Dipl.-Ingenieur (w/m/d) (FH) bzw. Bachelor Bauingenieurwesen in Erlangen, Bayern

   

Erlangen – die Stadt für Alle. Offen aus Tradition

Die Universitäts- und Medizinstadt Erlangen ist weltoffen, lebenswert, dynamisch und familien­freundlich. Über 2.800 Beschäftigte arbeiten jeden Tag für eine Stadt, in der alle teilhaben können. Wir setzen auf Service­orientierung sowie moderne Strukturen und wollen eine vertrauens­volle Partnerin für Bürger*innen sein. Beschäftigte sollen bei uns die Chance haben, ihre Talente zu entfalten, Fähigkeiten und Ideen einzu­bringen und damit die Stadt Erlangen aktiv mitzu­gestalten.

Werden auch Sie Teil unserer Gemeinschaft!

Der Entwässerungs­betrieb der kinder- und familien­freund­lichen Stadt Erlangen sucht zum nächst­möglichen Zeitpunkt unbefristet einen

Diplom-Ingenieur (w/m/d) (FH) bzw. Bachelor der Fachrichtung Bauingenieurwesen

Stellenwert: EG 11 TVöD bzw. BesGr. A 11 BayBesG,
für den Tarifbereich zuzüglich monatlich 400 € brutto Arbeits­markt­zulage
Arbeitszeit: 39 bzw. 40 Std. / Wo. (Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig.)

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Planung und Abstimmung von Bau­maßnahmen der Kanalisation sowie der Sonder­bauwerke
  • Beauftragung, Über­wachung und Abrechnung von Ingenieur­büros im Rahmen der Bauherren­funktion bei der Planung von Entwässerungs­anlagen sowie bei der Aktualisierung und Ergänzung des General­entwässerungs­planes sowie hydraulischer Berechnungen
  • Durchführung von Vergaben nach VOB, UVgO, VgV, HOAI
  • Wahrnehmung der Bauherren­funktion gegen­über Planungen und Plan­verfahren Dritter
  • Eigenüberwachung der Abwasser­anlage gemäß Eigen­über­wachungs­verordnung Bayern

Wir erwarten:

  • ein abgeschlossenes Studium als Diplom-Ingenieur*in (FH) bzw. Bachelor of Engineering der Fach­richtung Bau­ingenieur­wesen oder die Laufbahn­befähigung für die dritte Qualifikations­ebene der Fach­lauf­bahn „Natur­wissen­schaft und Technik“, fachlicher Schwer­punkt „bautechnischer und umwelt­fachlicher Verwaltungs­dienst“, Fach­gebiet „Wasser­wirtschaft“
  • Führerschein der Klasse B (bitte Nach­weis beilegen)
  • gute Kenntnisse im Vertrags­recht (VOB, HOAI etc.) sind wünschens­wert
  • Leistungs­bereitschaft, Eigen­initiative sowie Verant­wortungs­bewusstsein
  • gute mündliche und schrift­liche Ausdrucks- und Verhandlungs­fähigkeit sowie Durch­setzungs­fähigkeit
  • Einsatz des privaten Kraft­fahrzeuges für dienst­liche Zwecke ist wünschens­wert

Wir bieten:

  • Fortbildung zur Förderung der persön­lichen und beruf­lichen Weiter­bildung
  • attraktive betriebliche Alters­vorsorge für Tarif­beschäftigte und umfang­reiche Sozial­leistungen sowie Gewährung von vermögens­wirksamen Leistungen
  • vergünstigtes VGN-Ticket / -FirmenAbo sowie Zuschuss für den öffent­lichen Personen­nah­verkehr
  • Betriebliches Gesundheits­management

Kontakt: Herr Engelhardt, Tel. 09131 86-2346, und Frau Armbruster, Tel. 09131 86-2760
Bewerbungsfrist bis: 07.02.2022
Stellen-ID: 754994

Wir bitten Sie, die Online-Plattform www.interamt.de zu nutzen und von Bewerbungen auf dem Post­weg oder per E-Mail abzusehen. Bewer­bungen, die auf dem Postweg bei uns ein­gehen, werden nach Abschluss des Ver­fahrens nicht zurück­ge­schickt.

Weitere Informationen finden Sie unter
https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=754994.

Selbstver­ständ­lich werden aner­kannte ausländische Bil­dungs­ab­schlüsse berück­sichtigt.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Die Stadt Erlangen verfolgt eine Politik der Chancen­gleichheit und freut sich über Bewerbungen von Interessent*innen unabhängig von ihrer Nationalität und Herkunft.

Wegen der im Zusammen­hang mit dem Bewerbungs­verfahren zu erhebenden personen­bezogenen Daten bitten wir Sie, unsere Informationen nach Art. 13 und 14 Datenschutz­grundverordnung unter www.erlangen.de zu beachten.

Offen aus Tradition