Dipl.-Ingenieur/in (m/w/d) Architektur, Bauingenieurwesen (Baubetrieb) oder Baumanagement

Stellenanbieter
Rhein-Erft-Kreis
Ort
Bergheim
Brutto/ Jahresgehalt
EG 11 TVöD-VKA
Veröffentlicht
Montag, 24. Juni 2024
Ablaufdatum
Mittwoch, 31. Juli 2024
Fachgebiete
Bauingenieur
Berufsfelder
Öffentlicher Dienst
Arbeitsverhältnis
Teilzeit, Vollzeit
Homeoffice
möglich

Wir suchen zum nächst­möglichen Zeitpunkt im Amt für Hochbau, Obere Bauaufsicht und Wohnungs­wesen, Abteilung Hochbau und Bau­unterhaltung, eine/einen

Diplom-Ingenieur/in Fachrichtung Architektur, Bauingenieur­wesen (Baubetrieb) oder Baumanagement (m/w/d)

Arbeitsbeginn: Nächstmöglicher Zeitpunkt
Beschäftigungs­dauer: Unbefristet
Arbeitszeit: Vollzeit
Laufbahn: Gehobener Dienst
Entgeltgruppe: EG 11 + Zulage zur EG 12 TVöD VKA
Dienstort: Bergheim
Bewerbungsfrist: 31.07.2024

Der Rhein-Erft-Kreis ist ein Kreis mit 10 Kommunen im Westen Nordrhein-Westfalens im Regierungs­bezirk Köln. Er bietet als einer der größten Arbeitgeber in der Region eine Vielzahl an unter­schiedlichen Berufsfeldern und Einstiegs­möglichkeiten in den öffentlichen Dienst.

Ihre Aufgaben

Die Abteilung Hochbau des Amtes für Hochbau, Obere Bauaufsicht und Wohnungs­wesen ist haupt­verantwortlich für die Bau­unterhaltung der kreiseigenen Gebäude und für die Umsetzung notweniger Um-, Erweiterungs- und Neubauten. Zum Gebäude­portfolio gehören vor allem Schulbauten, aber auch das kreiseigene Verwaltungs­gebäude und weitere Sonderbauten des Kreises.

Ziel ist es diese Gebäude auf dem aktuellsten Stand der Technik zu halten und den Bedürfnissen der Gebäudenutzer unter Einhaltung der Grundsätze von Sparsamkeit und Wirtschaft­lichkeit gerecht zu werden. Planung und Umsetzung diverser, notwendiger Um-, Erweiterungs- und auch Neubauten sind über­geordnete Kernaufgaben.

Im Rahmen dieser baulichen Maßnahmen übernehmen Sie ins­besondere Aufgaben der eigen­verantwortlichen Projekt­steuerung / Projektleitung. Sofern externe Architektur- bzw. Ingenieur­büros eingebunden sind, begleiten und überprüfen Sie die jeweiligen Leistungen von Objekt- und Fachplanern.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Eigenverantwortliche Bau­unterhaltung einzelner kreiseigener Gebäude
  • Planung, Vorbereitung und Durchführung von Vergabe­verfahren, Bau­überwachung einschließlich Abrechnungen respektive Kosten­verfolgung, Termin­überwachung und -steuerung, sowie Abnahmen diverser Bauprojekte nebst Dokumentation

Neben den anfallenden Aufgaben im Büro sorgt eine regelmäßige Präsenz vor Ort (Baustellen / Schulen) für Abwechslung im Arbeitsalltag.

Das bringen Sie mit

  • Abgeschlossenes Studium Master oder Bachelor of Arts (Engineering) der Fachrichtung Architektur, Bauingenieur­wesen (Baubetrieb) oder Baumanagement
  • Kenntnisse im Bereich der Planung, der Bau­überwachung bzw. des Bau­managements und des Vergaberechts
  • Kenntnisse zur Erstellung von Kosten­berechnungen, Leistungs­verzeichnissen und Angeboten sowie Ausführungs- und Detail­planungen ins­besondere auf Prüfung der Wirtschaft­lichkeit
  • Einsatzbereitschaft, selbständiges Arbeiten und Kooperations­bereitschaft
  • Eigeninitiative, Teamfähigkeit und eine strukturierte Arbeitsweise

Die Fahrerlaubnis der Klasse B, sowie die Bereitschaft, den eigenen PKW gegen Kosten­erstattung zu Dienstfahrten einzusetzen, sind für die Ausübung der Tätigkeit erforderlich.

Das bieten wir Ihnen

Der Rhein-Erft-Kreis arbeitet stetig an der Verbesserung der Mitarbeiter­zufriedenheit. Es wurden bereits vielfältige Angebote zur Attrak­tivitäts­steigerung geschaffen:

  • Gleitende Arbeitszeit
  • Möglichkeit der Heimarbeit
  • Jahressonderzahlung, betriebliche Altersvorsorge mit Arbeitgeber­anteil und Entgelt­umwandlung für Tarif­beschäftigte nach den jeweils geltenden tariflichen Bestimmungen
  • Betriebliches Gesundheits­management (z.B. vergünstigte Firmenfitness-Angebote – Urban Sports Club)
  • Eigener Betriebs­kindergarten
  • Vielfältige Fortbildungs- und Personal­entwicklungs­maßnahmen
  • Kostenfreie Parkplätze und eine Kantine
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Krisensichere Arbeitsplätze
  • Allgemeine Grundsätze

Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeit­kräfte geeignet, jedoch muss die Bereitschaft bestehen, die Arbeitszeit den dienst­lichen Belangen anzupassen.

Der Rhein-Erft-Kreis fördert die Gleich­stellung von Frauen und Männern nach dem Gleich­stellungs­gesetz und dem Gleich­stellungs­plan des Rhein-Erft-Kreises. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berück­sichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen oder die Vorgaben des Landes­gleichstellungs­gesetzes bereits erfüllt sind.

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berück­sichtigt.

Bewerbungsunterlagen, die als unver­schlüsselte E-Mail übersandt werden, sind auf diesem Weg gegen unbefugte Kenntnis­nahme oder Veränderung nicht geschützt. Die Bewerbungs­unterlagen werden aus­schließlich zum Zwecke des Auswahl­verfahrens verwendet und nach Abschluss des Auswahl­verfahrens unter Beachtung der datenschutz­rechtlichen Bestimmungen gelöscht. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie unter https://www.rhein-erft-kreis.de/datenschutz.

Haben Sie noch Fragen?

Für fachliche Rückfragen steht Ihnen Herr Dr. Koch (Amtsleiter) unter der Telefon­nummer 02271/83-16310 oder per Mail unter andreas.koch@rhein-erft-kreis.de zur Verfügung.

Sollten Sie allgemeine Fragen zum Stellen­besetzungs­verfahren oder tarif­rechtliche Fragen haben, können Sie gerne Kontakt zum Amt für Personal­management und Organisation, (Frau Schnäpp) unter 02271/83-11145 oder per Mail unter alina.schnaepp@rhein-erft-kreis.de aufnehmen.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung, die Sie bis zum 31.07.2024 aus­schließlich über unser Online-Bewerberportal einreichen können.

www.rhein-erft-kreis.de

 


 

Ähnliche Jobs

Mehr Suchanfragen wie dieses

Ähnliche Jobs