Bau- / Elektroingenieur (m/w/d) in München, Bayern

   

 

Als zentrale Landesbehörde des Freistaats Bayern planen, bauen, betreiben und verwalten wir rund 1.200 km Autobahnen in Südbayern. Für die Mitarbeit bei Planung und Bau von Verkehrsbeeinflussungsanlagen / Telematiksystemen bieten wir Ihnen am Standort München zum 01.06.2019 eine unbefristete Stelle in Vollzeit (40,1 Wochenstunden) als

Bau- / Elektroingenieur (m/w/d)

Das sind Ihre Aufgaben:

  • Erstellung von Vorentwurfs- und Ausschreibungs­unterlagen
  • Vergabe von Bau- und Ingenieurleistungen
  • Projektleitung beim Bau von verkehrstechnischen Anlagen (u.a. mobile Telematikanlagen) mit Abnahme und Abrechnung sowie anschließender Gewährleistungsüberwachung
  • Prüfung, Überwachung und Abrechnung der Leistungen von Ingenieurbüros
  • projektbezogene Kosten-, Termin- und Leistungs­kontrollen
  • Erarbeitung von Präsentationen, auch im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit

Das ist Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Studium (FH / Bachelor) in der Fachrichtung Bauingenieurwesen oder Elektro­technik
  • Kenntnisse im Vergabewesen (VOB und VOF) sind von Vorteil
  • Vorkenntnisse im Bereich der Verkehrstechnik sind wünschenswert
  • Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke, organisatorisches Talent und Durchsetzungsvermögen
  • routinierte EDV-Anwenderkenntnisse (MS Office) setzen wir voraus
  • selbstständige, zielorientierte und zuverlässige Arbeitsweise sowie Übernahme von Verant­wortung im zugewiesenen Tätigkeits­bereich
  • verhandlungssichere Kenntnisse der deutschen Sprache (Level C1 nach CEFR) sowie gute schriftliche Ausdrucksweise
  • Pkw-Führerschein (Klasse B)

Das ist unser Angebot für Sie:

  • ein abwechslungsreiches, zukunftsorientiertes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet
  • umfassende Einarbeitung in einem eingespielten, kooperativen Team sowie vielfältige berufliche Fortbildungsmöglichkeiten und Unterstützung in der fachlichen Weiterentwicklung
  • leicht zu erreichender Arbeitsplatz in verkehrsgünstiger Lage, Nähe Hauptbahnhof
  • ein ganz besonderes Miteinander, nicht nur während der Arbeitszeit: neben regelmäßigen Mitarbeiterveranstaltungen leben wir unser betriebliches Gesundheitsmanagement mit verschiedenen, auch sportlichen Angeboten sowie einem eigenen Sportverein
  • überdurchschnittliche Sozialleistungen wie Staatsbedienstetenwohnungen, ergänzende Altersvorsorge (VBL), vergünstigte Jobtickets für den Personennahverkehr, hauseigene Kantine mit vergünstigten Mahlzeiten
  • 30 Tage Jahresurlaub, flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit, Wohnraumarbeit etc.) zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • eine attraktive Vergütung auf der Basis des TV-L (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder) entsprechend der Qualifikation und Berufserfahrung in der Entgeltgruppe E 10 bis E 12 mit Jahres­sonder­zahlung sowie allen Vorteilen einer Beschäftigung im öffentlichen Dienst

Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Sie müssen jedoch in der Lage sein, sich in unwegsamem Gelände und auf Schilderbrücken sicher zu bewegen.

Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. Die Stelle ist teilzeitfähig, soweit über Jobsharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gesichert ist.

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen. Bitte bewerben Sie sich unter dem Kennwort: 2019-016 über unser Online-Portal (Anlagen gerne im PDF-Format, in einer Datei bis maximal 5 MB). Die Bewerbungsfrist endet am 07.04.2019.

Hier geht es direkt zur

Bitte beachten Sie, dass es uns leider nicht möglich ist, Bewerbungsunterlagen per Post zurück­zusenden sowie Reisekosten zu erstatten.

Für Ihre Fragen stehen Ihnen gerne zum Aufgabenbereich Herr Richard Kristen, Tel. 089 54552-3337, sowie zu tariflichen Fragen Frau Hannelore Schilling, Tel. 089 54552-3242, zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!