Ingenieur*in (m/w/d) der FR Architektur / FR Bauingenieur*in (m/w/d) des Baubetriebswesen in Kerpen, Nordrhein-Westfalen

   

 

Die Kolpingstadt Kerpen, in unmittelbarer Nähe zur Stadt Köln, – ca. 68.000 Ein­wohnende – sucht für das Amt Hochbau, Abteilung technische Gebäude­wirtschaft, zum nächst­möglichen Zeitpunkt eine*n

Ingenieur*in (m/w/d) der Fachrichtung Architektur / Fachrichtung Bauingenieur*in (m/w/d) des Baubetriebswesen
(Master, Bachelor, Diplom-Ingenieur (m/w/d) oder gleichwertig)

Ihr Aufgaben­gebiet umfasst im Wesentlichen

  • die Planung, Ausschreibung, Bauleitung, Steuerung, Kontrolle und Abrechnung von Hochbau­maßnahmen (Neu- und Umbauten, Sanierungs-, Modernisierungs- und Abbruch­maßnahmen) im gesamten Gebiet der Kolpingstadt Kerpen
  • Umsetzung von Brandschutz­projekten
  • fachliche Betreuung der Hallenbäder und des Freibades
  • fachliche Betreuung von externen Ingenieur­büros
  • Bauherren­vertretung mit Schwerpunkt Optimierung einer wirt­schaftlichen Projekt­abwicklung
  • Kosten­controlling und Claim Management

Anforderungen an interessierte Bewerber*innen (m/w/d)

  • abgeschlossenes Studium der Fach­richtung Architektur / Bauingenieurwesen des Baubetriebs­wesen
  • Bewerber*innen (m/w/d), die die Qualifikation bis zum Einstellungstermin nachweisen, werden ebenfalls berücksichtigt
  • Berufserfahrung in den Leistungs­phasen 1–8 gemäß HOAI werden erwartet
  • Berufs­erfahrung oder auch Studien­schwerpunkt im Bereich des vorbeugenden Brand­schutzes wären wünschens­wert
  • gute Kenntnisse in den Bereichen der BauO NRW, VOB, GUV bzw. UVV, EnEV, HOAI werden erwartet
  • vertiefte Kenntnisse der EnEV und die Bereit­schaft zur Qualifikation als Energieberater*in wäre wünschenswert
  • sehr gute deutsche nach­gewiesene Sprach­kenntnisse in Wort und Schrift (Niveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenz­rahmens für Sprachen)
  • anwendungs­bereite Kenntnisse und Umgang mit fach­spezifischer Software (CAD und AVA) sowie grund­legende Praxis- und Anwendungs­erfahrung in den gängigen MS-Office Programmen werden vorausgesetzt
  • Kenntnisse in GIS und der thermischen Bauphysik oder die Bereit­schaft, in diese Bereiche sich einzu­arbeiten sind von Vorteil
  • sehr gute Team­fähigkeit, Verhandlungs­geschick, selbständiges Arbeiten, gute Analyse-, Organisations- sowie Durchsetzungs­fähigkeit wird erwartet
  • Sensibilität im Umgang mit Bürgerinnen und Bürgern ist selbst­verständlich
  • Aufgrund von Außendienst­tätigkeiten ist der Besitz der Fahr­erlaubnis Klasse 3 bzw. B und die Bereit­schaft, den privaten Pkw für dienst­liche Zwecke gegen eine Kosten­erstattung zur Verfügung zu stellen, erforderlich

Die Vergütung richtet sich entsprechend den persön­lichen Voraussetzungen nach Entgelt­gruppe 11 TVöD.
Die Stelle ist unbefristet in Vollzeit mit 39 Stunden wöchentlich zu besetzen.

Es erwartet Sie ein attraktiver Arbeits­platz mit einem interessanten und viel­fältigen Aufgabenspektrum sowie mit mitarbeitenden­orientierten Angeboten wie Weiterbildungs­möglichkeiten und Kantine. Die Möglichkeit zur Entfaltung Ihrer individuellen Stärken wird Ihnen geboten.

Die Kolpingstadt Kerpen fördert die beruf­liche Zukunft von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrück­lich erwünscht und werden nach Maßgabe des Landes­gleichstellungs­gesetztes NRW bevorzugt berücksichtigt. Die Stelle ist grundsätz­lich für Teilzeitkräfte geeignet. Jedoch muss die Bereit­schaft bestehen, auch an Nachmittagen Dienst zu versehen und die Arbeits­zeit den dienstlichen Belangen anzupassen. Schwer­behinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Die Kolpingstadt Kerpen verwirklicht die interkulturelle Öffnung der Verwaltung und ermuntert deshalb auch Bewerberinnen und Bewerber mit Zuwanderungs­biografie zur Bewerbung.

Sind Sie interessiert?

Dann richten Sie bitte Ihre aussage­kräftige Bewerbung mit den üblichen Bewerbungs­unterlagen bis zum 11.11.2020 nach Erscheinen dieser Anzeige an:
Kolpingstadt Kerpen, Abteilung Personal, Jahnplatz 1, 50171 Kerpen oder bewerben Sie sich im Online-Portal auf der Homepage der Kolpingstadt Kerpen.

Nähere Auskünfte zur inhaltlichen Ausgestaltung der Stelle können bei Frau Barbato (Tel.: 02237/58-314) erfragt werden. Für weitere Aus­künfte steht Ihnen Frau Schmalebach aus der Abteilung Personal, unter der Tel.: 02237/58-345, zur Verfügung