Dipl.-Ingenieur/in (w/m/d) FR Bauingenieurwesen in Karlsruhe, Baden-Württemberg

   

Beim Regierungspräsidium Karlsruhe ist beim Landesbetrieb Gewässer (LBG) am Dienstort Karlsruhe eine Stelle zunächst auf zwei Jahre befristet zu besetzen als

Diplom-Ingenieurin / Diplom-Ingenieur (w/m/d) (Universitäts- bzw. Masterabschluss) der Fachrichtung Bauingenieurwesen

Der Landesbetrieb Gewässer ist zuständig für alle landeseigenen Gewässer und Hochwasserschutzanlagen im Regierungsbezirk Karlsruhe. Neben Betrieb und Unterhaltung übernimmt er an diesen Gewässern und Hochwasserschutzanlagen auch alle Planungs- und Baumaßnahmen. Im Fokus stehen die Umsetzungen von Hochwasserschutzmaßnahmen, gewässer­ökologischer Maßnahmen, Dammer­tüchtigungs­maßnahmen sowie Maßnahmen des Integrierten Rheinprogramms.

Der Landesbetrieb Gewässer (LBG) setzt sich zusammen aus den Referaten:

  • 53.1. Gewässer I. Ordnung, Hochwasserschutz und Gewässerökologie, Planung und Bau
  • 53.2. Gewässer I. Ordnung, Hochwasserschutz und Gewässerökologie, Betrieb und Unterhaltung, IRP

Im Referat 53.1 wird eine Mitarbeiterin / ein Mitarbeiter zur Planung und zum Bau von Maßnahmen des Dammertüchtigungsprogramms des Landes Baden-Württemberg (Dammabschnitte mit höchster Priorität) gesucht.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Wahrnehmung der Bauherrenfunktion in der Planungs- und Bauphase
  • Auswahl, Beauftragung und Koordination von Ingenieurbüros und Baufirmen
  • Abstimmung mit allen Projektbeteiligten
  • Vertretung der Projekte in der Öffentlichkeit

Ihr Profil:

  • Diplom- oder Masterabschluss der Fachrichtung Bauingenieurwesen oder Abschluss eines vergleichbaren Studiengangs an einer Universität (entsprechende Masterabschlüsse von Fachhochschulen müssen für den Zugang zum höheren Dienst der öffentlichen Verwaltung akkreditiert sein)
  • Vertiefte Kenntnisse im Bereich Wasserbau und des Bauvertragswesens
  • Selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten
  • Verhandlungsgeschick, sicheres Auftreten und Teamfähigkeit

Neben abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Aufgaben, die bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 13 TV-L vergütet werden, bieten wir attraktive Beschäftigungsbedingungen. Darüber hinaus unterstützen wir Ihre Mobilität mit dem JobTicket BW. Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Bewerbungen bitten wir bis spätestens 21.03.2021 unter Angabe der Kennziffer 18_2021 einzusenden. Bitte nutzen Sie hierfür ausschließlich unser Onlinebewerbungsportal. Den Zugang hierzu finden Sie auf unserer Homepage im Bereich „Stellenangebote“.

Für Fragen zum konkreten Aufgabenbereich steht Ihnen Herr Referatsleiter Schneider (Tel.: 0721 / 926-7611) zur Verfügung. Bei sonstigen Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Ilg vom Personalreferat (Tel.: 0721 / 926-6242).

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung können unserer Homepage Bereich „Stellenangebote“ entnommen werden.

www.rp-karlsruhe.de