Architekt/in oder Bauingenieur/in in Wiesbaden, Hessen

     

Das Polizeipräsidium Westhessen in Wiesbaden ist eines von 7 Flächenpräsidien in Hessen mit rund 2200 Beschäftigten verteilt auf 23 Liegenschaften, zuständig für die Landkreise Hochtaunus, Limburg-Weilburg, Main-Taunus, Rheingau-Taunus und die Landeshauptstadt Wiesbaden sowie die durch­führenden Bundesautobahnen.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Architekt / in oder Bauingenieur / in

Kennziffer 1/2019

Der Beschäftigungsumfang beträgt 100%.

Die Eingruppierung erfolgt je nach persönlicher und fachlicher Voraussetzung bis zur Entgeltgruppe 13 TV-H.

Das Aufgabengebiet ist koordinierend für das Polizeipräsidium Westhessen und das Hessische Landeskriminalamt wahrzunehmen und beinhaltet im Wesentlichen:

  • Umsetzung betrieblicher Prozesse in bauliche Konzepte
  • Erstellung baulicher Bedarfsanmeldungen und -beschreibungen der Behörde
  • Feststellung des Bedarfs bauunterhaltender Maßnahmen in Abstimmung mit dem Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH)
  • Planung, Koordination und Beauftragung von Kleinstbaumaßnahmen inklusive Schönheitsreparaturen unter Beachtung der Geschäftsprozesse des Landes Hessen 
  • Unterstützung des Facility-Managements des LBIH und beauftragter Dienstleister
  • Überwachung der Ausführung und ggf. Abnahme baulich-technischer Maßnahmen nach Umfang und Qualität
  • Kostencontrolling über die im Baubereich verfügbaren Haushaltsmittel
  • Enge Zusammenarbeit mit dem LBIH, dem Hessischen Ministerium des Inneren und für Sport und dem Landespolizeipräsidium

Wir bieten:

  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis im öffentlichen Dienst
  • flexible, familienfreundliche Arbeitszeiten
  • ein kostenfreies Landesticket, mit dem Beschäftigte des Landes Hessen seit 1. Januar 2018, zunächst befristet bis 31. Dezember 2019, im gesamten Land Hessen kostenfrei den öffentlichen Personen­nahverkehr nutzen können

Sie bringen mit:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom) in den Studienfächern Architektur, Bauingenieurwesen oder Facility-Management. An einer Fachhochschule erworbene Masterabschlüsse werden anerkannt, wenn der betreffende Akkreditierungsbeschluss die Öffnungs­klausel für den höheren Dienst enthält. Ein entsprechender Nachweis ist ggf. beizufügen.
  • Erfahrungen im Projektmanagement
  • Sicherer Umgang mit der EDV, insbesondere mit MS-Office-Produkten
  • Ein hohes Maß an sozialer Kompetenz, Kommunikations-, Kooperations- und Teamfähigkeit sowie Durchsetzungsvermögen
  • Sichere Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • Fähigkeit, komplexe Sachverhalte schnell zu erfassen, zu analysieren und Lösungen zu erarbeiten
  • Verhandlungsgeschick und Sicherheit in schwierigen Situationen
  • Organisationsgeschick
  • Ausgeprägte Bereitschaft zum selbstständigen Arbeiten
  • Freude an wechselnden Herausforderungen
  • Verbindliches, korrektes und sicheres Auftreten
  • Hohes Maß an Engagement
  • Bereitschaft zu Dienstreisen
  • Führerschein der Klasse B (oder 3)

Kenntnisse im Bereich der öffentlichen Verwaltung und des Polizeiwesens sowie im Vergabe-, Bauordnungs-, Bauplanungs- und Vertragsrecht, als auch Berufserfahrung in den Bereichen der Bauaus­führung und „Bauen im Bestand“ sowie im Bereich Haustechnik können von Vorteil sein.

Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Polizeipräsidium Westhessen strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Bewerbungen von Frauen wird daher mit besonderem Interesse entgegengesehen.

Schwerbehinderte Menschen oder gleichgestellte behinderte Menschen im Sinne des § 2 Absatz 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung im Rahmen der entsprechenden Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, geben Sie dies bitte in der Bewerbung an. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind. 

Bewerbungen bitte ich unter Angabe der Kennziffer bis zum  23. Februar 2019 an das Polizeipräsidium Westhessen, Abteilung Verwaltung / V 33, Konrad-Adenauer-Ring 51, 65187 Wiesbaden, zu richten. Bitte begründen Sie in ihrer Bewerbung, inwiefern Sie das Anforderungsprofil erfüllen und fügen entsprechende Nachweise bei. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass nur vollständig eingereichte Bewerbungsunterlagen Berücksichtigung finden können. Weiterhin wird um Verständnis gebeten, dass eine Rücksendung der Unterlagen nicht erfolgen kann. Bitte bewerben Sie sich daher mit aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen in Kopie. Alternativ können Sie die Bewerbung auch per E-Mail an folgende Adresse richten: [email protected].

Für weitere Informationen stehen Ihnen Herr Ferge (Aufgabengebiet) unter der Telefon 0611/345-1071 sowie Frau Klemens (Personal) unter Telefon 0611/345-5330 und Herr Schindler (Personal) unter Telefon 0611/345-5332 gerne zur Verfügung.

Architekt/in oder Bauingenieur/in Wiesbaden, Hessen

Karlsruhe Hessen, Rhein-Main
Wir sind eines von 7 Flächenpräsidien in Hessen mit rund 2200 Beschäftigten verteilt auf 23 Liegenschaften, zuständig für die Landkreise Hochtaunus, Limburg-Weilburg, Main-Taunus, Rheingau-Taunus und die Landeshauptstadt Wiesbaden sowie die durch­führenden Bun 2019-02-11 2019-02-23 Bauingenieurwesen EUR Festanstellung (unbefristet, Vollzeit), Teilzeit Bauleitung/Projektleitung Projektsteuerung Personalführung/Führungskraft
Polizeipräsidium Westhessen Polizeipräsidium Westhessen Polizeipräsidium Westhessen