Referenten/-innen (m/w/d) Stadt- und Raumplanung, Geographie, Stadtentwicklung in Berlin

   
Stellenbeschreibung
10.05.2019 | 

Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
Referenten/-innen (m/w/d) Stadt- und Raumplanung, Geographie, Stadtentwicklung

für eine Tätigkeit in der Abteilung "Stadtentwicklung, Wohnen, öffentliches Baurecht" (SW) des BMI

Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) hat ein umfangreiches Aufgabenspektrum, das von der Öffentlichen Sicherheit über Ausländer- und Asylpolitik, die Heimatpolitik, den Öffentlichen Dienst, die Modernisierung der Verwaltung, das Verfassungsrecht, Bevölkerungsschutz, Bauwesen, Stadtentwicklung, Raumordnung bis hin zum Sport reicht. Weitergehende Informationen finden Sie unter www.bmi.bund.de.

Das BMI sucht am Dienstort Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt für eine unbefristete Einstellung mehrere

Referenten/-innen (m/w/d) Stadt- und Raumplanung, Geographie, Stadtentwicklung

für eine Tätigkeit in der Abteilung "Stadtentwicklung, Wohnen, öffentliches Baurecht" (SW) des BMI

Arbeitsort: 

Berlin

Berlin ,

Ihre Aufgaben

Die Abteilung SW ist zuständig für die Stadtentwicklungspolitik, das Städtebaurecht und die Städtebauförderung, die Zusammenarbeit mit Ländern, Kommunen und Verbänden sowie die internationale Zusammenarbeit in der Stadtentwicklung. Im Bereich "Wohnen" ist die Abteilung SW zuständig für rechtliche und ökonomische Fragen des Wohnungsbaus und seiner Rahmenbedingungen, für die Wohnungsbauförderung, sowie für die soziale Absicherung des Wohnens.

Im Rahmen Ihrer Tätigkeit bringen Sie sich bei einem der folgenden Themen­schwer­punkte ein:

  • Internationale Zusammenarbeit in der Stadtentwicklung
  • Konzeption und Abwicklung von Förderprogrammen
  • Nachhaltige Wohnungs- und Baulandpolitik
  • Digitale Technologien in der Stadtentwicklung (Smart Cities)
Ihre Aufgaben umfassen je nach Themenschwerpunkt:

  • Mitwirkung bei der Weiterentwicklung und Umsetzung der Initiativen und Förderprogramme des BMI im Bereich Stadtentwicklung (z.B. Gemeinschaftsinitiative Nationale Stadtentwicklungspolitik, Städtebauförderung, Bundesförderprogramme, Modellvorhaben, Programme Europäischer Sozialfonds, Baukultur)
  • Vertretung Deutschlands in europäischen Gremien der Stadtentwicklung, insbesondere laufende Begleitung der Aktivitäten der Ratspräsidentschaften im Bereich der Stadtentwicklung, Begleitung des europäischen Städteagendaprozesses (Urban Agenda for the EU) und Verhandlungen zu den Strukturfondsprogrammen der EU
  • Konzeption und Umsetzung internationaler Kooperationen in der Stadtentwicklung
  • konzeptionelle und strategische Weiterentwicklung der Leipzig Charta zur nachhaltigen europäischen Stadt
  • Behördenaufsicht über das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR im BBR)
  • Betreuung der Ressortforschungsprogramme des BMI im Bereich Wohnen und Stadtentwicklung einschließlich städtebauliche Begleitforschung
  • Umsetzung der auf dem Wohngipfel 2018 vereinbarten Wohnraumoffensive, begleitet durch das Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen
  • Mitwirkung bei der wirtschaftlichen und sozialverträglichen Umsetzung der Klimaschutzziele im Gebäudesektor (Klimaschutzplan 2050)

Ihr Profil

  • ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Universitätsdiplom oder Master), in den Fachrichtungen Stadt- und Raumplanung, Geographie, Stadtentwicklung oder vergleichbarer Studienrichtungen
  • Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Bereich der Stadtentwicklung und Stadtplanung und/oder im Bereich des Wohnungs- und Immobilienwesens
  • für einzelne Dienstposten: Erfahrungen in der europäischen/internationalen Zusammenarbeit
  • verhandlungssichere deutsche Sprachkenntnisse (Niveaustufe C2 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens) sowie die Fähigkeit komplexe Sachverhalten präzise und verständlich in Wort und Schrift auszudrücken
  • gute englische Sprachkenntnisse (Niveaustufe B2), bei Dienstposten mit internationalem Bezug verhandlungssichere englische Sprachkenntnisse (Niveaustufe C1)
  • Verständnis für politische und wirtschaftliche Zusammenhänge
  • rasche Auffassungsgabe sowie analytisches und konzeptionelles Denkvermögen
  • selbständige Arbeitsweise, Flexibilität und Durchsetzungsvermögen
  • sicheres Auftreten und Kooperationsfähigkeit
  • Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen, bei einzelnen Dienstposten auch in das europäische und außereuropäische Ausland
Wünschenswert sind für einzelne Dienstposten:

