Laboringenieur*in für den Konstruktiven Ingenieurbau in Kiel, Schleswig-Holstein

     

bild

Wissensvermittlung mit starkem Praxis­bezug – dafür steht die Fach­hochschule Kiel seit mehr als 50 Jahren. An sechs Fach­bereichen werden rund 8000 Studierende inter­disziplinär auf aktuelle Heraus­forderungen von Wirtschaft und Gesell­schaft vorbereitet. Das Personal der zweit­größten Hoch­schule des Landes leistet einen wichtigen Beitrag dazu.

Werden Sie Teil des Teams: Wir suchen zum nächst­möglichen Zeit­punkt am Fachbereich Medien der Fachhoch­schule Kiel am Institut für Bauwesen (IfB) eine*n:

Laboringenieur*in für den Konstruktiven Ingenieurbau

Es handelt sich um eine Vollzeit­position mit 100% (zurzeit 38,7 Stunden / Woche) der regel­mäßigen Arbeits­zeit. Die Stelle ist zunächst bis zum 31.12.2023 befristet, eine Entfristung wird angestrebt.

Das Institut für Bauwesen (IfB) bietet seit dem Wintersemester 2018 / 19 erstmals den acht­semestrigen Studiengang „Bau­ingenieur­wesen“ als Bachelor of Engineering an. Zum Aufbau sowie zur Sicher­stellung des Labor- und Übungs­betriebes im Konstruk­tiven Ingenieur­bau suchen wir für folgende Aufgabenbereiche eine*n Labor­ingenieur*in.

Das Aufgabengebiet:

  • Mitwirkung beim Aufbau des sich derzeit im Aufbau befindenden Labors für Konstruk­tiven Ingenieur­bau, z.B. bei der Konzeption und Auswahl der Labor­ausstattung (Geräte, Prüf­maschinen, Mess­technik sowie Mitwirkung bei deren Ausschreibung und Bean­tragungen etc.)
  • Konzeption, Vorbereitung, Betreuung und Durchführung von Labor­übungen im Konstruktiven Ingenieurbau (Vorstellung Schalung / Bewehrung, Vorspannung von Stahlbeton­bauteilen, Durch­führen von Bauteilversuchen), inklusive der selbstständigen Planung von Versuchs­aufbauten, inklusive der Messtechnik, Herstellung von Prüfkörpern (ggf. mit Unter­stützung von wissen­schaftlichen Hilfs­kräften) und der Auswertung von Messergebnissen
  • Anleitung, Unterweisung und Begleitung von studentischen Laborarbeiten im Bereich des Konstruktiven Ingenieur­baus (Herstellung von Prüfkörpern, Durchführen von Bauteil­versuchen)
  • Selbstständige Planung von Versuchsaufbauten, inklusive Messtechnik, Herstellung von Prüf­körpern (ggf. mit Unterstützung von wissen­schaftlichen Hilfskräften) sowie Durch­führung von Bauteil­versuchen, Auswertung von Messergebnissen
  • Koordination, Wartung und Pflege der Laboreinrichtung sowie Bedienung und Wartung von Geräten

Es erwartet Sie eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit an der größten Fachhoch­schule des Landes Schleswig-Holstein in einer Stadt mit hoher Lebens­qualität. Als familienfreundliche Arbeitgeberin bieten wir Ihnen durch unsere flexiblen Elemente der Arbeits­zeitgestaltung und Teil­zeitbeschäftigung sehr gute Voraussetzungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Es be­steht die Möglichkeit einer zusätzlichen Altersvorsorge (VBL), Fort- und Weiterbildungen, innerbe­triebliche Angebote und die Möglichkeit zur Teilnahme am Campus-Leben.

