Projektingenieur*in Hochbau in Bauherrenfunktion in Itzehoe, Schleswig-Holstein

     


Im Süden Schleswig-Holsteins, zwischen Hamburg und der Nordseeküste, liegt der Platz für frische Ideen und eine zufriedene Zukunft: der Kreis Steinburg. Sympathisch wie seine Einwohner*innen, zukunftsorientiert wie die Industrie vor Ort und lebenswert wie die Natur. So ist Steinburg – „Hier IZ Deine Zukunft“!

Sie freuen sich auf einen interessanten und vielseitigen Arbeitsplatz in einer modernen und leistungsorientierten Verwaltung? Sollten Begriffe wie „Einsatzfreude“, „Teamgeist“ und „Flexibilität“ für Sie keine Fremdwörter sein, ist eine Tätigkeit beim Kreis Steinburg für Sie genau das Richtige.

Beim Kreis Steinburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Vollzeitstelle in der Abteilung „Hochbau“ des Kreisbauamtes als 

Projektingenieur*in Hochbau in Bauherrenfunktion

(EG 11 TVöD-VKA)

zu besetzen. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Die Abteilung „Hochbau“ unterhält und entwickelt kreiseigene Liegenschaften, zu denen neben den Verwaltungsgebäuden auch Schulen und gewerbliche Nutzungen (z. B. Katastrophenschutz, Bauhof der Kreisstraßenmeisterei) gehören.

Sie entwickeln unter Einbindung des Nutzers und anderer Fachämter Maßnahmenkonzepte, die einen dauerhaften Werterhalt der Immobilie sicherstellen und den Aspekt der Lebenszykluskosten berücksichtigen.
Zu Ihren zukünftigen Kernaufgaben gehören die:

  • Planung und Bauüberwachung der laufenden Bauunterhaltungsmaßnahmen,
  • umfassende Projektkoordination großer Neu- oder Umbauvorhaben mit Übernahme der Bauherrenfunktion,
  • Fortschreibung der Unterhaltungsstrategie für die Liegenschaften inklusive der Haushaltsplanung und des Controllings,
  • fachliche Vorbereitung, Betreuung und Überwachung von extern vergebenen Planungsaufträgen für Bau- und Unterhaltungsmaßnahmen,
  • Erstellung von Sitzungsvorlagen und die gelegentliche Teilnahme an Sitzungen des Kreises.

Fachliche Anforderungen

Vorausgesetzt wird ein erfolgreich absolviertes Studium (FH-Diplom/Bachelor) in einer den Aufgaben entsprechenden Fachrichtung (z. B. Architektur oder Bauingenieurwesen, vorzugsweise mit dem Schwerpunkt Hochbau).

Gesucht wird eine selbstständig und zielorientiert arbeitende Persönlichkeit, die auf ein praxiserprobtes Fachwissen durch mindestens zweijährige Berufserfahrung, möglichst in Bauherrenfunktion, in den Bereichen Objektplanung und Bauausführung, insbesondere unter dem Aspekt des Bauens im Bestand, zurückgreifen kann. 

Sie sollten über fundierte Kenntnisse in den einschlägigen technischen Vorschriften und deren Umsetzung in der Praxis sowie im öffentlichen Vergabe- (VOB/A, VgV) und Honorarrecht (HOAI) und im privaten Baurecht verfügen. Gute EDV-Kenntnisse (MS Office, CAD, AVA) und die Bereitschaft, sich in spezifische Programme zur Kostenplanung und zum Haushaltsvollzug einzuarbeiten, sowie eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse B werden vorausgesetzt.

Idealerweise haben Sie langjährige Erfahrung in der Planung und Leitung von Bauprojekten und bereits erfolgreich mit öffentlichen Planungsdienststellen zusammengearbeitet.

Persönliche Anforderungen

Die Aufgaben erfordern Kreativität und Eigeninitiative sowie die Fähigkeit zu interdisziplinärem Arbeiten. Teamarbeit wird im Kreisbauamt auf allen Ebenen gelebt.
Für Ihre neue Position sollten Sie

  • kommunikations- und verhandlungsstark,
  • strukturiert, entscheidungsfreudig sowie diplomatisch sein und
  • ein sicheres, auf Fachwissen und sozialer Kompetenz basierendes Auftreten mitbringen.

Wir bieten Ihnen

  • bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen ein Entgelt nach EG 11 TVöD-VKA,
  • eine unbefristete Vollzeitstelle im öffentlichen Dienst,
  • herausfordernde Aufgaben und Mitgestaltungsmöglichkeiten,
  • eigenverantwortliches Arbeiten mit einem hohen Maß an Entscheidungskompetenz,
  • kollegiale Zusammenarbeit in einem hoch motivierten Team,
  • umfangreiche fachbezogene und -übergreifende Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • eine flexible Arbeitszeitgestaltung, die eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf ermöglicht, 
  • die Möglichkeit zur Telearbeit,
  • betriebliche Gesundheitsförderung inklusive der Möglichkeit zur Teilnahme am Firmenfitnessprogramm (qualitrain).

Für weitere Auskünfte steht Ihnen der Abteilungsleiter Herr Schlüter (Tel. 04821/69-379) gern zur Verfügung.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen sowie Ihren Projektreferenzen richten Sie bitte bis zum 31.07.2020 unter Angabe der Kennziffer 743 an