  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Ländern, Kommunen, Verbänden, Organisationen und politischen Gremien
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der haushälterischen Umsetzung von Förderung (Institutionen, Programme, EU) und
  • Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit
  • ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Universitätsdiplom oder Master), in den Fachrichtungen Stadt- und Raumplanung, Geographie, Stadtentwicklung oder vergleichbarer Studienrichtungen
  • Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Bereich der Stadtentwicklung und Stadtplanung und/oder im Bereich des Wohnungs- und Immobilienwesens
  • für einzelne Dienstposten: Erfahrungen in der europäischen/internationalen Zusammenarbeit
  • verhandlungssichere deutsche Sprachkenntnisse (Niveaustufe C2 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens) sowie die Fähigkeit komplexe Sachverhalten präzise und verständlich in Wort und Schrift auszudrücken
  • gute englische Sprachkenntnisse (Niveaustufe B2), bei Dienstposten mit internationalem Bezug verhandlungssichere englische Sprachkenntnisse (Niveaustufe C1)
  • Verständnis für politische und wirtschaftliche Zusammenhänge
  • rasche Auffassungsgabe sowie analytisches und konzeptionelles Denkvermögen
  • selbständige Arbeitsweise, Flexibilität und Durchsetzungsvermögen
  • sicheres Auftreten und Kooperationsfähigkeit
  • Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen, bei einzelnen Dienstposten auch in das europäische und außereuropäische Ausland
Wünschenswert sind für einzelne Dienstposten:

  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Ländern, Kommunen, Verbänden, Organisationen und politischen Gremien
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der haushälterischen Umsetzung von Förderung (Institutionen, Programme, EU) und
  • Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit

Wir bieten

  • abwechslungsreiche, gemeinwohlorientierte Aufgaben mit der Möglichkeit aktuelle, gesellschaftlich bedeutsame Themen in einem interdisziplinären Team mitzugestalten
  • Freiräume für eigenverantwortliches Arbeiten und professionelle Arbeitsbedingungen
  • bedarfsorientierte Fortbildungs- und Qualifikationsmaßnahmen sowie
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Eine unbefristete Einstellung ist in die Entgeltgruppe 13 oder 14 gem. Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) zzgl. Ministerialzulage möglich. Die Eingruppierung richtet sich nach der Wahrnehmung der übertragenen Tätigkeit (vorbehaltlich des Ergebnisses der Arbeitsplatzbewertung). Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzung besteht die Möglichkeit der späteren Verbeamtung.

Es können sich Beamtinnen und Beamte bis zur Besoldungsgruppe A 15 bewerben. Ist der/die erfolgreiche Bewerber/in bereits im öffentlichen Dienst tätig, wird er/sie im Wege einer Abordnung von 6 Monaten mit dem Ziel der Versetzung in das BMI eingestellt. Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen werden Beamtinnen und Beamte in die Laufbahn des höheren technischen bzw. nichttechnischen Verwaltungsdienstes des Bundes übernommen.

Das BMI fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt deshalb besonders Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird lediglich ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Die ausgeschriebene Stelle ist für die Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

2019-04-23 2019-06-27 Bauingenieurwesen EUR Festanstellung (unbefristet, Vollzeit), Teilzeit Projektentwicklung Entwurf/Konstruktion
Ihre Bewerbung
Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Fühlen Sie sich angesprochen?
Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer BMI-SW-01 unter dem folgenden Link.

Bitte geben Sie dabei auch Ihren frühestmöglichen Eintrittstermin an.

Bitten laden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife, Arbeitszeugnisse, dienstliche Beurteilungen, Diplom (Universität) bzw. Masterurkunde mit Notenübersicht, ggfs. Nachweis der Schwerbehinderung oder Gleichstellung) im Anschluss an Ihre Onlinebewerbung (max. 5 MB) in das Onlinebewerbungssystem hoch.

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss (Zeugnisbewertung). Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter KMK.org/ZAB. Die Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens verwendet und nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen gelöscht.

Für Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung wenden Sie sich gerne an [email protected]. Bitte geben Sie bei Fragen die Kennziffer BMI-SW-01 an.

Kurz-Link zu dieser Anzeige:

www.bauingenieur24.de/url/200/23041
QR-Code - Jobs für Bauingenieure » Stellenangebot » Job Nr. 23041
QR-Code enthält
den Kurz-Link zur
Stellenanzeige.
Wo Sie uns finden

Rückfrage an die Firma

Senden Sie Ihre Rückfrage oder Anmerkung zur ausgeschriebenen Stellenanzeige direkt an das Unternehmen. Vergessen Sie nicht Ihre Kontaktdaten, damit das Unternehmen Ihnen direkt antworten kann.