Ingenieure/-innen (m/w/d) FR Bauingenieurwesen od. Umweltingenieurwesen in Berlin

   

Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes ist für die Unterhaltung, den Ausbau und den Neubau von Bundeswasserstraßen zuständig. Sie sorgt als Strompolizei- und Bauaufsichtsbehörde dafür, dass die Wasserstraßen befahrbar und die bundeseigenen Schifffahrtsanlagen und die Wasserstraßen sicher sind. Als Schifffahrtspolizeibehörde sorgt sie dafür, dass durch den Verkehr oder sonstige Nutzungen auf der Wasserstraße keine Gefahren für Mensch und Umwelt entstehen.

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Spree-Havel sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Bereich Wasserstraßenüberwachung, unbefristet, in Vollzeit zwei

Ingenieurinnen / Ingenieure (Bachelor / FH-Diplom) (m/w/d)  
in den Fachrichtungen Bauingenieurwesen oder Umweltingenieurwesen

Der Dienstort ist Berlin.  
Referenzcode der Ausschreibung 20201899_9311
 

Ihre Aufgaben:

Das Aufgabengebiet umfasst

  • Erstellen von Beiträgen und Stellungnahmen zu Planfeststellungsverfahren und Raumordnungsverfahren der Länder Berlin und Brandenburg oder sonstiger Dritter
  • Abgeben von Stellungnahmen zu Vorhaben anderer öffentlicher Verwaltungen und sonstiger Dritter
  • Bearbeitung von strom- und schifffahrtspolizeilichen Genehmigungen bzw. Anlagen sowie Benutzungen Dritter, insbesondere
    • Prüfen der Anzeigen über Benutzungen und Anlagen Dritter,
    • Vorbesprechungen durchführen zur Klärung des Antragsgegenstandes und der Randbedingungen im Einzelfall,
    • Festlegung verkehrlicher Randbedingungen zur Genehmigungsfähigkeit der Anträge und Erteilen der Zwischenbescheide,
    • Anfordern erforderlicher Unterlagen, Gutachten, Berechnungen etc.,
    • Ortsbegehungen durchführen, Abstimmen der Planung mit Landesbehörden etc.,
    • Prüfen der vollständigen Unterlagen in strom- und schifffahrtspolizeilicher Hinsicht
    • Erteilen, Versagen bzw. Widerrufen der strom- und schifffahrtspolizeilichen Genehmigungen
  • Abnehmen und Überwachen der genehmigten Anlagen und der SSGen einschl. Rückbau von Anlagen
  • Erstellen von Fachbeiträgen zu den mit den strom- und schifffahrtspolizeilichen Genehmigungen verbundenen privatrechtlichen Regelungen für die Nutzung
  • Erteilen und Umsetzen von strompolizeilichen Verfügungen, insbesondere: Prüfen der Rechtsgrundlagen, Aufstellen der Verwaltungsakte, Veranlassen und Überwachen der Zwangsmaßnahmen

Ihr Profil:

Zwingende Anforderungskriterien:

  • Abgeschlossenes Studium in den Fachrichtungen Bauingenieurwesen oder Umweltingenieurwesen (Bachelor/ FH-Diplom)

Wichtige Anforderungskriterien:

  • Kenntnisse im konstruktiven Ingenieurbau, Wasserbau sowie Baubetrieb
  • Kenntnisse in Geotechnik/Grundbau
  • wünschenswert sind Erfahrungen in Planung und Bauüberwachung, vorzugsweise von Wasserbauwerken
  • von Vorteil sind gute Kenntnisse der Grundlagen des Verwaltungshandelns und im Verwaltungsrecht
  • Sicherer Umgang mit den MS-Office-Programmen und Datenbanken
  • verhandlungssichere Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (mindestens C1-Niveau gemäß GER)
  • Sicheres und überzeugendes Auftreten in Verhandlungen mit Dritten
  • Gutes mündliches und schriftliches Kommunikationsvermögen
  • Gutes Planungs- und Organisationsvermögen
  • Fähigkeit und Bereitschaft zum eigenverantwortlichen und selbstständigen, auch teamorientierten, interdisziplinären und ergebnisorientierten Handeln
  • Fahrerlaubnis der Klasse B und die Bereitschaft, ein Dienstkraftfahrzeug zu führen Fähigkeit und Bereitschaft zur Einarbeitung

Unser Angebot:

Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 10 TVöD soweit die persönlichen und tariflichen Anforderungen erfüllt sind. Informationen zum TVöD sowie die Entgelttabelle TVöD Bund erhalten Sie auf der Homepage des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat
(http://www.bmi.bund.de).

 

Das WSA Berlin unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Wir bieten unseren Beschäftigten individuelle Arbeitszeitabsprachen sowie Gleitzeit, um die Vereinbarkeit von Berufs- und Familieninteressen zu berücksichtigen. Wir fördern zudem aktiv die Gesundheit der Beschäftigten durch das Angebot an Sport- und Gesundheitsmaßnahmen.

Besondere Hinweise:

Der Dienstposten ist grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Dies setzt jedoch voraus, dass eine ausreichende Anzahl geeigneter Bewerbungen vorliegt und eine zeitlich korrespondierende vollständige Besetzung des Dienstpostens sichergestellt ist.

 

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt.

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

 

Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten.

 

Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 15.12.2020 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

 

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

 

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Diplom/-Bachelorurkunde und -zeugnis, Führerschein der Klasse B in Kopie und Arbeitszeugnisse/Beurteilungen) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

 

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Studienabschluss bzw. Ihre Laufbahnbefähigung sowie unter „Berufserfahrung“ die letzten drei Arbeitgeber inklusive des aktuellen Arbeitgebers.

Sie können sich auch per Post unter „Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen, Schloßplatz 9, 26603 Aurich“ bewerben.

 

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

Ansprechpartner/in:

Für weitere Auskünfte stehen im Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Spree-Havel der Fachbereichsleiter S Herr Sühl Tel. 030 695-32330 sowie der Fachgebietsleiter A2 Herr Tscharntke Tel. 03381 266-421 für tarifliche Angelegenheiten zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie über das Internet unter http://www.wsa-spree-havel.wsv.de oder http://www.bav.bund.de.