Professur (w/m/d) Lehr- und Forschungsgebiet Baumechanik und konstruktiver Ingenieurbau in Nürnberg

   

Innovation braucht Vielfalt

Als Professor*in an der TH Nürnberg haben Sie ein einzig­artiges beruf­liches Umfeld. Als große Hochschule bieten wir Ihnen viele Möglich­keiten, Ihre Tätig­keit flexibel zu gestalten. Ihre inno­vativen Ideen in Lehre und Forschung und Ihre Mitwirkung in strategischen Projekten prägen das Profil unserer Hoch­schule mit.

Bei uns agieren Sie vernetzt in kollegialen Teams. Sie arbeiten mit Studierenden in inno­vativen Lehr- und Lern­formaten und begleiten aktiv deren Persön­lich­keits­entwicklung. Sie bringen Ihre Kompetenz in interessante und gesell­schaft­lich relevante Vorhaben ein. Sie sind hochschul­weit und inter­national inter­disziplinär vernetzt. Der Transfer Ihrer Erkenntnisse in die Praxis schafft einen Mehr­wert für die Menschen – so gestalten Sie den techno­logischen und gesell­schaftlichen Wandel aktiv mit.

An der Fakultät Bauingenieurwesen ist zum Sommersemester 2023 oder später eine Professur der BesGr W 2 für das Lehr- und Forschungsgebiet

Baumechanik und konstruktiver Ingenieurbau

zu besetzen.

Ihre Aufgaben

  • Lehrveranstaltungen in allen Studiengängen und vertieften Studienrichtungen mit Schwerpunkt im konstruktiven Ingenieurbau
  • Grundlagenvermittlung in der Baumechanik und der Ingenieurmathematik und Mitarbeit in der Lehre von Grundlagenfächern
  • Konzeption und Durchführung lehrunterstützender Übungen und Studienarbeiten unter Anwendung digitaler Werkzeuge
  • Konzeption und Mitarbeit an praxis- oder forschungsorientierten Projekten
  • Initiierung und Durchführung eigener Forschungsprojekte bzw. Teilhabe an gemeinsam initiierten, auch interdisziplinären Forschungsprojekten
  • Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung

Ihr Profil

Vorausgesetzt werden:

  • Mehrjährige, einschlägige Berufserfahrung in der Tragwerksplanung, der Bauindustrie oder der Bauverwaltung
  • Mehrjährige Berufserfahrung und hervorragende Kenntnisse in dem ausgeschriebenen Fachgebiet
  • Ausgezeichnete Kenntnisse im zugehörigen nationalen Regelwerk
  • Sehr gute Vernetzung mit der konstruktiven Praxis und/oder fachbezogenen Gremien
  • Hervorragende Deutschkenntnisse für den überwiegend deutschsprachigen Lehrbetrieb

Erfahrung und Kenntnisse in einem oder mehreren der folgenden Themenfelder sind wünschenswert:

  • Lehre und Nutzung digitaler Fachwerkzeuge, z.B. für das E-Learning
  • Softwaregestützte Berechnungs- und Bemessungsverfahren

Wir suchen eine Persönlichkeit, die die genannten Aufgabengebiete in der Lehre engagiert betreut und Freude am Umgang mit interessierten Studierenden mitbringt. Wir bieten Ihnen persönliche Entfaltungsmöglichkeiten bei weitgehend selbstbestimmtem Arbeiten. Neben der anregenden Tätigkeit mit Studierenden haben Sie die Möglichkeit, Projekte in der angewandten Forschung und Entwicklung zu bearbeiten. Sie können die vielfältigen Möglichkeiten an einer der größten Hochschulen Bayerns mit hervorragend ausgestatteten Laboren nutzen, und all dies im Herzen der Metropolregion Nürnberg.

Einstellungs­voraussetzungen sind

Ein abgeschlossenes Hochschulstudium. Die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit ist durch die Qualität einer Promotion oder durch einen anderen Nachweis (Gutachten über promotionsadäquate Leistungen) zu belegen. Pädagogische Eignung sowie besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis, die nach Abschluss des Hochschulstudiums erworben sein muss und von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereiches ausgeübt worden sein müssen; in besonderen Fällen kann der Nachweis der außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübten beruflichen Praxis dadurch erfolgen, dass über einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren ein erheblicher Teil der beruflichen Tätigkeit in Kooperation zwischen Hochschule und außer­hochschulischer beruflicher Praxis erbracht wurde.

In das Beamtenverhältnis kann berufen werden, wer das 52. Lebensjahr noch nicht vollendet hat. Nach Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist die Berufung in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit vorgesehen.

Menschen mit Schwer­behinderung werden bei ansonsten im Wesent­lichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevor­zugt eingestellt.

Die Hochschule strebt insbesondere im wissen­schaftlichen Bereich eine Erhöhung des Anteils von Frauen an. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich gewünscht. Die TH Nürnberg hat das Zertifikat „Familiengerechte Hochschule“ erstmals 2005 erworben.

Interessiert?

Dann unternehmen Sie den nächsten Schritt und verwirk­lichen Sie Ihre beruf­lichen Ziele mit uns! Wir freuen uns auf Ihre aussage­kräftige Bewerbung bis zum 30. September 2022. Bitte nutzen Sie aus­schließ­lich unser Online-Bewerbungsportal.

Bei Fragen zur Professur steht Ihnen gerne Prof. Dr. Eric Simon (eric.simon@th-nuernberg.de) zur Verfügung.

Werden Sie Professor*in an der TH Nürnberg und erfahren Sie mehr zu unseren Angeboten und zum Berufungs­verfahren unter den FAQ.