 2023
    • Prof. Dr.-Ing. habil. Dirk Proske, MSc. (Berner Fachhochschule)

    Bauingenieure haften über lange Zeiten mit erheblichen persönlichen Risiken. Hinsichtlich einer haftungsadäquaten Bezahlung gibt es zwischen den Berufsgruppen im exekutiven Bereich extreme Unterschiede...

  • Baustelle_Licht

    Bauausführung: Wann der Auftraggeber nicht kündigen darf

    • 22. Mai 2023
    • RA Prof. Dr. jur. Günther Schalk

    Der Auftraggeber einer Bauleistung kann während der Ausführung der Baufirma grundsätzlich jederzeit kündigen, ob er einen Grund dafür hat oder nicht. Der Bundesgerichtshof hat diesbezüglich allerdings nun ein Urteil gefällt, das aufhorchen lässt...

  • Schatten_Treppe

    Baustellenunfall: Wann der Generalunternehmer haftet

    • 28. Apr. 2023
    • RA Prof. Dr. jur. Günther Schalk

    Ein Generalunternehmer hatte eine Wohnanlage errichtet. Zwischen dem Erdgeschoss und dem Obergeschoss hatte der Generalunternehmer (GU) eine Bautreppe aufgebaut, die auf der unteren Seite auf zwei Holzpaletten aufgenagelt war...