Referent/in (m/w/d) für Planung und Bau von U-/S-Bahnprojekten in Hamburg

     

headerbild

Behörde für Verkehr und Mobilitätswende, Amt Verkehr

Referentin bzw. Referent (m/w/d) für Planung und Bau von U-/S-Bahnprojekten

Euro

EGr. 13 TV-L / BesGr. A13 HmbBesG

 

Wir über uns

Damit Hamburg und die Metropolregion in Bewegung bleiben, entwickeln wir im Amt Verkehr der Behörde für Verkehr und Mobilitätswende (BVM) das Verkehrssystem für zukünftige Anforderungen weiter. Wir wollen den Bürgerinnen und Bürgern attraktive Angebote zum Umsteigen auf den Öffentlichen Verkehr machen. Hier kommt dem Schnellbahnnetz, bestehend aus S- und U-Bahn, eine entscheidende Rolle zu.

Mit viel Leidenschaft erweitern wir das hamburgische Schnellbahnnetz in den kommenden Jahren um bis zu 50 km. Erste Bautätigkeiten sind gestartet, diverse Abschnitte befinden sich noch im Planungsstadium. Wir haben die Aktivitäten in diesem Sektor in einem Referat Schnellbahnbau gebündelt, welches die aufwachsenden Planungs- und Bauaktivitäten koordiniert. Das Referat steuert diese Projekte als Bedarfsträger inhaltlich, zeitlich und finanziell sowie wählt geeignete Partner für deren Realisierung aus.

Ihre Aufgaben

  • Ministerielle und fachliche Betreuung und Steuerung von Schnellbahnprojekten (diverse U- und S-Bahn- sowie AKN-Projekte) als Bedarfsträger und Zuwendungsgeber gegenüber Realisierungsträgern und sonstigen Dritten.
  • „Ihre“ Projekte erfolgsorientiert in enger Abstimmung mit Kolleginnen und Kollegen, der Referats- und Abteilungsleitung umsetzen und anteilig Ihre Kolleginnen und Kollegen unterstützen.
  • Belange Hamburgs und insbesondere der BVM in der Planung / Projektierung mit Weitblick verankern und durchsetzen (u.a. fachtechnische, rechtliche und öffentlichkeitsrelevante Aspekte).
  • Betreuen der mit dem Projekt verknüpften verwaltungsüblichen Abläufe und Tätigkeiten einschließlich der Finanzierungsthemen.

Ihr Profil

Erforderlich

  • Hochschulabschluss (Master oder gleichwertig) im Bauingenieurwesen, Verkehrswesen, Wirtschaftsingenieurwesen mit Schwerpunkt im Bereich Bau bzw. Verkehr oder einer vergleichbaren Studienfachrichtung oder
  • dem Hochschulabschluss vergleichbare Fähigkeiten und Erfahrungen auf Basis eines abgeschlossenen Studiums (Bachelor oder gleichwertig) in o.g. Studienfachrichtungen und zusätzlich vier Jahre einschlägige Berufserfahrung oder
  • als Beamtin bzw. Beamter: Befähigung für die Laufbahn der technischen Dienste (Fachrichtung Bauingenieurwesen, Städtebau oder Eisenbahnwesen) in der Laufbahngruppe 2 mit Zugang zum zweiten Einstiegsamt
  • Bewerben können Sie sich auch, wenn Sie über die Befähigung für die Laufbahn der technischen Dienste (Fachrichtung Bauingenieurwesen, Städtebau oder Eisenbahnwesen) in der Laufbahngruppe 2 mit Zugang zum ersten Einstiegsamt verfügen und sich bereits in einem Amt mindestens der Besoldungsgruppe A 12 befinden.

Vorteilhaft

  • praxisgereiftes Verständnis für bau- und verkehrstechnische, organisatorische, wirtschaftliche sowie juristische Zusammenhänge im Bereich des gesamten Aufgabengebiets
  • gute Kenntnisse der öffentlich-rechtlichen Grundlagen wie Haushaltsrecht, Vertragsrecht, Fachgesetze sowie technischer Grundlagen u.a.m.
  • Überzeugungskraft, Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick gegenüber den an den Projekten unmittelbar Beteiligten und sonstigen Dritten
  • Gewandtheit in Wort und Schrift sowie die Fähigkeit zum systematischen und wissenschaftlichen Arbeiten
  • Sie sind akribisch und erreichen die Ziele dennoch mit der gebotenen Wirtschaftlichkeit gelassen und schnell

Unser Angebot

  • eine Stelle, schnellstmöglich zu besetzen, unbefristet
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 13 TV-L (Entgelttabelle) bzw. Besoldungsgruppe A13 (LG II, 2.EA) (Baurätin bzw. Baurat)
  • Einarbeitung in engem Zusammenspiel mit der Referatsleitung und den kompetenten und netten Kolleginnen und Kollegen, denn:
  • auf Sie wartet ein persönliches, angenehmes Arbeitsumfeld in einem dynamischen, motivierten und engagierten Team, mit dem Sie an einer langfristigen, sehr spannenden Aufgabe arbeiten werden
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeit
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen
  • betriebliche Gesundheitsförderung
  • Sonderkonditionen in ausgewählten Sport- und Fitnessclubs
  • einen Arbeitsort im Herzen der Stadt (Hamburg-Neustadt, Alter Steinweg 4/Wexstraße 7) mit sehr guter Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr (S Stadthausbrücke/U Rödingsmarkt)

Ihre Bewerbung

Auf die Stellenausschreibung können Sie sich bis zum 29.09.2020 bewerben.

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (nicht älter als 3 Jahre),
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).

Haben Sie noch Fragen? Dann wenden Sie sich gerne an Herrn Dr. Andreas Knoll (Tel. 040/428 41-
3632 oder per E-Mail an andreas.knoll@bvm.hamburg.de).

Ihre vollständige Bewerbung senden Sie uns (unter Angabe der Kennziffer VP 304) bitte

  • in einer Datei im PDF-Format zusammen
  • mit unserem Online-Bewerbungsformular (Sie finden es mit Anleitung hier; bitte die Stellennummer 225392 eintragen)
  • per E-Mail an: bewerbungen-bwi-bvm@bwi.hamburg.de
Logo Hamburg