Seminare & Weiterbildung
Freitag, 13. Dezember 2019
Ausgabe 6689 | Nr. 347 | 19. Jahrgang


BIM - Was ist bei der Anwendung aus rechtlicher Sicht zu beachten?

Die Anwendung der BIM-Planungsmethode ist stetig im Vormarsch begriffen. Der Stufenplan des Bundesverkehrsministeriums aus Dezember 2015 sorgte hierbei für einen neuerlichen Schub. Viele Planerbüros stehen vor der Entscheidung, ob sie zeitnah in BIM "einsteigen" und die entsprechenden Investitionen aufwenden sollen.

Von Wichtigkeit sind aber nicht nur die technischen Herausforderungen, sondern auch der rechtliche Umgang mit der digitalen Bauweise, angefangen bei der Vertragsgestaltung bis hin zu vergaberechtlichen Problematiken bei öffentlichen Ausschreibungen.

Das Seminar vermittelt einen umfassenden Überblick über die zu beachtenden rechtlichen Zusammenhänge bei der Anwendung der BIM-Planungsmethode. Die Teilnehmer erfahren, welche Besonderheiten die vertragliche Einbindung von BIM-Leistungen mit sich bringt und was aus rechtlicher Sicht von der Planung bis zum Betrieb eines digital erstellten Bauobjekts zu beachten ist.

Informationen

Termin:
Mittwoch, 18.03.2020
Ort:
Dortmund 
Deutschland » Nordrhein-Westfalen
Referent/in:
RA Eduard Dischke
Teilnahmegebühr:
702,10 EUR inkl. MwSt. (590,00 EUR netto)
weiter zur Veranstaltung

Ansprechpartner

Stefanie Terse
Tel. 030 / 2601 - 2518
[email protected]
https://www.beuth.de/de/dinakademie

Rückfrage an den Veranstalter
Senden Sie Ihre Rückfrage oder Anmerkung zur ausgeschriebenen Veranstaltung direkt an das Unternehmen. Vergessen Sie nicht Ihre Kontaktdaten, damit der Veranstalter Ihnen direkt antworten kann.
Kurz-Link  Kurz-Link zu dieser Veranstaltung:
https://www.bauingenieur24.de/url/300/4301