Ihre Qualifikation:

Fachliche Anforderungen

  • Abgeschlossenes Hochschul­studium im Bauingenieur­wesen mit dem Schwerpunkt Konstruktiver Ingenieurbau
  • Mehr­jährige praktische Berufserfahrung (idealerweise in einem Prüflabor für Konstruktiven Ingenieurbau) oder als Ingenieur/in (m/w/d) mit Bezug zur direkten Bauaus­führung
  • Sicherer Umgang mit ein­schlägigen Prüfmaschinen und Geräten sowie zugehöriger Messtechnik
  • Erfahrungen bei der Durch­führung und Dokumentation von Laborversuchen
  • Sehr gute EDV-Kenntnisse, insbesondere den einschlägigen Paketen zur Programmierung von Prüf-, Mess-, Steuer- und Regel­anwendungen

Persönliche Fähigkeiten

  • Eigen­verantwortliches, strukturiertes und ergebnis­orientiertes Arbeiten mit Führungserfahrung im Bereich Forschung und Entwicklung
  • Freude an der Lehre, an analytischen Aufgaben­stellungen und praxis­orientierter Forschungs­arbeit
  • Aufgeschlossenes und sicheres Auftreten mit ausgeprägter Service­orientierung im Umgang mit Lehrenden und Studierenden
  • Teamfähigkeit und Leistungs­bereitschaft
  • Bereit­schaft zu flexiblen Arbeits­zeiten (in Ausnahme­fällen früh oder spät am Tag oder am Wochenende)
  • Bereitschaft, die Entwicklung des Instituts für Bauwesen engagiert und teamorientiert voran­zutreiben

Wir bieten Ihnen:

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Vorschriften des Tarif­vertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Vergütung richtet sich nach den tarif­lichen und persönlichen Voraussetzungen und kann bei Erfüllung der Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 12 TV-L ge­währt werden. Die Höhe des Entgelts richtet sich nach der Anlage B zum TV-L. Die Stufenzuordnung ist abhängig von der Berufserfahrung und richtet sich nach § 16 TV-L.

Die Fach­hochschule Kiel setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Schwer­behinderte und ihnen Gleich­gestellte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Fachhochschule Kiel ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Be­schäftigten in der Landes­verwaltung zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist daraufhin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden.

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die Förderung der Teilzeit­beschäftigung liegen im besonderen Interesse der Fach­hochschule Kiel. Deshalb werden an Teilzeit interessierte Bewerber*innen besonders angesprochen. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeit­wünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebens­lauf, Abschluss- und Arbeits­zeugnisse), bei Bewerbungen aus der öffentlichen Verwaltung mit einer aktuellen Beurteilung und einer Einverständnis­erklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte, richten Sie bitte bis zum 25. März 2021 an die

Personalabteilung der Fachhochschule Kiel, Sokratesplatz 1, 24149 Kiel

oder per E-Mail, zusammengefasst als ein PDF-Dokument (Größe max. 2 MB) an karriere@fh-kiel.de (Kennung / Betreff: Laboringenieur*in Konstruktiver Ingenieur­bau). Auf die Vorlage von Lichtbildern / Bewerbungs­fotos verzichten wir ausdrücklich und bitten, davon abzusehen. Bei Bewerbungen in Papierform bitten wir um Übersendung von Kopien, da die Bewerbungs­unterlagen nicht zurückgesandt werden.

Ihre personenbezogenen Daten werden zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens auf der Grundlage des § 85 Absatz 1 des Landesbeamten­gesetzes und § 15 Absatz 1 des Landesdaten­schutzgesetzes verarbeitet. Weitere Informationen können Sie unseren Hinweisen zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren (www.fh-kiel.de/wir/stellenangebote/) entnehmen.

Bei Fragen zum Aufgaben­gebiet wenden Sie sich bitte an den zuständigen Fachprofessor für Konstruktiven Ingenieurbau, Herrn Professor Dr.-Ing. Stephan Görtz unter E-Mail stephan.goertz@fh-kiel.de. Allgemeine Fragen zur Ausschreibung richten Sie bitte an die Personalabteilung der Fach­hochschule Kiel unter den Telefonnummern 0431/210 1342 bzw. 0431/210 1341.

ZertifikatDie Fachhochschule Kiel ist im
„audit familiengerechte hochschule“
erfolgreich zertifiziert worden.