Diplom-Ingenieure (FH) bzw. Bachelor / Master (m/w/d) der Fachrichtung Architektur oder Städtebau in München, Bayern

     

Headergrafik - Wir bauen Bayern

Für Maßnahmen der Technischen Universität München (TUM) am Campus Garching suchen wir Dich / Sie.

Diplom-Ingenieure (FH) bzw. Bachelor / Master (m/w/d) der Fachrichtung Architektur oder Städtebau

Wir, das Staatliche Bauamt München 2, planen, bauen und unter­halten für den Frei­staat Bayern sämtliche Gebäude der staatlichen Hoch­schulen, Universitäten und Kliniken im Bereich München sowie den Baye­rischen Landtag. Dazu zählen neben modernsten Instituts- und Forschungsbauten einzigartige, z.T. denkmalgeschützte Hörsaal- Seminar- und Lehr­gebäude mit einem breiten Spektrum unter­schiedlicher Nutzungen und Raum­anforderungen. Die Gebäude sind über­wiegend hoch technisiert und erfordern daher bei der Errichtung sowie im Unterhalt eine entsprechend quali­fizierte Betreuung.

Das Staatliche Bauamt München 2 betreut zahlreiche Liegen­schaften der Technischen Universität München (TUM) am Universitäts- und Forschungs­campus in Garching, aber auch am Stamm­gelände der TUM unmittelbar im Zentrum von München. Die TUM ist eine der drei ersten Exzellenz-Universitäten Deutschlands und zählt zu den besten Universitäten Europas. Spitzen­leistungen in Forschung und Lehre, Inter­disziplinarität und Talent­förderung zeichnen sie aus.

Der Campus Garching nördlich von München bildet das natur­wissenschaftlich-technische Zentrum der TUM. Mit circa 20.000 Studierenden an verschiedenen TUM Schools und Fakultäten ist der Campus der größte aller TUM Standorte. Für inter­disziplinäre Spitzen­forschung auf dem Campus sorgen auch mehrere Forschungs­zentren und die TUM Graduate School. Mit der U-Bahnlinie U6 oder über die Autobahn ist die Universitäts­stadt Garching schnell von der Münchner Innenstadt aus zu erreichen. Zentral am Hauptbahnhof gelegen betreut unsere Abteilung H2.2 mit Sitz in der Marsstraße 30 die Liegen­schaften mit ihrer umfassenden Campus Infra­struktur. Seit 1957 wächst der Campus stetig und bildet zwischenzeitlich einen eigenständigen Stadtteil.

Ihre Aufgabe:

Vertretung des Freistaates Bayern als Bauherr, insbesondere hinsichtlich:

  • Erstellung und Begleitung übergeordneter Liegenschafts-, Infrastruktur- und städtebaulicher Konzepte
  • Machbarkeitsuntersuchungen, Volumenstudien und Entwürfe (Leistungsphasen 2–4)
  • Projektmanagement bei staatlichen Baumaßnahmen, vor allem hinsichtlich Ermittlung, Vorgabe und Überwachung von Terminen, Kosten und Qualitäten
  • Begleitung von BIM-Projekten im Hochbau
  • Auswahl und Führung von externen Ingenieurbüros und Firmen
  • Arbeit im interdisziplinären Projektteam mit Kollegen der Fachrichtungen Elektro- / Versorgungstechnik und technische Gebäudeausrüstung

Was Sie mitbringen:

  • einen Abschluss als Dipl.-Ing. (m/w/d) (Uni / FH) oder ein abgeschlossenes Master- / Bachelorstudium der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen mit Vertiefungsstudium Städtebau oder Stadtplanung oder vergleichbar
  • Erfahrung in der Planung, Betreuung und Koordination von Hochbau, Liegenschafts- und Infrastrukturprojekten
  • Freude an der Konzeption und Erstellung von Liegenschafts- und Hochbaukonzepten
  • Interesse an Aufbau, Koordination und Verwaltung digitaler Daten, digitaler Transformation und Datenvisualisierung
  • Organisationsvermögen, Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein
  • sicheres und freundliches Auftreten
  • ausgeprägte Fähigkeit zur Teamarbeit und interdisziplinärem Denken, Kontakt- und Kooperationsfähigkeit
  • ausgeprägtes Kommunikationsvermögen schriftlich sowie mündlich (Sprachniveau C2 nach GER)
  • Leistungsbereitschaft und aufgabenbezogene Flexibilität
  • Bereitschaft zu fortwährender Weiterbildung

Was wir bieten:

  • Dienststelle: Staatliches Bauamt München 2; Dienstort: Marsstraße 30 in der Nähe des Hauptbahnhofes München
  • ein sehr vielseitiges, abwechslungsreiches und fortschrittliches Aufgabengebiet, das nach entsprechender Einarbeitung weitgehend eigenverantwortlich ausgeführt werden kann
  • anspruchsvolle und innovative Projekte, die an dem Nutzen für die Allgemeinheit ausgerichtet sind
  • Arbeit in einem kollegialen und motivierten Team aus Frauen und Männern
  • einen konjunkturunabhängigen Arbeitsplatz
  • familienfreundliche Rahmenbedingungen (Gleitzeit, Teilzeitmöglichkeiten etc.) und Einstellung des Arbeitsumfeldes
  • transparente und attraktive Bezahlung nach TV-L und Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes (z.B. betriebliche Altersvorsorge bei der VBL)
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement (Sportgruppen, Vorträge zu verschiedenen Gesundheitsthemen etc.)
  • ein breitgefächertes hausinternes Fortbildungsprogramm zur Einarbeitung und Vernetzung neuer Mitarbeiter, das einen reibungslosen Einstieg ermöglicht und spezifische Kenntnisse vermittelt
  • vergünstigte Einkaufsmöglichkeiten und ermäßigte Eintrittskarten zu kulturellen Veranstaltungen
  • Jobticket des Freistaats Bayern mit Ermäßigungen für Bahn, MVV, Meridian, BOB
  • kontinuierliche Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Option zur Beamtenausbildung steht offen

Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt.

Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Die Stelle ist teilzeitfähig.

Wir freuen uns auf eine aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Kopien der Abschluss- und Arbeitszeugnisse), die bitte schriftlich oder per E-Mail bis 08.06.2022 (in einer Datei) an folgende Adresse gesendet wird:

bewerbung@stbam2.bayern.de

Staatliches Bauamt München 2
Personalabteilung
Ludwigstraße 18
80539 München

Weitere Informationen über uns: http://www.stbam2.bayern.de

Für Fragen und Infor­mationen ist bei uns Frau Djemaa telefo­nisch unter 089 693321-231 erreichbar.

Bitte ausschließlich Kopien oder digitale Bewerbungen ein­reichen, da eine Rücksendung der Unter­lagen leider nicht erfolgen kann.

Bitte beachten Sie zudem, dass Reise­kosten für ein eventuelles Vorstellungs­gespräch und sonstige Aus­lagen im Rahmen des Bewerbungs­verfahrens nicht übernommen werden können.