Diplom-Ingenieur*in bzw. Bachelor of Engineering Brückenbau in Kiel, Schleswig-Holstein

   

Im Tiefbauamt der Landeshauptstadt Kiel, Abt. Ingenieurbau, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Planstelle als

Diplom-Ingenieur*in bzw. Bachelor of Engineering Brückenbau

zu besetzen.

Die Planstelle ist nach Entgeltgruppe 12 TVöD ausgewiesen und teilbar.

Die Landeshauptstadt Kiel ist eine der größten Arbeitgeberinnen und Ausbildungsbetriebe in Schleswig-Holstein und beschäftigt derzeit mehr als 5.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 27 Ämtern, Referaten und Betrieben. Familienbewusste Personalpolitik in Form von Teilzeitmöglichkeiten und mobilem Arbeiten sowie abwechslungsreiche Arbeitsplätze, ein umfangreiches Fortbildungsprogramm und eine zusätzliche Altersvorsorge bei der VBL sind nur einige Vorteile, die die Kieler Stadtverwaltung bietet. Kiel ist eine dynamische, weltoffene und stark wachsende Großstadt mit mehr als 248.000 Einwohnerinnen und Einwohnern sowie einer hohen Lebensqualität durch die einmalige Lage an der Förde.

Aufgabenbeschreibung

Projektleitung und -steuerung Ingenieurbau

  • Rahmenbedingungen für erforderliche Maßnahmen ermitteln und bewerten
  • Fördermöglichkeiten prüfen
  • Finanz- und Zeitbedarf ermitteln
  • Vorhaben mit beteiligten Ämtern und Genehmigungsbehörden abstimmen
  • Vergabeverfahren vorbereiten und durchführen
  • Beauftragung von Sonderfachleuten prüfen, Leistungen von Sonderfachleuten auswählen, beauftragen, koordinieren, überwachen und abrechnen
  • Leistungen und Ansprüche aller am Bau Beteiligten koordinieren
  • Bauleistungen ausschreiben, Vorbereitung von Vergabeentscheidungen
  • Bauleistungen überwachen und abrechnen
  • Baukosten- und Terminkontrolle
  • Mängelbeseitigungsfristen und -ansprüche überwachen und durchsetzen

Bauwerksprüfung und -überwachung

  • Hauptprüfungen
  • Einfache Bauwerksprüfungen und -besichtigungen
  • Maßnahmen zur Gefahrenabwehr veranlassen

Erforderlich sind:

  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit einer Regelstudienzeit von mind. 6 Semestern der Fachrichtung Bauingenieurwesen
  • EDV-Kenntnisse in der Anwendung der Standardsoftware (MS Office)
  • Eine mind. dreijährige Berufserfahrung im Bereich konstruktiver Ingenieurbau (Ingenieurbüro, Bauunternehmen, Bauverwaltung)
  • Führerschein Klasse B
  • Eine besonders ausgeprägte Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen
  • Ein hohes Maß an Belastbarkeit und Flexibilität

Es sind Ortstermine wahrzunehmen, deren Zugänge nicht immer barrierefrei sind. Außerdem sind Kontrollarbeiten auf Gerüsten, Hubsteigern, am Wasser und auf schwimmendem Gerät notwendig, hierfür ist Schwindelfreiheit erforderlich.

Bei dienstlichem Bedarf sind in Ausnahmefällen auch Einsätze außerhalb der regulären Arbeitszeit erforderlich (z. B. am Wochenende).

Telefonische Auskünfte erteilt Thomas Janßen, Tel. 0431 901 4548.

Wir möchten die berufliche Förderung von Frauen im Rahmen des Gleichstellungsgesetzes verwirklichen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Menschen mit Behinderungen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich gern hier gleich online.