Techniker*in für die Betreuung von Planverfahren der Stadtwerke Kiel in Kiel, Schleswig-Holstein

   

Im Tiefbauamt der Landeshauptstadt Kiel, Abt. Abt. Verkehrs­wegebau, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Planstelle als

Techniker*in für die Betreuung von Planverfahren der Stadtwerke Kiel

zu besetzen.

Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzung ist eine Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe 9 a TVÖD möglich. Die Planstelle ist teilbar.

Aufgabenbeschreibung

Zu den Aufgaben gehören insbesondere:

Qualitätssicherung bei der Durchführung von Aufgrabungen der Stadtwerke Kiel

  • Abstimmung der Planverfahren vor Baubeginn mit den Stadtwerken Kiel
  • Erteilung von Baugenehmigungen im Rahmen des Konzessions­vertrages oder im Rahmen von Gestattungsverträgen
  • Kontrolle und Beurteilung von Meldungen über Straßen­aufgrabungen bzgl. Inhalt, Umfang und technischer Lösung
  • Dokumentation und Kontrolle von Aufgrabungen und sonstigen Baumaßnahmen
  • Sicherstellung des Informationsflusses zwischen Auftraggeber*innen und Baulastträger*innen
  • Koordination mehrerer Baumaßnahmen untereinander
  • Führen von Gewährleistungsverzeichnissen
  • Überwachung von Baumaßnahmen und Wahrnehmung der Verkehrssicherungspflicht
  • Erstellung von Unterlagen für die Maßnahmenüberwachung der Unterhaltsbezirke

Erforderlich sind:

  • die abgeschlossene Ausbildung als staatlich geprüfte*r Techniker*in mit der Fachrichtung Bautechnik (Tiefbau) oder Verkehrstechnik oder
  • die abgeschlossene Ausbildung als Baustoffprüfer*in mit einschlägigen Erfahrungen im Tief- und Straßenbau
  • EDV-Kenntnisse in der Anwendung der Standardsoftware (MS Office)
  • eine mind. dreijährige Berufserfahrung
  • eine hohe Belastbarkeit, da häufig sofortige Entscheidungen getroffen werden müssen, die im Blickpunkt der Öffentlichkeit stehen
  • eine besonders ausgeprägte Fähigkeit, die übertragenen Aufgaben eigenverantwortlich zu erledigen, insbesondere im Hinblick auf Verkehrssicherungspflichten
  • ein ausgeprägtes wirtschaftliches Verständnis

Von Vorteil sind

  • EDV-Kenntnisse in der Anwendung der Fachsoftware ARC-View
  • Führerschein Klasse B

Es sind Ortstermine (u. a. Baustellenbesichtigungen) vorzunehmen, deren Zugänge nicht immer barrierefrei sind.

Telefonische Auskünfte erteilen Heinz Jesper, Tel. 0431 901 7311, und Ralf Mallon, Tel. 0431 901 4528.

Wir möchten die berufliche Förderung von Frauen im Rahmen des Gleichstellungsgesetzes verwirklichen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Menschen mit Behinderungen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann bewerben Sie sich gern hier gleich online.