Stadt Hemer

Ingenieur bzw. Projektleiter (w/m/d) Ingenieurbauwerke

Stellenanbieter
Stadt Hemer
Ort
Hemer
Brutto/ Jahresgehalt
48.300 € bis 71.700 € (EG 11 TVöD-V) zzgl. Jahressonderzahlung und Leistungsprämie
Veröffentlicht
Montag, 10. Juni 2024
Ablaufdatum
Sonntag, 7. Juli 2024
Ref.
5.2-612.18
Berufsfelder
Öffentlicher Dienst
Arbeitsverhältnis
Teilzeit, Vollzeit

Wir sind eine moderne, flexible Stadt­verwaltung mit knapp 500 Beschäftigten und ca. 35.000 Einwohner*­innen im Märkischen Kreis. Eine Vielzahl an Arbeitszeit­modellen, großartige Karriere­chancen und ein viel­fältiges Gesundheits­angebot - das sind WIR.

Ingenieur bzw. Projektleiter Ingenieurbau­werke (w/m/d) in Vollzeit oder Teilzeit

Sie übernehmen eigen­verantwortlich folgende Aufgaben

  • Leitung von Neubau- und Sanierungs­projekten von Ingenieurbau­werken einschließlich der Wahrnehmung der städtischen Bauleitung
  • Projektkoordination im Ingenieur- und Straßenbau
  • Abwicklung von Ingenieur­verträgen im Bereich des Konstruktiven Ingenieur- und Straßenbaus
  • Wahrnehmung der Bauherren­funktion

Qualifikationsprofil

  • abgeschlossenes Studium des Bauingenieur­wesens (mind. Bachelor) mit den Fachrichtungen Konstruktiver Ingenieurbau oder Straßenbau oder einer vergleich­baren Fachrichtung
  • absolvierte Laufbahnprüfung für die Laufbahn­gruppe 2, 1. Einstiegsamt (ehemals gehobener technischer Verwaltungs­dienst)
  • praktische Berufserfahrungen im Bereich des Ingenieur- und bzw. oder Straßenbaus
  • sehr gute Kenntnisse im Bauvertrags­recht (VOB, ZTV, usw.) sehr gute Kenntnisse im Haushalts- und Vergaberecht oder die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen
  • selbstständige, engagierte, flexible und verantwortungs­volle Arbeits­weise – auch im Team
  • sicheres Auftreten gegenüber Planungs­beteiligten und Bauunternehmen
  • Bereitschaft, sich regelmäßig fortzubilden

Wünschenswert

  • mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der Bauleitung, vorzugs­weise auch im öffentlichen Dienst
  • gute Kenntnisse der Fach-Anwendung AVA
  • gültige Fahrerlaubnis der Klasse B sowie die Bereitschaft, ggf. den eigenen PKW für dienstliche Zwecke gegen Erstattung der Fahrkosten einzusetzen

Wir bieten

  • ein an die Berufs­erfahrung gekoppeltes Jahresgehalt von 48.300 € bis 71.700 € (Entgelt­gruppe 11 TVöD-V) zzgl. Jahres­sonderzahlung und Leistungs­prämie
  • bei bereits bestehendem Beamten­verhältnis erfolgt die Vergütung nach Besoldungs­gruppe A 12 des Landes­besoldungs­gesetzes NRW (LBesG NRW)
  • eine kostenlose Betriebsrente für tariflich Beschäftigte über die kvw Münster
  • Corporate Benefits – Exklusive Beschäftigten­angebote namhafter Hersteller und Marken
  • Cafeteria im Rathaus
  • 32 Urlaubstage inklusive Heiligabend und Silvester
  • Förderung der Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch flexible Teilzeit- sowie Gleitzeit­regelungen und Home­office / mobile Arbeit
  • Mobiles Kinderzimmer
  • betriebsinterne Sozialberatung und Beratung durch eigene Pflegelotsin
  • eine betriebliche Gesundheits­förderung u.a. durch einen Physio­therapeuten sowie ein aktives Betriebliches Eingliederungs­management
  • Jobrad
  • Mitnahme des Hundes ins Büro (in Absprache mit dem Team)
  • schnelle und kurze Entscheidungs­wege sowie die Möglichkeit sich mit eigenen Ideen einzubringen
  • aktive Unterstützung bei der persönlichen Karriere­entwicklung durch finanzierte Fortbildungs­möglichkeiten und interne Trainings

Wissenswertes

Die Vorstellungs­gespräche finden in der Woche vom 22.07.2024 bis 26.07.2024 statt und werden online per ZOOM durchgeführt.

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeit­stelle (39,00 Stunden bzw. 41,00 Stunden im Beamten­verhältnis). Teilzeit­beschäftigung ist grund­sätzlich möglich.

Wir freuen uns auf Ihre digitale Bewerbung über den „Bewerben-Button" bis zum 07.07.2024 unter Angabe der Chiffre: 5.2-612.18.

Für weitere Informationen stehen Herr Tobias Fälker (02372 551-337) und Frau Beate Schmid (02372 551-146) gerne zur Verfügung.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei Unter­repräsentanz werden Frauen nach Maßgabe des Landes­gleichstellungs­gesetzes (LGG NRW) bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte beachten Sie, dass Kosten, die Ihnen während des Auswahl­verfahrens entstehen, leider nicht erstattet werden können.

www.hemer.de

 


 

Ähnliche Jobs

Ähnliche Jobs