Position im Bereich Bauingenieurwesen / Neubau von Straßen, Wegen, Plätzen und Ingenieurbauwerken in Viernheim, Landkreis Bergstraße, Hessen

   

Die rund 35.000 Einwohnerinnen und Einwohner Viernheims leben in einer Stadt, die sich durch eine kompakte Siedlungsstruktur auszeichnet. Charakteristisch ist ein Nebeneinander groß- und kleinstädtischer Strukturen sowie Industrie- und großflächige Einzelhandelsnutzungen und eine sehr gute Anbindung an das Verkehrsnetz. 

Die südhessische Stadt Viernheim liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zu Mannheim und inmitten des Wirtschafts- und Ballungsraumes Metropolregion-Rhein-Neckar und verfolgt seit Jahren Ziele der nachhaltigen ökologischen Stadtentwicklung.

Beim Amt für Stadtentwicklung und Umweltplanung ist ab sofort eine Position im Bereich 

Bauingenieurwesen
Neubau von Straßen, Wegen, Plätzen und Ingenieurbauwerken

zu besetzen. 

Ihre Aufgaben (u.a.):

1. Lichtsignalanlagen

  • Auftragsvergabe, Unterhaltung sowie Wartung sämtlicher Lichtsignalanlagen im Stadtgebiet in Zusammenarbeit mit Herstellfirmen

2. Straßenneubau und Straßenneugestaltung

  • Mitwirkung bei der Aufstellung des Straßenneubauprogramms mit Kostenvoranschlägen für Straßen und Parkplätze zur Vorlage an die städtischen Gremien
  • Unterstützung bei der Koordination des Straßenneubauprogramms mit beteiligten Dienststellen (z.B. Stadtwerke, Telekommunikations-Unternehmen, Polizei, Amt für öffentliche Sicherheit und Ordnung)
  • Umsetzung der Leistungsphasen 6 - 9 HOAI für das Leistungsbild "Verkehrsanlagen" des von den städtischen Gremien festgelegten Straßenneubauprogramms
  • Fertigung der entsprechenden Planungsunterlagen
  • Verhandlungen mit Ingenieurbüros und Ausarbeitung entsprechender Verträge
  • Bauleitung und Fachaufsicht bei Straßenneubaumaßnahmen
    • Aufmaß, Abnahme, Abrechnung und Rechnungsprüfung
    • Technische Angaben für die Berechnung von Erschließungs- und Anschlussbeiträgen

3. Grundhafte Erneuerung von Straßen

  • Mitwirkung bei der Erstellung des fortlaufenden Straßenzustandsberichts
  • Erarbeitung von Vorschlägen, sowie Erstellung einer Prioritätenliste mit Kostenveranschlagung bezüglich der Straßeninstandsetzung (Ausbau und Erneuerung)
  • Kostenberechnungen
  • Durchführung der Leistungsphasen 6 - 9 HOAI für die von den Gremien beschlossenen grundhaften Erneuerungen von Straßen
  • Fertigung von Vergabevorschlägen
  • Technische Angaben für die Berechnung von Erschließungs- und Anschlussbeiträgen
  • Koordination und Überwachung Dritter

4. Brücken, Ingenieurbauwerke und Unterführungen

  • Bauwerksprüfung und -unterhaltung, Bauwerksinstandsetzung und Neubau nach Leistungsphasen 6 - 9 HOAI für das Leistungsbild "Ingenieurbauwerke"
  • Verhandlungen mit Ingenieurbüros und Ausarbeitung entsprechender Verträge
  • Bauleitung und Fachaufsicht bei Neubaumaßnahmen
    • Aufmaß, Abnahme, Abrechnung und Rechnungsprüfung

5. Haushaltswesen

  • Ermittlung und Überwachung der Haushaltsansätze im eigenen Sachgebiet

6. Fertigung von Beschluss- und Informationsvorlagen für die städtischen Gremien

Wir erwarten:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Bauingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Straßen-/Tiefbau oder ein vergleichbares Studium
  • einschlägige Berufserfahrung mit dem öffentlichen Sektor
  • fundierte Rechtskenntnisse im o.g. Aufgabenbereich, explizit im VOB, HOAI usw.
  • Verantwortungsbewusstsein, Belastbarkeit, Durchsetzungsvermögen sowie Teamfähigkeit
  • gute Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit im Umgang mit Bürgerinnen und Bürgern, Investorinnen und Investoren, Planungsbüros sowie politischen Gremien
  • Erfahrung im Umgang mit Standardsoftware und Fachanwendungen (z.B. AutoCAD, GIS) sowie einen routinierten Umgang mit MS-Office-Programmen
  • Bereitschaft zur Wahrnehmung (Gremien-)sitzungen
  • Führerschein Klasse B

Wir bieten:

  • eine anspruchsvolle Tätigkeit in Vollzeit (39 Stunden/Woche)
  • eine unbefristete tarifliche Anstellung in EGr. 11 TVöD-VKA bei einer krisensicheren Arbeitgeberin
  • die üblichen Leistungen des öffentlichen Dienstes (z.B. Jahressonderzahlung, Leistungsentgelt, betriebliche Altersvorsorge, vermögenswirksame Leistungen)
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen der Gleitzeitregelung und Mobiles Arbeiten
  • umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten und Gesundheitsangebote
  • gute ÖPNV-Anbindung und ein Jobticket