Baumanager*innen (m/w/d) in Landau und Koblenz (Rheinland-Pfalz)

     

Die Bundesanstalt für Immo­bilien­aufgaben (BImA) ist die zentrale Dienst­leisterin für Immo­bilien des Bundes. Sie gehört zum Geschäfts­bereich des Bundes­finanz­ministeriums und handelt nach den modernen Standards der Immo­bilien­wirtschaft. Aufgaben­schwer­punkte sind das ein­heit­liche Immo­bilien­manage­ment des Bundes, Immo­bilien­verwaltung und -verkauf sowie die forst- und natur­schutz­fach­liche Betreuung der Gelände­liegen­schaften. Sitz der Zentrale ist Bonn.

Die Direktion Koblenz sucht für die Dienstorte Landau (Kennziffer 2130.02/19) und Koblenz (Kennziffer 2130.03/19) für die Sparte Facility Management

Baumanager*innen (m/w/d)

für die Abteilung (inländische) Dienstliegenschaften im Bereich Bundeswehr

Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?

  • Begleitung von nichtmilitärischen und militärischen Bauvorhaben
  • Planung und Durchführung der BBN-Begehungen zur Ermitt­lung der Bau­unter­haltungs- und Baumaßnahmen
  • Begleitung und Durchführung von Aus­schrei­bungen für Bau­maß­nahmen oder Bau­unter­halt, inkl. Rechnungs­erfassung und -bearbeitung
  • (Prioritäten-) Planung der Bau­unter­haltungs­arbeiten (Instand­haltung / Instand­setzung) für den „kleinen Bau­unter­halt“ ein­schließ­lich Fest­stellung der erfor­der­lichen Arbeiten aufgrund von Begehungen (inklusive Prüfung der Verkehrs­sicher­heit); ggf. in Zusammen­arbeit mit der Landes­bauverwaltung
  • Festlegung und konzeptionelle Erfassung (sowie Fertigen von zeit­lichen Konzepten zur Besei­tigung) von Instand­haltungs­staus in den Liegenschaften
  • Beauftragung von Mängelbeseitigung
  • Ermittlung der erforderlichen Finanz­mittel und Budget­bewirt­schaftung in Absprache mit den Property Managern
  • Entgegennahme und Bearbeitung von Schadens­meldungen der Bundes­wehr (Ermitt­lung des Schadens­sach­verhaltes, Schadens­ersatz­ansprüche, Rück­forderungs­ansprüche, Versiche­rungs­fälle, Gewähr­leistungs­ansprüche, Erstellen von Regu­lierungs­vorschlägen)
  • Durchführung von Gebäude­bestands­erfas­sungen und -bewertungen sowie Maß­nahmen­planungen unter Verwendung des Fach­verfahrens BASIC-epiqr
  • Erfassung aller relevanten Daten und Mittel­vergaben in SAP R/3

Was erwarten wir?

  • Abgeschlossenes Bachelor- oder FH-Studium vorzugs­weise der Fach­richtungen Bau­ingenieur­wesen oder Archi­tektur, des Bau- und Immo­bilien­manage­ments oder ver­gleich­bare tech­nische Qualifikation
  • Kenntnisse im öffentlichen Bau­recht (insbe­sondere RBBau) und Bauplanungsrecht
  • Kenntnisse im Miet- und allgemeinen Vertrags­recht sowie im Umwelt- und Alt­lasten­recht wünschenswert
  • Praktische Erfahrungen in der Immo­bilien­verwal­tung, -sanierung / -instand­haltung von Vorteil
  • Hohe Leistungsbereitschaft, gutes Orga­nisations­geschick, wirt­schaft­liches Denken und Handeln
  • Eigeninitiative und Fähig­keit zum kreativen und konzep­tionellen Arbeiten
  • Kunden-/adressatenorientiertes Verhalten, ausge­prägtes und ziel­orientiertes Verhand­lungs­geschick
  • Zuverlässigkeit, Flexi­bilität, Durch­setzungs­vermögen und sicheres Auftreten
  • Gutes Urteilsvermögen verbunden mit Ent­schei­dungs- und Verant­wortungs­bereitschaft
  • SAP R/3-Kenntnisse wünschenswert
  • Mobilität für den über­ört­lichen Einsatz ist selbst­verständlich
  • Führerschein mit der Fahr­erlaub­nis­klasse B/3 sowie Bereit­schaft zum Führen von Dienst-KFZ

Was bieten wir?

  • Bezahlung entsprechend dem TVöD (Entgelt­gruppe E10) sowie die im öffent­lichen Dienst üblichen Leistungen
  • Eine vielseitige, inter­essante und verant­wortungs­volle Tätig­keit bei der Bundes­anstalt für Immobilienaufgaben
  • Flexible Arbeitszeiten und die Ver­ein­bar­keit von Familie und Beruf

Die Auswahl erfolgt nach Eignung, Befähigung und fach­licher Leistung. Bei gleicher Eignung werden Frauen nach Maß­gabe des Bundes­gleich­stellungs­gesetzes, schwer­behinderte Menschen nach Maß­gabe des § 2 SGB IX vorrangig berück­sichtigt. Der Arbeits­platz ist grund­sätz­lich auch für Teil­zeit­beschäf­tigung geeignet. Bei entsprechenden Bewer­bungen erfolgt die Über­prüfung, ob den Teil­zeit­wünschen im Rahmen der dienst­lichen Mög­lich­keiten ent­sprochen werden kann.

Die Einstellungen erfolgen unbefristet.
 

Für Fragen steht Ihnen Frau Schmitz-Heinz unter (Tel. 0261 3908-114) gerne zur Verfügung.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Bewerbungs­unter­lagen richten Sie bitte unter Angabe des jewei­ligen Dienst­ortes mit Kenn­ziffer Landau 2130.02/19 oder Koblenz 2130.03/19  bis zum 08.03.2019 an:

Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
Hauptstelle Organisation Personal
Postfach 20 03 41, 56003 Koblenz

E-Mail: [email protected]

Nutzen Sie die Möglichkeit einer E-Mailbewerbung an
[email protected]. Der E-Mail-Anhang sollte  eine Größe von 15 MB nicht über­schreiten. Unterlagen, die nicht im Anhang der E-Mail enthalten sind, können nicht berück­sichtigt werden.

Weitere Informationen finden Sie auch auf www.bundesimmobilien.de.