Architekten bzw. Bauingenieure (w/m/d) für die Zentrale Vergabestelle in Erlangen, Bayern

   

Erlangen – die Stadt für Alle. Offen aus Tradition

Die Universitäts- und Medizinstadt Erlangen ist weltoffen, lebenswert, dynamisch und familienfreundlich. Über 2.000 Beschäftigte arbeiten jeden Tag für eine Stadt, in der alle teilhaben können. Wir setzen auf Service­orientierung sowie moderne Strukturen und wollen ein vertrauens­voller Partner für Bürger*innen sein. Beschäftigte sollen bei uns die Chance haben, ihre Talente zu entfalten, Fähigkeiten und Ideen einzubringen und damit die Stadt Erlangen aktiv mitzugestalten.

Werden auch Sie Teil unserer Gemeinschaft!

Das Rechtsamt der kinder- und familienfreundlichen Stadt Erlangen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet zwei

Architekten (w/m/d) bzw. Bauingenieure (w/m/d) für die Zentrale Vergabestelle
Stellenwert: BesGr. A 12 BayBesG bzw. EG 12 TVöD
Arbeitszeit: 40 bzw. 39 Std./Wo. (Die Stellen sind grundsätzlich teilbar.)

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Steuerung eines einheitlichen Vergabewesens
  • Durchführung von Vergabeverfahren im Ober- und Unterschwellen­bereich (VOB, VgV, VOL / UVgO)
  • Gestaltung der Arbeitsabläufe zwischen Fachämtern, Gremien, exter­nen Planern und Beratern
  • Mitwirkung bei der Einführung der elektronischen Vergabe
  • Ansprechpartner*in für Vergabeprüfungen 
  • Mitwirkung an der besonderen Dienstanweisung Zentrale Vergabestelle und den Vergaberichtlinien

Wir erwarten:

  • ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium als Diplom-Ingenieur*in bzw. Bachelor der Fachrichtungen Hochbau, Architektur bzw. Bau­ingenieur­wesen oder die Laufbahnbefähigung für die dritte Qualifikationsebene der Fachlaufbahn „Naturwissenschaft und Technik“ mit fachlichem Schwerpunkt bautechnischer und umweltfachlicher Verwaltungs­dienst
  • gründliche Kenntnisse der einschlägigen gesetzlichen Vorschriften und die Bereitschaft zur kontinuierlichen Fortbildung in diesem Bereich
  • praktische Erfahrungen mit der Vergabe öffentlicher Aufträge sind von Vorteil
  • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsfähigkeit 
  • Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Engagement sowie eine sichere und gewandte schriftliche wie mündliche Ausdrucksweise
  • gute EDV- und MS-Office-Kenntnisse (Word, Excel, Outlook, PowerPoint)

Wir bieten:

  • Fortbildung zur Förderung der persönlichen und beruflichen Weiter­bildung
  • attraktive betrieb­liche Altersvorsorge für Tarif­beschäftigte und umfang­reiche Sozialleistungen sowie Gewährung von vermögen­swirksamen Leistungen
  • vergünstigtes VGN-Ticket / FirmenAbo sowie Zuschuss für den öffent­lichen Personennahverkehr
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

Kontakt: Frau Kreller, Tel. 09131 86-2321
Bewerbungsfrist bis: 27.05.2019
Stellen-ID: 506216

Wir bitten Sie, die Onlineplattform www.interamt.de zu nutzen und von Bewerbungen auf dem Post­weg oder per E-Mail abzusehen. Bewer­bungen, die auf dem Postweg bei uns ein­gehen, werden nach Abschluss des Ver­fahrens nicht zurück­ge­schickt.

Weitere Informationen finden Sie unter
https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=506216

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Die Stadt Erlangen verfolgt eine Politik der Chancengleichheit und freut sich über Bewerbungen von Interessent*innen unabhängig von ihrer Nationalität und Herkunft.

Wegen der im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren zu erhebenden personenbezogenen Daten bitten wir Sie unsere Informationen nach Art. 13 und 14 Datenschutzgrundverordnung unter www.erlangen.de zu beachten.

Offen aus Tradition