Architekt/in bzw. Bauingenieur/in (w/m/d) Schwerpunkt Hochbau in Bochum, Nordrhein-Westfalen

     

Die Stadt Bochum mit ca. 371 000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist mit einer Vielzahl anspruchs­voller Wissen­schafts-, Bildungs- und Kultur­stätten sowie vielen Einrichtungen für Freizeit, Sport und Erholung eines der wirtschaftlichen und kulturellen Zentren des Ruhrgebiets.

Die eigenbetriebsähnliche Einrichtung Zentrale Dienste der Stadt Bochum sucht eine / einen

Architektin / Architekten bzw. Bauingenieurin / Bauingenieur (w/m/d) Schwerpunkt Hochbau

für die Stabsstelle Schulbau und Bauten in Systembauweise im Technischen Gebäudemanagement.

Was sind Ihre Aufgaben?

Zu Ihren Aufgaben gehören die Projektleitung und Projektsteuerung in allen Projektstufen und Handlungsbereichen sowie Bauherren- und Verwal­tungs­leistungen.

Dazu zählen unter anderem:

  • Sachgebietsübergreifende Koordinations- und Expertenaufgaben bezogen auf die Themen
      • Schulbau (u.a.  rechtliche Anforderungen, Möglichkeiten der räumlichen Organisation von Funktionsbereichen, Flächenbedarfe, Standards, Prozesse)
      • Bau von Schulen und Kindertageseinrichtungen in Systembauweise
  • Mitwirkung bei der Weiterentwicklung der Schulbauleitlinien für die Stadt Bochum
  • Leitung von bzw. Mitarbeit in Projekten zur Erstellung von Bauten – auch in Systembauweise (Schul- und Kindergartenbau)
      • Maßnahmen zur Sicherstellung der Einhaltung der Projektziele
      • Überprüfungen der Leistungen von Objekt- und Fachplanern 
      • Durchführung der Vergabeverfahren
      • Herbeiführung der erforderlichen Genehmigungen
  • Erstellung von Vorlagen für politische Gremien und Veröffentlichungen

Was erwarten wir von Ihnen?

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium (Bachelor oder Diplom) der Fachrichtung Architektur bzw. Bauingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Hochbau
  • Mindestens fünfjährige einschlägige Berufserfahrung nach Abschluss des Studiums bezogen auf komplexe gebäudebezogene Hochbaumaßnahmen (möglichst im Bereich von Neu-, Um- und Erweiterungsbauten)
  • Fähigkeit aufgrund der bisherigen beruflichen Erfahrungen das Leistungsbild der Projektsteuerung im Sinne der AHO abzudecken
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich des Schulbaus und / oder in Bezug auf die Erstellung von Bauten in Systembauweise sind sehr wünschenswert. 
  • Selbstständige und zielorientierte Aufgabenwahrnehmung unter Beachtung der maßgeblichen Vorschriften und technischen Regelwerke (unter anderem HOAI, VOB, VgV, Regelungen der AHO, Zuwendungsbedingungen, DIN-Vorschriften)
  • Fähigkeit zur vorausschauenden Planung und Koordination komplexer Baumaß­nahmen
  • Hohe Verantwortungs-, Entscheidungs- und Einsatzbereitschaft sowie team­orien­tiertes Arbeiten
  • Fähigkeit, Sachverhalte und Arbeitsergebnisse transparent und überzeugend darzustellen
  • Sehr gute Sprachkenntnisse mit mindestens dem Sprachniveau C2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen
  • Sicheres Auftreten und Kundenorientierung im Umgang mit Fachämtern, politischen Gremien und externen Beteiligten
  • PC-Kenntnisse in der Standardsoftware (MS-Office-Anwendungen)
  • Bereitschaft zur umfassenden Nutzung eingesetzter Spezialsoftware (zur Erstellung von Ausschreibungen, für Bauzeitenplanungen und zur Budget­steuerung)
  • Bereitschaft zum Einsatz des privateigenen Pkw im Stadtgebiet Bochum für dienstliche Zwecke gegen Kostenerstattung

Was bieten wir Ihnen?

  • Umfassende Einarbeitungsphase
  • Förderung der individuellen Kompetenzen, inklusive des Besuchs der erforder­lichen Fort- und Weiterbildungen
  • Gesunde Arbeitsbedingungen
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Vielfältige, interessante, anspruchsvolle und selbstständige Tätigkeit und die Möglichkeit, die Umsetzung von städtischen Baumaßnahmen nachhaltig und zukunftsorientiert zu gestalten
  • Unbefristetes Arbeitsverhältnis in Vollzeit, die Besetzung mit reduzierter Arbeits­zeit ist grundsätzlich möglich
  • Arbeitszeit von 39 Stunden bei Tarifbeschäftigten, 41 Stunden bei Beamtinnen und Beamten (w/m/d), die flexibel im Rahmen der Gleitzeit gestaltet werden kann
  • Leistungsgerechte Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 12) bzw. entsprechend der Besoldungsgruppe A 12 LBesG (vorbehaltlich einer endgültigen Bewertung)
  • Erfahrungsstufenzuordnung je nach einschlägiger Berufserfahrung

Welche Rahmenbedingungen müssen Sie beachten?

  • Bei Beamtinnen und Beamten (w/m/d) muss die Befähigung für den gehobenen bautechnischen Dienst (seit dem 01.07.2016: Befähigung für die Ämtergruppe des 1. Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2) vorliegen.
  • Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach den Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes (LGG) bevorzugt berücksichtigt.
  • Grundsätzlich können die Aufgaben auch mit reduzierter Arbeitszeit wahrgenommen werden. Eine flexible Arbeitszeitgestaltung kann, orientiert an den dienstlichen Erfordernissen, vereinbart werden. Teilen Sie uns dazu bitte Ihre Vorstellungen mit. Aus Raumgründen steht allerdings nur ein Arbeitsplatz zur Verfügung, so dass ein „echtes“ Jobsharing erforderlich ist, damit dieser Arbeitsplatz ganztägig besetzt ist.




 

Haben Sie noch Fragen?

Wir beantworten sie gerne:
Olaf Fischer (Tel. 0234/910-4310), Ulrich Taruttis (Tel. 0234/910- 4330) im Technischen Gebäudemanagement oder Dagmar Lemke (Tel. 0234/910-4411) im Kaufmännischen Gebäudemanagement.

Sind Sie interessiert?

Dann bewerben Sie sich bitte (mit Lebenslauf, Zeugnissen und Informationen zu Fort- und Weiterbildungsmaß­nahmen) bis zum 16.07.2021 unter Angabe der Kennziffer 10/97 FP per E-Mail an
AmtZD-Bewerbung@bochum.de. Eingereichte Bewerbungsmappen werden nicht zurückgesandt.

Stadt Bochum
Zentrale Dienste
44777 Bochum

Wir sind eine moderne und innovative Dienstleistungs­verwaltung im Herzen des Ruhrgebiets. Bei uns gehört der Umgang mit kultureller Vielfalt, die Kommu­nikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebens­weisen, zum Alltag. Wir pflegen eine Unter­nehmens­kultur, die von gegenseitigem Respekt und Wert­schätzung geprägt ist.